HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Hallo liebe Forenmitglieder, :duft:

Ich bin neu hier und rühre seit knapp einem Jahr meine Cremes selber, allerdings finde ich einfach nicht, für mich die perfekte Rezeptur. Ich bin 30 Jahre und meine Haut ist schön fettig und oft unrein. Ich leide an couperose und im Winter vermehrt zu Hautekzemen. Meine letzten Cremes hatten immer einen Fett/Wasser Anteil von 25%75%, was aber auf meine Haut immer zuviel war und meine Haut gefühlt schmierig war. Momentan habe ich mir ein Fluid gemischt aus Wasser und Öl, also ohne Fett, was mir meiner Haut jetzt aber glaube ich fehlt. Außerdem mag ich es eher auf der Haut in Richtung Lotion als fester creme.

Ich habe mir jetzt mal eine Rezeptur überlegt 20%/80% Fett/Wasser

4% Jojoba
4% Traubenkeröl
2% Avocadin
2% Squalan
2% Mangobutter
2% Beerenwachs

4% Emulsan

3% Lipoderminkonzentrat
3% D-Panthenol
1,8% Niacinamide
2% Aloevera 10fach
0,2% Allantoin

5% Pentylene Glycol
0,2% Magnoliaextrakt

Was haltet Ihr von der Rezeptur? Sind das vielleicht zu viele Wirkstoffe? Oder sollte ich bei der Fettphase auf 15% gehen?

Ganz liebe Grüße :rosenbett: :knuddler: :cool-sun:

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16491
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Nein, nicht die Fettphase reduzieren, sondern Emulgator wechseln und das Wachs weg lassen :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Okay danke... ich habe noch Montanov l und Dermofeel GSC. Ich tendiere eher zu Montanov? Mit Dermofeel komme ich nicht so richtig klar.

Könnte ich Montanov 1:1 gegen Emulsan tauschen?

Wenn ich das Beerenwachs weglassen, dann erhöhe ich die Mangobutter auf 4%?


(Hat den Thread eröffnet)
Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Wäre es ratsam noch Xanthan zu verwenden?


(Hat den Thread eröffnet)
Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Ich habe den Emulgatoren Rechner benutzt :sunny: :sunny: :sunny:

Das macht dann 3,2% montanov und 0,4% Xanthan :sabber:


Citronella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 517
Registriert: 20. März 2018, 20:17
Wohnort: Delmenhorst

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Citronella »

Hallo Ivy,
Die 2% vom Wachs würde ich eher bei den Ölen aufschlagen. Montanov L kannst du 1:1 tauschen ( evtl. reichen auch 3%) .Xanthan würde ich mit 0.2 % einsetzen.
Evtl. sind 2% Avocadin auch zu viel.
Auf der Olionatura Seite gibt es eine Emulgatoren Tabelle, da findest du alle Informationen zu den Emulgatoren, falls du unsicher bist.
Lieben Gruß
Citronella🌸

Make-up can only make you look pretty on the outside but it doesn't help if you're ugly on the inside. Unless you eat the make-up
Audrey Hepburn


(Hat den Thread eröffnet)
Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Ah okay... ja mit 4% Butter habe ich auch wieder Angst, das es mir zu "schmierig" wird... den Emulgator werde ich erstmal 1:1 ersetzen dann bin ich auf der sicheren Seite...

Von den Wirkstoffen her passt es aber ganz gut!?


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1132
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Liebe Ivy,
Du schreibst, deine Haut sei feuchtigkeitsarm. Soweit ich sehe fehlen aber Hydratisierer. Wie wäre es, wenn du noch zum Beispiel 2% Glycerin mit einbaust? Zum Thema Couperose gibt es hier bereits einige Threads. Gib das mal in die Suchleiste ein, ich bin mir nämlich nicht sicher, ob Nicotinamid, Lipodermin und Allantoin da so günstig sind, bin in dem Thema aber nicht wirklich drin. Und ich stimme Citronella zu, avocadin mit 2% kann man nehmen, aber da sollte man sich erst hin tasten. Das könnte sehr abdichtend werden. Außerdem sind mir noch die 3% d-Panthenol aufgefallen. Das könnte etwas klebrig werden. Besser auch nur maximal 2%.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


(Hat den Thread eröffnet)
Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Glycerin habe ich tatsächlich gerade noch bestellt, dann werde ich Panthenol reduzieren und dafür Glycerin noch mit reinpacken. Also momentan geh ich wieder Richtung Streuselkuchen an Stirn, Schläfen und Kinn, daher dachte ich wären Niacinamide und Lipodermin zur Zeit ganz gut. Allanantoin verbessert doch die feuchthaltefähigkeit? Und das Avocadin werde ich dann aufjedenfall reduzieren, denn klebrig im Gesicht möchte ich ja aufjedanfall vermeiden.


(Hat den Thread eröffnet)
Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Vielleicht sollte ich das Niacinamide herausnehmen, das Lipoderminkonzentrat reguliert ja auch schon etwas die Talgproduktion. Das reicht wahrscheinlicher und die Haut kann etwas zur Ruhe kommen

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16491
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ivy, ich habe Dein Rezept ein bisschen korrigiert, es klingt nach fester schmieriger Creme, genau so wie Du es beschrieben hast. Ist eher was für den Winter, für draussen :wink: Jetzt im Sommer würde ich Dir was leichtes empfehlen:

4% Jojoba
4% Traubenkeröl, ersetzen durch ein stabiles Öl wie Argan, Wiesenschaumkraut, etc.
2% Avocadin - ist jetzt im Sommer zu viel, 0,5 bis 1% reicht auch.
2% Squalan
2% Mangobutter
2% Beerenwachs die 2% einem anderen Öl zurechnen.

4% Emulsan - würde ich ersetzen durch 1% Phospholipon 80H + 2% Symbioprot/oder 2% Imwitor

3% Lipoderminkonzentrat
3% D-Panthenol - probier mal 2%; 3% sind vielleicht das klebrige, das Du spürst
1,8% Niacinamide - beginne erst mal mit nur 1% (Couperose), steigern kannst Du noch immer
2% Aloevera 10fach
0,2% Allantoin

plus Hydratisierer wie:
Glycerin, Sodium PCA, Natural Betaine, Natriumlaktat, Urea

Ich wünsche Dir gutes Gelingen :)
(Zu Beginn würde ich Dein Fluid "schlank" halten, nicht zu viele Wirkstoffe; wenn Du das Fuid gut verträgst kannst Du immer noch das Rezept ausbauen.)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Frechdachs
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 129
Registriert: 20. Juli 2018, 07:03

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Frechdachs »

Liebe Ivy,
Aus eigener Erfahrung kann ich dir raten, probiere jetzt im Sommer zuerst nur ein Feuchtigkeitsspray. Deine Haut hört sich so an wie meine und das Alter stimmt auch. Wasser, Hydrolat, Lipodermin, Nicotinamid und die von Helga genannten Hydratisierer. Panthenol würde ich mal ganz raus lassen. Wenn dir das dann nicht reicht, einfach ein Tropfen Öl in der Hand dazu Mengen und auftragen. Je nachdem, wie viel du zusätzlich an Öl benötigst, kannst du dir dann ein Fluid rühren. Ich habe so festgestellt, Dass jeder Tropfen Öl im Sommer zu viel ist und sofort zu unreiner Haut führt.
Bei Avocadin, Wachs, Butter bin ich ganz vorsichtig bzw. Darf ich mir höchstens im Winter auf rauhe Bäckchen schmieren. Ekzeme hatte ich mit dieser Pflege nicht mehr.
Alles Gute!
Viele Grüße
Frechdachs

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10159
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Kunstblume »

Frechdachs hat geschrieben:
13. August 2020, 07:42
...Ich habe so festgestellt, Dass jeder Tropfen Öl im Sommer zu viel ist und sofort zu unreiner Haut führt.
...
Weil im Sommer die Sebumproduktion der Haut auf Hochtouren läuft. Und auf eh schon reichlich Sebum produzierende Haut dann noch reichhaltige, okkludierende Fette und Wachse auftragen, fördert unreine Haut enorm. Buttern, Wachse, Phytosterole, Fettalkohole würde ich für meine fettigen Hautpartien im Sommer nie in Betracht ziehen. Maximal nachts bekommt meine Misch-Haut alle paar Tage ein Extra an lipidhaltiger Pflege. Man muss verstehen lernen, wie die eigene Haut funktioniert (Alter, Beschaffenheit, Hormonstatus, Erkrankungen, Jahreszeit, ...), um ihr die passende Pflege zu bieten.
Liebe Grüße, Nina


(Hat den Thread eröffnet)
Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Erstmal danke für eurw Antworten und Anregungen...

Liebe Helga, ich bedanke mich das du dir die Mühe gemacht hast und das Rezpet angepasst hast.

Frechdachs, ja... Momentan sieht meine Pflege tatsächlich so aus: morgens Hydrolat+Jojobaöl, abends Hydrolat+Wirkstofföl (weil ich einfach nicht weiter weiß) ... Sie spannt zwischendurch, ist aber dennoch fettig(unrein, jenachdem)... Deswegen dachte ich ich bräuchte etwas Fett... Vielleicht muss ich aber auch mehr in Richtung hydratisierer ausprobieren...

Vielleicht ist die Creme für mich momentan dann doch nicht die richtige Wahl (vielleicht doch alles zuviel :gruebel:), sorry Helga für deine bemühung, aber halt in Richtung Herbst und dann erstmal zur Nacht pflege :gruebel:

Kunstblume, wie sieht deine lipidhaltige Pflege aus, wenn ich mal so fragen darf :happy:


(Hat den Thread eröffnet)
Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Sorry, für die Rechtschreibung, ich habe flott geschrieben :D

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10159
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Kunstblume »

Ein Feuchtigkeitsfluid, das ich ab und an abends auf das Gesicht gebe. T-Zone bekommt davon aber sehr wenig ab, Wangen mehr. Einfach eine leichte Emulsion mit niedriger Fettphase, übersichtlicher Ölauswahl, überschaubarer Menge an Hydratisierern. Und ich nehme nur etwa eine erbensgroße Menge für das gesamte Gesicht.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16491
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ivy, das passt schon :), nur Du selbst kannst Deine Haut einschätzen. Ich wünsche Dir, dass Du so bald wie möglich ein passendes Rezept findest :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Mercedes
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 25
Registriert: 21. Mai 2020, 15:30

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Mercedes »

Hallo Ivy,
ich bin zwar etwas jünger als du, aber dieses Problem habe ich derzeit auch...
Wobei ich seit 4 Wochen eine neue Pflege (bestehend aus Gesichtsseife, Neroli-Toner und einem leichten Fluid) habe, die mir sehr gut tut. Bis jetzt hatte ich seitdem nur noch ein einziges Mal, und zwar seit vorgestern, richtige Unreinheiten - da funken mir allerdings auch die Hormone stark dazwischen...
Wenn du Interesse hast, kann ich die Rezepte gerne raussuchen -Garantie kann ich allerdings keine übernehmen, ich rühre noch nicht soo lange (1.5 Jahre). Bei mir wirkt die Kombi jedenfalls sehr gut :)
Liebe Grüße!


(Hat den Thread eröffnet)
Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Hi liebe mercedes.. :hallihallo:
Ich habe in letzter Zeit aus Verzweiflung soviel ausprobiert, das es einfach im großen und ganzen zuviel war. :gruebel:

Ich habe mir jetzt einfach ein Gesichtswasser gemischt aus 0,3% Aloe 200 1 und 1 % Niacin, 5% Pentylene Glycol und 0,2% Magnolia extrakt (reicht dies nicht, dann kommt noch Glycerin mit rein). Darüber kommt ganz wenig öl... Wiesenschaum/traubenkern/squalan/Vit. E.

Wenn ich das Gefühl habe, das es mal etwas mehr sein darf, dann werde ich jetzt am Abend Wildrosen o. Cacayöl nehmen. Vielleicht kommt die Haut damit erstmal zur Ruhe und ich kann verschiedene Wirkstoffe nach und nach testen/ausprobieren.

Zum Herbst werde ich dann in Richtung leichter creme/fluid gehen, so wie es hier beschrieben. Ich glaube, das klingt erstmal ganz gut :yeah:

Aber ja, deine Rezepturen interessieren mich, das wäre super lieb...
Informationen sammeln :rosenbett:


(Hat den Thread eröffnet)
Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Sooohooo, ihr lieben, :sunny:

kleines Update, ich glaube es lag tatsächlich an den fehlenden Hydratisierern und nicht am fehlenden Fett. Ich habe mir jetzt ein Hydrodispersionsgel gemischt und gebe dazu separat 1-2 Tropfen Ölmischung Jojoba/Wiesenschaumkraut/Squalan dazu.

Hydrodispersionsgel

100% Wasserphase 50gr

Wirkstoffe 9,8%
1% Nicotinamid
3% Lipoderminkonzentrat
0,5% Sodium pca
5% Mäusedornextrakt (in Glycerin)
0,3% Aloe Vera 200 1

Hilf- und Zusatzstoffe 6%
0,8% Xanthan
5% Pentylene Glycol
0,2% Magnoliaextrakt

84,2% Wasser

So, ich bin gespannt. Nur Wiesenschaumkraut ist zu fettig auf meiner Haut, mit Jojoba zieht es besser ein. Mäusedornextrakt werde ich vielleicht beim nächsten mal mischen mit Rosskastanie oder Malve kombinieren. Ich hoffe das sich meine fettige Haut mal regeneriert, ich sehe immer wie frisch eingecremt aus :skeptisch:

Ich bin auch noch nicht mit meiner Aufbewahrung zufrieden, nutze Braunglasflaschen mit Pumpspender, wobei sich dieser oft etwas aufdreht und nicht richtig zu ist. Airless spender wären auf Dauer glaube ich eine gute Alternative.

Benutzeravatar

Adorabelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 297
Registriert: 18. August 2019, 14:00
Wohnort: Saarland

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Adorabelle »

Hallo liebe Ivy,

ich bin zu spät. :superirre:
Ich wollte dir tatsächlich das Hydrodispersionsgel von Heike empfehlen. Ich habe ähnliche Haut wie du und komme insbesondere jetzt im Sommer super damit zurecht. Bei Bedarf habe ich noch ein leichtes Fluid mit 17% FP, dass ich zusätzlich nehme, wenn die Haut zu sehr spannt.

In Sachen Emulgatoren gibt es hier übrigens eine schöne Testreihe von Leela , die ich sehr informativ und hilfreich finde. (Ich bin übrigens ein Fan von Emulsan, Emulprot und Imwitor :-* ).
Liebe Grüße, Adorabelle


(Hat den Thread eröffnet)
Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Adorabelle hat geschrieben:
22. August 2020, 15:05
ich bin zu spät.
Nein nein.. Alles gut :)

Ich teste jetzt seit ein paar tagen ein Fluid mit Lysogel. Meine Pflege habe ich nochmal ordentlich über den haufen geworfen und komme zudem Entschluss, falsche Wirkstoffe und zu starke Reinigung. Ich dachte immer, das ich Wirkstoffe gegen Pickel und fettiger Haut bräuchte. Das war denke ich für meine Couperose Haut zu agressiv. Mein aktuelles Fluid besteht nur aus feuchtigkeitsspendenden und adstringierenden Wirkstoffen, mit Lysogel als Emulgator fühlt es sich so schön leicht an.

Fettphase 15%
Jojobaöl 5%
Arganöl 7%

Emulgator
Lysogel 3%

Wirkstoffe
Mäusedornextrakt 3% (in Glycerin)
Rosskastanienextrakt 2,5%
Sodium pca 2%
Glycerin 1%
Panthenol 1%
Aloe vera 200 1 0,5%

Konserviert mit Weingeist

Wie findet ihr das?

Reinigung morgens mit Wasser und Hamamelis Hydrolat

Abends Reinigungsmilch mit Sonnenblumenöl und Kaolin

Meine Haut fettet nicht stark und wirkt beruhigt. Es fühlt sich tatsächlich schon fast zu trocken an, wobei ich froh bin das die Haut nicht so nachfettet. Die Mitesser werden viel weniger. Ich habe jetzt aber ein paar Trockenheitsfältchen an den Augen, ich überlege in der nächsten charge die Fettphase etwas zu erhöhen oder bei 15% zu bleiben und etwas Avocadin dazu zugeben, zwecks Barriereschutz? Könntet ihr mir da etwas empfehlen? Lipodermin fällt erstmal aus der Pflege raus, ich fühlte mich wirklich ölig mit Lipodermin, zu fluidisierend?Ebenso Niacinamide, meine Haut war glaube ich recht irritiert dadurch. Vielleicht kommt das irgendwann nochmal ins Gesichtswasser.

Ich bin glaube ich auf den richtigen Weg


(Hat den Thread eröffnet)
Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Und eine frage habe ich noch, äö in der Gesichtspflege? Ist das ratsam? Eventuell einen Tropfen Lavendel? Würde das beruhigend wirken... Oder vielleicht zu irritierend?

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16491
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ivy hat geschrieben:
29. August 2020, 13:00

Meine Haut fettet nicht stark und wirkt beruhigt. Es fühlt sich tatsächlich schon fast zu trocken an, wobei ich froh bin das die Haut nicht so nachfettet. Die Mitesser werden viel weniger. Ich habe jetzt aber ein paar Trockenheitsfältchen an den Augen, ich überlege in der nächsten charge die Fettphase etwas zu erhöhen oder bei 15% zu bleiben und etwas Avocadin dazu zugeben, zwecks Barriereschutz?
Hallo Ivy, die Frage ist - fehlt Dir Feuchtigkeit oder Fett? Teste mal, indem Du zu Deiner Pflege in der Hand 1, 2 Tropfen von dem Arganöl dazu gibst, vermischst und auf nur einer Seite vom Gesicht aufträgst. Sollte sich dort das Hautgefühl besser anfühlen ist es ein Zeichen, dass Du die Lipidphase erhöhen kannst, z. B. von 15 auf 20%.
Ebenso Niacinamide, meine Haut war glaube ich recht irritiert dadurch. Vielleicht kommt das irgendwann nochmal ins Gesichtswasser.
Ja, manche vertragen Niacinamide nur in kleiner Einsatzkonzentration. Ich teste es auch gerade im Gesichtswasser, die 1-2% vertrage ich gut.
Ich bin glaube ich auf den richtigen Weg
k
Ich empfinde das auch so und freue mich sehr für Dich :) , ich lese sehr gerne Erfolgsmeldungen und kann gar nicht genug davon bekommen. Bei Verwendung von Kaufkosmetik zerbricht man sich in der Regel nicht zu sehr den Kopf darüber, erst mit Beginn des selber Rührens kommt man den Bedürfnissen der eigenen Haut auf die Spur :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: HILFE zur Rezeptur fettige/unreine/feuchtigkeitsarme Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Helga hat geschrieben:
29. August 2020, 13:42
Teste mal, indem Du zu Deiner Pflege in der Hand 1, 2 Tropfen von dem Arganöl dazu gibst, vermischst und auf nur einer Seite vom Gesicht aufträgst. Sollte sich dort das Hautgefühl besser anfühlen ist es ein Zeichen, dass Du die Lipidphase erhöhen kannst, z. B. von 15 auf 20%.
Alles klar, das werde ich mal morgen testen :)

Antworten