Cream-to-Powder Deocreme

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 402
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Candela » 14. Mai 2019, 11:27

Hallo ihr Lieben,

ich beschäftige mich gerade mit der Herstellung von Deo (eines der wenigen Dinge, die ich aktuell noch kaufe). Herkömmliche Sprays und Roll-Ons finde ich immer etwas klebrig, daher mag ich die nicht so gerne. Außerdem sollte mein Deo möglichst nicht nur Geruchsbildung vermeiden, sondern idealerweise auch Schweiß absorbieren.

Da ich total begeistert von der Satin Compact Foundation bin, kam ich auf die Idee, die Rezeptur abzuwandeln, um eine Cream-to-Powder Deocreme zu entwickeln.

Hier meine bisherige Rezept-Idee:

Phase A:
35% Maisstärke
5% Kieselsäure

Phase B:
33,3% Cetiol Ultimate
15% Jojobaöl
0,5% Decalact Deo
5% Triethylcitrat
0,2% Magnolienextrakt

Phase C:
1% Carnaubawachs

Herstellen würde ich sie genauso wie die SCF. Was meint ihr, kann das funktionieren, oder übersehe ich was? :gruebel: Hat jemand von euch vielleicht sogar schonmal etwas in diese Richtung versucht?
Liebe Grüße
Candela


Gloa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 157
Registriert: 17. Februar 2019, 19:10

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Gloa » 14. Mai 2019, 19:28

Die Idee, das Cetiol Ultimate in eine Deoformulierung einzubauen, finde ich total interessant, Candela.
Das Decalact Liquid und das Triethylcitrat habe ich nicht daheim.
Muss morgen sowieso ein neues Deo rühren, da werde ich mal probieren, das Cetiol mit an Bord zu nehmen.
Allerdings kommt bei mir immer Natron mit dazu.
Aber das sollte doch auch klappen. Werde mir ein Rezept überlegen und dann berichten.

Herzlichst Gloa

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 402
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Candela » 14. Mai 2019, 21:37

Hallo Gloa,
toll, dass du dich an dem Experiment beteiligst! :sunny:

Ich habe tatsächlich einen einzigen Hersteller gefunden, der eine Deocreme mit einem Cream-to-Powder-Effekt auslobt: klick
Es ist ein Natron-Deo, zwar nicht mit Cetiol Ultimate, dafür mit Coco-Caprylate. Der Puder-Effekt sollte mit Cetiol Ultimate noch stärker ausgeprägt sein, denke ich.

Mir fehlt für mein Rezept leider auch Triethylcitrat, sonst hätte ich vermutlich schon eine Testcharge gerührt. :wink:

Mich verunsichert allerdings noch die Tatsache, dass ich bei Recherchen im Netz kein einziges wasserfreies Deo gefunden habe, das die beiden Wirkstoffe Decalact und Triethylcitrat enthält, in solchen Cremes ist immer Natron der Wirkstoff. Ich frage mich daher, ob das wohl einen Grund hat?
Liebe Grüße
Candela


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 760
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Coco » 14. Mai 2019, 21:59

Triethylcitrat braucht einen pH-Wert von 4-5. Ich denke, dass es deshalb in wasserfreien Formulierungen nicht zu finden ist, weil sich der Wert nicht einstellen/kontrollieren lässt. Ich habe bis vor ein paar Monaten Deocreme benutzt und damals eine Variante mit und ohne Triethylcitrat gerührt. Einen Unterschied in der Wirkung konnte ich nicht wirklich feststellen. Ich hatte Bienenwachs, Kokosöl, Kaolin, Stärke, Zinkoxid mit an Bord. Kaolin und Zinkoxid fand ich gut in Bezug auf die absorbierende Wirkung. Ich bin bloß von der Deocreme weg, weil mir das Auftragen zu umständlich war, die Wirkung war für mich gut.
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

Diyanna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 137
Registriert: 11. Mai 2019, 12:44

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Diyanna » 14. Mai 2019, 22:20

Hallo ihr Lieben,
erstmal...ich bin noch ganz neu beim Rühren und auch in der Rührküche. Bin gerade auf der Suche nach einem Deo-Rezept und das klingt hier sehr verlockend.
Jetzt hoffe ich, dass ich mich hier "dranhängen" darf.
Wenn ja, hätte ich gleich eine Frage. Hätte alle Zutaten bis auf Cetiol Ultimate, eigentlich der Hauptinhaltsstoff.
Könnte es irgendwie ersetzt werden z. B. durch Neutralöl, Dermofeelöl?
Verzeiht mir bitte meine wahrscheinlich unqualifizierten Fragen.
Herzliche Grüße
Diyanna

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6841
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Judy » 14. Mai 2019, 23:21

Ein interessanter Ansatz!
Hier gibt es zum Beispiel eine ölbasierte Deostick-Formulierung, die auch beide Wirkstoffe einbezieht und ohne Natron ist.
Lexfeel Natural würde sich ganz bestimmt auch eignen (ich verwende es beim C-t-P da es palmölfrei ist).
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 402
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Candela » 14. Mai 2019, 23:33

Coco hat geschrieben:
14. Mai 2019, 21:59
Triethylcitrat braucht einen pH-Wert von 4-5. Ich denke, dass es deshalb in wasserfreien Formulierungen nicht zu finden ist, weil sich der Wert nicht einstellen/kontrollieren lässt.
Hallo Coco,
ja, diesen Hinweis habe ich bei Aliacura auch gelesen. Wenn ich es richtig verstanden habe, wirkt Triethylcitrat, indem es die Bildung der für die Schweißzersetzung (und dadurch Geruchsbildung) notwendigen Bakterienenzyme hemmt. Vermutlich wird der pH-Wert benötigt, um diese Wirkung zu erzielen? Der Schweiß eines gesunden Menschen sollte ja einen pH-Wert von ca. 4,5 haben. Wenn die Deocreme also mit saurem Schweiß in Berührung kommt, sollte das doch (rein theoretisch) funktionieren, oder nicht?
Diyanna hat geschrieben: Hätte alle Zutaten bis auf Cetiol Ultimate, eigentlich der Hauptinhaltsstoff. Könnte es irgendwie ersetzt werden z. B. durch Neutralöl, Dermofeelöl?
Hallo Diyanna,
ja, Cetiol Ultimate kannst du durch eins der Öle ersetzen (ich würde das Dermofeel Öl nehmen, das wirkt seidiger, silikonartiger als Neutralöl). Es wird dann allerdings nicht ganz so trocken und "pudrig" wie mit Cetiol Ultimate werden.

Wobei das Rezept auch nur eine erste, unerprobte Idee ist. Wer weiß, ob es überhaupt so funktioniert, wie ich es mir vorstelle... :pfeifen: Ich habe zum Beispiel keine Ahnung, ob ich die Pigmentmischung in Heikes SCF-Rezept einfach 1:1 durch Maisstärke (ich hab die modifizierte aus Heikes Shop) ersetzen kann, oder ob die EK hier ganz anders aussehen müsste. :nixweiss:

Naja, morgen schicke ich meine Bestellung ab und dann kann ich hoffentlich bald berichten! :)
Liebe Grüße
Candela

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 402
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Candela » 14. Mai 2019, 23:38

Judy hat geschrieben:
14. Mai 2019, 23:21
Hier gibt es zum Beispiel eine ölbasierte Deostick-Formulierung, die auch beide Wirkstoffe einbezieht und ohne Natron ist.
Liebe Judy,

das ist ja super, vielen Dank für den Link! Das Rezept schau ich mir morgen auf jeden Fall mal genauer an, jetzt muss ich ins Bett. :zzz:
Liebe Grüße
Candela


Gloa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 157
Registriert: 17. Februar 2019, 19:10

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Gloa » 15. Mai 2019, 00:01

Candela hat geschrieben:
14. Mai 2019, 21:37
Ich habe tatsächlich einen einzigen Hersteller gefunden, der eine Deocreme mit einem Cream-to-Powder-Effekt auslobt: klick
Es ist ein Natron-Deo, zwar nicht mit Cetiol Ultimate, dafür mit Coco-Caprylate. Der Puder-Effekt sollte mit Cetiol Ultimate noch stärker ausgeprägt sein, denke ich.
Ja, diese beiden Stoffe sind definitiv in der Creme enthalten. Die anderen Stoffe muss ich morgen mal übersetzen.
Zu Triethylcitrat kann ich nichts sagen, leider. Hab mir nur vorhin das Rohstoffportrait auf aliacura angeschaut.

Nachdem ich Deinen Post gesehen habe, bin ich in die Küche, Rezept erstellt und gerührt...
In Anlehnung an das Cream-to-Powder-Produkt habe ich die Pigmente durch Natron, Maisstärke und Kaolin ersetzt.
(ersetzen wollen ) Das hydrierte Rapsöl ist den Buttern und Phythosteryl Macadamiate gewichen. Cetiol und Jojobaöl
habe ich im Verhältnis so gelassen. Ach ja, 5% Carnaubawachs sind auch noch dabei.
Die ganze Sache ist recht flüssig....denke, die Konsistenz wird sich nur noch geringfügig ändern.
Dafür sollte es aber eine Lösung geben
Was ich sehr positiv finde, das Natron löst sich in Verbindung mit dem Cetiol sehr schnell auf der mit Hydrolat
befeuchteten Haut auf. Das Cetiol macht die Formulierung sehr angenehm, so leicht. Ein Hauch von "Nichts" sozusagen. :)

Hier mal meine EK
Cetiol Ultimate 30%
Jojobaöl 15%
Carnauba 5%
Kokosöl 10%
Shea 6%
Phythosteryl 2%
Macacamiate
Natron 20%
Maisstärke 6%
Kaolin 6%
äth. Öl : Lavendel, Rosengeranie

Herzlichst Gloa


Inge
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 68
Registriert: 3. Januar 2019, 12:38

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Inge » 15. Mai 2019, 06:15

Sehr interessant. Ist der gewünschte Creme to Powder Effekt bemerkbar?
LG Inge

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 402
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Candela » 15. Mai 2019, 09:03

Liebe Gloa,

Danke für's Testen und Berichten! Ein Hauch von Nichts hört sich ja schonmal gut an. :)

Ich könnte mir vorstellen, dass Natron im Vergleich zu Pigmenten weniger Öl bindet und dein Rezept daher so flüssig ist? Du könntest evtl. den Ölanteil verringern und mehr Stärke und/oder Kaolin einplanen.

Ein wirklicher Cream-to-Powder Effekt dürfte bei der geringen EK von Stärke und Kaolin nicht zu erwarten sein, oder? Wie fühlt sich die Creme denn sonst auf der Haut an? Mein persönliches Ziel wäre pudrig, seidig, trocken. :)
Liebe Grüße
Candela

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 402
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Candela » 15. Mai 2019, 09:32

Hab mir gerade das von Judy verlinkte Rezept angeschaut. Die Idee mit dem Stick gefällt mir, macht die Anwendung bequemer. Ob man die Cream-to-Powder Rezeptur auch fest genug für einen Stick bekommen könnte, ohne dass die Haptik allzu wachsig wird? Ich werde auf jeden Fall in diese Richtung experimentieren.

Interessant finde ich auch, dass sich die Farbe des Sticks wohl von beige zu lila ändert. :augenwisch: Welche chemischen Prozesse hierfür wohl verantwortlich sind? :gruebel:

Hier hat sie übrigens sogar ein Rezept veröffentlicht, das fast ausschließlich Lexfeel Natural und die beiden Deo-Wirkstoffe enthält. Falls meine Cream-to-Powder Experimente nicht den gewünschten Effekt bringen, könnte ich evtl. auf den (erhofften) schweißabsorbierenden Effekt von Stärke und Kieselsäure verzichten und es mit einem sprühbaren Deoöl versuchen.
Liebe Grüße
Candela

Benutzeravatar

Elijah
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 78
Registriert: 7. April 2019, 15:59

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Elijah » 15. Mai 2019, 09:39

Ich habe vor einigen Wochen eine Deocreme für eine Freundin gerührt. Angelehnt an die Deocreme, die sie bis dahin immer gekauft hatte. Nach zwei Wochen Testen sagte sie mir, dass sie besser wäre als ihre gekaufte. Folgendes habe ich in die Creme rein:
14 % Kokosöl
6 % Kakaobutter
8 % Sheabutter
4 % Viscolid palmölfrei
0,5 % Decalact Deo (bis max. 60 °C)
0,5 % Farnesol
3 % Zitronensäureester
5 % Jojobaöl
5 % Traubenkernöl
5 % Macadamianussöl
2 % Zinkoxid
15 % Pfeilwurzelstärke
12 % Kaolin
1 % Weihrauchpulver
16 % Kieselgur
1% Vitamin E
0,5 % Allantoin
1,5 % ÄÖ Palmarosa, Salbei, Limette

Wenn du Natron drin haben möchtest, könntest du einen Teil der Stärke und des Kaolins auch durch Natron ersetzen.
Zink PCA ist auch bis 1% in Deos einsetzbar - aber ich meine, es war wasserlöslich, weshalb ich es hier nicht verwendet hatte. Vielleicht weiß da jemand besser Bescheid, ob das ginge. Salbei und Palmarosa sollen schweißhemmend sein - daher habe ich diese Kombination an ÄÖ rein. :kleinehexe:
Liebe Grüße
Simone
„Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust, mit Idioten zu diskutieren!“ (Albert Einstein)

Benutzeravatar

Diyanna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 137
Registriert: 11. Mai 2019, 12:44

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Diyanna » 15. Mai 2019, 09:55

Candela hat geschrieben:
14. Mai 2019, 23:33
Diyanna hat geschrieben: Hätte alle Zutaten bis auf Cetiol Ultimate, eigentlich der Hauptinhaltsstoff. Könnte es irgendwie ersetzt werden z. B. durch Neutralöl, Dermofeelöl?
Hallo Diyanna,
ja, Cetiol Ultimate kannst du durch eins der Öle ersetzen (ich würde das Dermofeel Öl nehmen, das wirkt seidiger, silikonartiger als Neutralöl). Es wird dann allerdings nicht ganz so trocken und "pudrig" wie mit Cetiol Ultimate werden.

Wobei das Rezept auch nur eine erste, unerprobte Idee ist. Wer weiß, ob es überhaupt so funktioniert, wie ich es mir vorstelle... :pfeifen: Ich habe zum Beispiel keine Ahnung, ob ich die Pigmentmischung in Heikes SCF-Rezept einfach 1:1 durch Maisstärke (ich hab die modifizierte aus Heikes Shop) ersetzen kann, oder ob die EK hier ganz anders aussehen müsste. :nixweiss:

Naja, morgen schicke ich meine Bestellung ab und dann kann ich hoffentlich bald berichten! :)
Danke für die Info. Da ich in nächster Zeit sowieso noch Rohstoffe brauchen werden, warte ich einfach noch ein bisschen ab. Gerade das "Pudrige" wird das tolle an deiner Idee/Rezept sein.
Dann lese ich hier vorerst noch weiter mit und verfolge eure Fortschritte. :blumenstrauss:
Herzliche Grüße
Diyanna

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6841
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Judy » 15. Mai 2019, 10:05

Ich habe noch dieses hier entdeckt!
Auch kolloidales Hafermehl wäre vielleicht geeignet (ich habe es in einem Deopuder mit drin).
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Gloa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 157
Registriert: 17. Februar 2019, 19:10

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Gloa » 15. Mai 2019, 19:45

Candela hat geschrieben:
15. Mai 2019, 09:03
Ich könnte mir vorstellen, dass Natron im Vergleich zu Pigmenten weniger Öl bindet und dein Rezept daher so flüssig ist? Du könntest evtl. den Ölanteil verringern und mehr Stärke und/oder Kaolin einplanen.

Ein wirklicher Cream-to-Powder Effekt dürfte bei der geringen EK von Stärke und Kaolin nicht zu erwarten sein, oder? Wie fühlt sich die Creme denn sonst auf der Haut an? Mein persönliches Ziel wäre pudrig, seidig, trocken. :)
Hallo Candela,
also, ich bin keine Chemikerin. Denke aber , Natron bindet kein Öl, sondern muss durch feste Stoffe eingebunden werden, sodass es nicht absinkt.
Mein Gerührtes (eher ein Fluid) fühlt sich schon recht seidig an. Nach dem Auftragen ist es auch schnell trocken.
Vor Gebrauch muss ich jedoch umrühren. :(
Bezweifel jedoch, dass ich eine so feste Konsistenz wie bei dem Cream -to-Powder-Produkt errreichen werde.
Allerdings muss die Creme so fest sein, dass das Natron und andere pulvrige Stoffe nicht absinken.
Werde einen erneuten Versuch starten. Dermofeel Viscolid werde ich einbauen, das Wachs erhöhen, Natron reduzieren,
sowie minimal an der Ölschraube drehen. Mal sehen, ob es fester wird und das tolle "Feeling" eines
Cream-to-Powder-Produkts auch noch in Gänze wahrgenommen werden kann.

Herzlichst Gloa


Gloa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 157
Registriert: 17. Februar 2019, 19:10

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Gloa » 15. Mai 2019, 19:48

Hallo Judy, lieben Dank für die guten Links. :blumenfuerdich:

Herzlichst Gloa

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 402
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Candela » 15. Mai 2019, 20:18

Gloa hat geschrieben:
15. Mai 2019, 19:45
also, ich bin keine Chemikerin. Denke aber , Natron bindet kein Öl, sondern muss durch feste Stoffe eingebunden werden, sodass es nicht absinkt.
Liebe Gloa,

ich bin auch keine Chemikerin und "binden" war vielleicht das falsche Wort. Ich stelle mir das so vor: Die festen Partikel (ob nun Natron, Pigmente oder Stärke) werden vom Öl benetzt, das heißt, das Öl legt sich um die Partikel. Wenn nun gerade so viel Öl vorhanden ist, dass alle Partikel komplett benetzt sind, sollte das Ergebnis eine relativ feste Masse ergeben. Da Natron aber aus größeren Partikeln besteht als Pigmentpulver oder Stärke, wird weniger Öl benötigt, um alle Partikel zu benetzen. Dadurch bleibt "freies Öl" übrig, was dazu führt, dass das Ergebnis flüssig ist und sich das Natron absetzt. Ob das so Sinn macht? :gruebel:

In deinem Fall wäre meine logische Schlussfolgerung, dass du entweder weniger Öl oder mehr Stärke einbauen könntest, um eine festere Creme zu bekommen. Alternativ könntest du natürlich auch einen Teil der flüssigen Öle durch Butter ersetzen. Mehr Wachs sollte natürlich auch funktionieren, das würde dann vermutlich in die Richtung des Deosticks aus Judys erstem Link gehen (bzw. wird dort auch auf ein Rezept für einen Balm verlinkt, dieser enthält 21% Myrica Fruchtwachs, was vermutlich dem Beerenwachs sehr ähnlich ist).
Judy hat geschrieben:Ich habe noch dieses hier entdeckt!
Auch kolloidales Hafermehl wäre vielleicht geeignet (ich habe es in einem Deopuder mit drin).
Vielen Dank, liebe Judy! Das deutet auf jeden Fall darauf hin, dass ein Cream-to-Powder Deo realisierbar sein sollte.
Über kolloidales Hafermehl werde ich mich mal schlau machen, hört sich gut an! :)
Liebe Grüße
Candela

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 402
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Candela » 15. Mai 2019, 20:54

Elijah hat geschrieben:
15. Mai 2019, 09:39
Ich habe vor einigen Wochen eine Deocreme für eine Freundin gerührt. Angelehnt an die Deocreme, die sie bis dahin immer gekauft hatte.
Liebe Simone,
danke, dass du dein Rezept mit uns teilst! Ätherische Öle kommen bei mir natürlich auch noch rein, muss nur mal schauen, welche von meinen vorrätigen schweißhemmend/desodorierend sind (und in Kombination auch gut riechen :happy:). An Zinkoxid hab ich auch schon gedacht. Weißt du, ob es in dieser Konzentration einen weißen Film auf der Haut hinterlässt? Und welche Wirkung versprichst du dir vom Weihrauchpulver?
Liebe Grüße
Candela

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 393
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 16. Mai 2019, 11:19

Oho :sunny:

.. das klingt ja alles sehr interessant. Meine Natron Deocreme neigt sich auch gerade dem Ende zu und ich überlege mal was anderes zu versuchen. Ich hatte mir mal einen Thread geöffnet, wo Heike darstellt, warum man Natron nicht dauerhaft verwenden soll. Leider bin ich nicht zum Lesen gekommen und jetzt ist er futsch und ich finde ihn nicht. Falls jemand weiß was ich meine freu ich mich über einen Link!

Glaubt ihr ist es möglich ohne Decalact etc. ein funktionierendes Deo zu machen? Nur mit antibakteriellen Ölen, Erden, Zinkoxid und ÄÖs z.B.?

Hab grad schon 2 Bestellungen abgeschickt :unknown:

Lese ganz gespannt mit :love: danke!
"Ich weiß, dass ich nicht weiß." (Sokrates)


Terra
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 27
Registriert: 14. April 2019, 13:09
Wohnort: Potsdam

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Terra » 16. Mai 2019, 11:31

@Candela: Ich habe mir mal eine Liste desodorierender ÄÖs zusammengestellt. Vielleicht hilft die dir ja weiter.

- Patchouli
- Lavendel
- Muskatellersalbei
- Bergamotte
- Neroli
- Eukalyptus
- Zypresse
- Kiefernnadel
- Zitrone
- Pfefferminze

Ich nehme tatsächlich 3-6% ätherische Öle in meiner Deocreme (Sheabutter, Kokosöl, Natron gemahlen, Zitronensäureester), je nach Duftintensität. Meine Haut verträgt ÄÖs allerdings auch total super.

@Mirabella: Das würde mich aber auch interessieren! Ich bin mit meinem Natron-Deo nämlich so zufrieden wie noch nie mit einem anderen Deo. (Herkömmliche Deos rochen zwar gut, aber die Anti-Schweißgeruch-Wirkung ist dann doch nach 2-3 Stunden verschwunden.)

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 393
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 16. Mai 2019, 11:37

Ja eben, ich war auch noch nie so zufrieden!
Sonst musste ich alle paar Wochen das Deo wechseln weil es nicht mehr gewirkt hat. Aber es scheint mir irgendwie auch einleuchtend, dass es nicht sonderlich gesund ist, die Haut dauerhaft aus dem Säuregleichgewicht zu bringen :gruebel:
Aber das ist halt wahrscheinlich auch genau der Grund warum es funktioniert..

Wofür benutzt du Zitronensäureester?

Danke für die hilfreiche Liste :daisy:
"Ich weiß, dass ich nicht weiß." (Sokrates)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 402
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Candela » 16. Mai 2019, 11:40

Liebe Mirabella,

meinst du vielleicht diesen Beitrag?
Mirabella hat geschrieben:
16. Mai 2019, 11:19
Glaubt ihr ist es möglich ohne Decalact etc. ein funktionierendes Deo zu machen? Nur mit antibakteriellen Ölen, Erden, Zinkoxid und ÄÖs z.B.?
Möglich ist alles. :wink: Es kommt halt darauf an, ob das für dich persönlich ausreichend ist. Ich habe Phasen, da benötige ich überhaupt kein Deo und müffel trotzdem den ganzen Tag nicht. Dann hab ich wiederum Phasen, da rieche ich trotz Deo schon nach nem halben Tag... :schocker: In solchen Phasen muss ich auf das böse Aluminium-Deo zurück greifen, weil echt nix anderes hilft... :cry: Wobei ich Natron im Deo noch nicht ausprobiert habe...
Liebe Grüße
Candela

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 402
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Candela » 16. Mai 2019, 11:42

Terra hat geschrieben:
16. Mai 2019, 11:31
@Candela: Ich habe mir mal eine Liste desodorierender ÄÖs zusammengestellt. Vielleicht hilft die dir ja weiter.
Vielen Dank, liebe Terra! :blumenfuerdich:
Liebe Grüße
Candela

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 402
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Candela » 16. Mai 2019, 11:45

Mirabella hat geschrieben:
16. Mai 2019, 11:37
Wofür benutzt du Zitronensäureester?
Zitronensäureester ist Triethylcitrat. Wenn ich es richtig verstanden habe, soll dieser Wirkstoff verhindern, dass Bakterien schweißaufspaltende Enzyme bilden, was letztendlich zur unangenehmen Geruchsbildung führt.
Liebe Grüße
Candela

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 393
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 16. Mai 2019, 11:57

Danke Candela :bluemchen:

Also ich hab mir den Beitrag jetzt noch nicht ganz durchgelesen aber der müsste es glaub ich sein!

Das Natron funktioniert, für mich zumindest, genau in solchen Phasen wo eben auch die gekauften Produkte versagen. Stichwort "Angstschweiß" ;)

Hab zwar schon ewig kein Aluminiumdeo verwendet, denke aber, dass das Natron mindestens genausogut funktioniert und von den Auswirkungen her noch das geringere Übel ist.

Ohne wärs natürlich toll aber irgendwie bin ich da nicht sonderlich optimistisch wenn ich ehrlich bin. Mit den anderen Deowirkstoffen hab ich mich noch nicht beschäftigt. Aber es wird wohl alles irgendwo einen Nachteil haben, wenn es eben künstlich ist.

Die einzige Alternative wäre wohl den Duft des Lebens anzunehmen wie er ist :duft: :huhu:
"Ich weiß, dass ich nicht weiß." (Sokrates)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 402
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Candela » 16. Mai 2019, 13:42

Liebe Mirabella,

du hast vermutlich Recht, dass Natron in solchen Phasen tatsächlich das geringere Übel ist. Ich werde es in Zukunft mal mit Natron versuchen, ist ja nur vorübergehend und sollte daher vertretbar sein.

Ich habe übrigens gerade gesehen, dass ich in meinem Rezept im ersten Post vergessen habe, Dermofeel Viscolid aufzuführen. :schock: Das ist natürlich ein essentieller, konsistenzgebender Bestandteil.

Hier das vollständige, aktuelle Rezept (mittlerweile leicht überarbeitet aber noch nicht ganz fertig):

Phase A:
35% Maisstärke
5% Kieselsäure

Phase B:
33,3% Cetiol Ultimate
13% Kokosöl
5% Dermofeel viscolid
0,5% Decalact Deo
5% Triethylcitrat
0,2% Magnolienextrakt

Phase C:
2% Ätherische Öle
1% Carnaubawachs
Liebe Grüße
Candela

Benutzeravatar

Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 655
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Kessia » 16. Mai 2019, 15:01

Ich lese hier mit, weil ich euer Thema echt spannend finde. :brille:
Bis auf das Cetiol Ultimate (welches man ja austauschen könnte gegen Wiesenschaukraut oder so)
hätte ich sogar alles Daheim. :pfeifen:
Mir zuckt es schon in den Fingern. :happy:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 393
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 16. Mai 2019, 15:20

Ja das glaub ich Kessia :huhu: du hast sicher heut abend schon 2 verschiedene Versionen fertig, während wir hier noch über theoretische Details sinnieren :blahblah:

Mir fehlen leider einige Zutaten, aber mich würd total interessieren ob ich z. b. die Natronmenge drastisch reduzieren könnte und mit anderen, oben genannten geruchshemmenden und antibakteriellen Substanzen kombinieren :gruebel:

Na dabin ich wieder beschäftigt :-a :klimper:
"Ich weiß, dass ich nicht weiß." (Sokrates)


Terra
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 27
Registriert: 14. April 2019, 13:09
Wohnort: Potsdam

Re: Cream-to-Powder Deocreme

Ungelesener Beitrag von Terra » 16. Mai 2019, 15:32

@Mirabella: Mit wieviel Prozent Natron arbeitest du denn? Ich benutze 6% und habe keinerlei Geruchsbildung, auch wenn ich 10h kellner (und da ist einiges los bei uns). Da ich wirklich so einen außerordentlich guten Effekt habe, wollte ich bei der nächsten Charge den Gehalt noch runterschrauben, bis ich mein Minimum finde. (Ich berichte gerne.)

Hier mal mein aktuelles Rezept, damit ihr wisst, wovon ich rede.

43% Kokosöl
43% Sheabutter
4% ätherische Öle (für mich: Lavendel, Muskatellersalbei)
4% Zitronensäureester
6% Natron

Antworten