Nun ist mein Gesicht dran!

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Witzworter Krauthexe
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 198
Registriert: 30. April 2020, 14:43
Wohnort: Witzwort
Kontaktdaten:

Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Witzworter Krauthexe »

Mit meinen selbst- und nachgerührten Produkten bin ich ziemlich glücklich: Hände, Füße und Body. Dank Eurer Hilfe!

Mein Gesicht habe ich bisher stiefmütterlich behandelt. Auch mit 63 Jahren die allseites bekannte T-Zone, große Poren und ab und zu ein Pickelchen. Allerdings ist die Haut im Gesicht auch ziemlich robust, sie hält fast alles aus, was ich auftrage. Aber sie bleibt, wie sie ist. Schminke benutze ich gar nicht und auch sonst eher nur ab und zu eine leichte Creme. Bin da eher der spartanische Typ :lach:

Seit ich hier in der Rührküche bin, ist in mir wieder die leise Hoffnung gekeimt, ich könnte zumindest das Hautbild mit der Zeit etwas verfeinern.

Könnte es mit einem HDG in folgender Zusammensetzung (und regelmäßiger Anwendung) klappen? Ich hätte gerne noch Nicotinamid genommen, das ist aber gerade nicht da.

41,5% Wasser
3,0% Lipodermin
1,5% Siligel

20,0% Salbeihydrolat
8,0% Aprikosenkernöl
2,0% Panthenol
2,0% Natriumlaktat
20,0% Hamamelistinktur (69 % Vol.)
2,0% Sodium PCA
Milchsäure qtt.
Viele Grüße aus dem Norden

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 766
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Huhu liebe Krauthexe :hallihallo:
Witzworter Krauthexe hat geschrieben:
20. Dezember 2020, 15:49
Seit ich hier in der Rührküche bin, ist in mir wieder die leise Hoffnung gekeimt, ich könnte zumindest das Hautbild mit der Zeit etwas verfeinern.
Das klappt bestimmt! :)
Witzworter Krauthexe hat geschrieben:
20. Dezember 2020, 15:49
41,5% Wasser
3,0% Lipodermin
1,5% Siligel

20,0% Salbeihydrolat
8,0% Aprikosenkernöl
2,0% Panthenol
2,0% Natriumlaktat
20,0% Hamamelistinktur (69 % Vol.)
2,0% Sodium PCA
Milchsäure qtt.
Aaaalso:
Grundsätzlich verwende ich in meinen HDGs immer 4% Glycerin - so bleibt der Gelbildner-Film geschmeidig und spannt nicht.

Gegen das Klebrige vom Glycerin liebe ich Natural Betaine. 1%ig eingesetzt reicht das schon aus.

Das Panthenol wird ziemlich klebrig werden, würde ich auch (wenn du keine trockene, entzündete Haut oder dergl. hast) rauslassen.

20% Tinktur sind massig. Aber du konservierst ja damit. Musst du einfach mal testen :D Vllt. noch mit Kaliumsorbat ergänzen.

8% Fett erscheint mir im HDG viel - mir reichen da persönlich 1-3%. Das Fett fühlt sich ohne richtigem Emulgator nämlich auch irgendwie ganz anders an. Ich kombiniere hier auch gerne mit etwas Dermofeel sensolv - das macht ein seidigeres Gefühl.

Hast du Zink PCA zu Hause? Das könnte vllt. mit deinem Hautbild auch gut passen, weil es befeuchtet und die Sebumproduktion reguliert.

Nicotinamid ist schon ein gutes Stöffchen. :gruebel: Das würde ich bei der nächsten Bestellung auf jeden Fall einpacken :D

Mit Lipodermin an Bord kannst du auch einen Teil deiner Wirkstoffe liposomal verkapseln.

Sollte Siligel solo piddeln (Radiergummi-Wuzerl), kannst du es mit Natrosol 250 kombinieren. Das Hautgefühl ist auch ganz toll. :gut:

Ich drücke dir jedenfalls jetzt schon ganz doll die Daumen :heart:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17328
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Helga »

Augenweide hat geschrieben:
20. Dezember 2020, 20:14

Das Panthenol wird ziemlich klebrig werden, würde ich auch (wenn du keine trockene, entzündete Haut oder dergl. hast) rauslassen.
Diese Aussage tut mir richtig weh :wink: und kann sie so nicht bestätigen, vor allem bei einer so hohen WP. In all meinen Rezepten verwende ich 2-3% D-Panthenol, rutscht ja immer ein wenig mehr ins Glas, klebrig ist es noch nie geworden. D-Panthenol ist ein toller Rohstoff, der auch gut befeuchtet, man kann ihn aber auch ins Gesichtswasser geben, dann ist die Haut gut vorbereitet für die Aufnahme der nachfolgenden Pflege. Hab ich von Dr. Lautenschläger :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8425
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Judy »

Helga hat geschrieben:
21. Dezember 2020, 00:14
In all meinen Rezepten verwende ich 2-3% D-Panthenol, rutscht ja immer ein wenig mehr ins Glas, klebrig ist es noch nie geworden. D-Panthenol ist ein toller Rohstoff, der auch gut befeuchtet, man kann ihn aber auch ins Gesichtswasser geben, dann ist die Haut gut vorbereitet für die Aufnahme der nachfolgenden Pflege. Hab ich von Dr. Lautenschläger :wink:
Liebe Helga,
darf ich fragen wieviel Panthenol du im GW verwendest und ob du noch andere wasserlösliche Wirkstoffe dabei hast?
Und wie viel von letzteren hast du dann noch in deiner Pflege?

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Judy hat geschrieben:
21. Dezember 2020, 00:25
darf ich fragen wieviel Panthenol du im GW verwendest und ob du noch andere wasserlösliche Wirkstoffe dabei hast?
Liebe Judy, die Frage ging zwar nicht an mich, aber dazu wollte ich etwas schreiben. Ich benutze zur Pflege nur ein Gesichtwasser. Dieses enthält auch immer ungefahr 1-3٪ Panthenol und auch Glycerin und ich finde das es nicht klebt. Aber das empfinden ist ja auch immer etwas unterschiedlich. Zusätzlich ist auch noch Ectoin mit am Bord, Nicotinamid und ab und an Zink pca. Mehr Pflege benötigt meine Haut nicht. Sie fühlt sich mit dem GW gut versorgt an. Zur Nacht kommt ein schönes Öl drüber.

Nicotinamid ist ein tolles Stöffchen, das darf bei mir nicht mehr fehlen... gerade zur Neigung von pickelchen und fettender Haut.

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8425
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Judy »

Danke, Ivy, ich habe Panthenol auch schon mit 2% im Gesichtswasser probiert und empfand es als eine Wohltat.
Mein Problem: Meine Pflege ist schon bis 10% ausgemaxt (Niacinamide, Ectoin, Aquaxyl, Pentavitin) und wenn ich nun auch noch 2% Panthenol im GW habe, komme ich über die 10% Hürde...
(und weiß nicht wirklich, was ich niedriger dosieren sollte).
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 766
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Helga hat geschrieben:
21. Dezember 2020, 00:14
Diese Aussage tut mir richtig weh :wink: und kann sie so nicht bestätigen, vor allem bei einer so hohen WP.
Hega, weh tun wollte ich dir wirklich nicht :bussi:
Ich bin auch empfindlich, was Klebrigkeit angeht. Gerade in wasserlastigen Produkten. :muslima:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


(Hat den Thread eröffnet)
Witzworter Krauthexe
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 198
Registriert: 30. April 2020, 14:43
Wohnort: Witzwort
Kontaktdaten:

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Witzworter Krauthexe »

Guten Morgen Ihr Lieben,
habe die Formulierung ein wenig überarbeitet: Traubenkernöl statt Aprikosenkernöl und davon insgesamt etwas weniger:

Wasser 41,5%
Lipodermin 3,0%
Siligel 1,5%
Glyzerin 2,0%
Salbeihydrolat 20,0%
Traubenkernöl 6,0%
Panthenol 2,0%
Natriumlaktat 2,0%
Hamamelistinktur 20,0%
Sodium PCA 2,0%
Milchsäure qtt.

Nun habe ich noch etwas recherchiert und bin etwas verwirrt:
Es gibt die These, wo viel Fett ist, soll auch viel Fett benutzt werden, um der Haut vorzugaukeln, sie muss nicht noch mehr Sebum produzieren (Hautschutzengel). Andererseites gibt es ganz gegenteiligen Aussagen, nämlich Fett entziehen. Oder aber, außer Reinigung, gar nichts zu tun.
Viele Grüße aus dem Norden

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17328
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Helga »

Judy hat geschrieben:
21. Dezember 2020, 00:25
....darf ich fragen wieviel Panthenol du im GW verwendest und ob du noch andere wasserlösliche Wirkstoffe dabei hast? Und wie viel von letzteren hast du dann noch in deiner Pflege?
Hallo Judy :winke:,
Ich verwende im GW so 2-3% D-Panthenol (manchmal einfach nur einen "Schwupps", der mehr ausmacht) und manchmal gebe ich noch etwas Ectoin und Nicotinamid dazu, es fast nie gleich. Kommt öfter vor, dass ich in Summe auf ca. 12% Wirkstoffe komme :). Die Wirkstoffe sind nicht doppelt in den Produkten, sondern entweder im GW oder im Cremefluid.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17328
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Helga »

Augenweide hat geschrieben:
21. Dezember 2020, 06:33
Hega, weh tun wollte ich dir wirklich nicht :bussi:
Ich bin auch empfindlich, was Klebrigkeit angeht. Gerade in wasserlastigen Produkten. :muslima:
Verstehe :) aber für andere ist es gut :wink:, die Klebrigkeit kommt vielleicht von was anderem oder einer Mixtur :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17328
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Helga »

Witzworter Krauthexe hat geschrieben:
21. Dezember 2020, 08:30
Nun habe ich noch etwas recherchiert und bin etwas verwirrt:
Es gibt die These, wo viel Fett ist, soll auch viel Fett benutzt werden, um der Haut vorzugaukeln, sie muss nicht noch mehr Sebum produzieren (Hautschutzengel). Andererseites gibt es ganz gegenteiligen Aussagen, nämlich Fett entziehen. Oder aber, außer Reinigung, gar nichts zu tun.
Ich glaube, dass man da keine allgemeine gültige Aussage treffen kann, sondern selbst probieren muss :). Es kommt vor allem darauf an wie intakt die Hautbarriere ist. Wenn ich richtig gelesen habe, verwendest Du nur ab und zu eine leichte Creme? Anscheinend ist Deine Haut sehr gesund, sie hungert weder nach Fett noch nach Feuchtigkeit :-).
Mit Fettentzug habe ich schlechte Erfahrung gemacht, aber auch hier muss man wohl differenzieren und kann nicht verallgemeinern, meine Haut war an eine bestimmte Höhe FP gewöhnt, hat es gut vertragen und plötzlich gab ich ihr bis zu einem Drittel weniger, die Differenz war viel zu hoch. Da ich ein Rührtagebuch verwende, kann ich meinen selbst verschuldeten "Leidensweg" nachlesen.

Ich bin keine Expertin aber ich glaube schon, dass man der Haut ein gewisses Maß an Fett und Feuchtigkeit zuführen soll, mit Deinem leichten HDG wäre es ein Anfang, die Haut nicht überfordert (zumindest stelle ich mir das so vor). Wie verträgst Du Deine "leichte" Creme und wie ist sie beschaffen? Auch daran könnte man sich orientieren. Eine andere Möglichkeit wäre eine Creme mit ca. 15-20% FP, nicht allzu viele Wirkstoffe. Jetzt hast Du die Qual der Wahl :wink: aber vielleicht macht das testen ja auch Spass, ich würde auch dokumentieren, sodass Du später eventuelle Reaktionen nachvollziehen kannst.

Bin schon sehr gespannt :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 645
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Judy hat geschrieben:
21. Dezember 2020, 02:49
Mein Problem: Meine Pflege ist schon bis 10% ausgemaxt (Niacinamide, Ectoin, Aquaxyl, Pentavitin) und wenn ich nun auch noch 2% Panthenol im GW habe, komme ich über die 10% Hürde...
(und weiß nicht wirklich, was ich niedriger dosieren sollte).
Hallo liebste Judy, :hallihallo:

das mit den 10%: Ich lese immer wieder bei Heike selbst, dass es eine Empfehlung ist und keine in Stein gemeißelte Regel. Also wenn es dann insgesamt ausnahmsweise 12% wären, Du es aber gut verträgst, dürfte es kein Problem sein.
Einen link habe ich gerade nicht (weil mir gerade die Zeit fehlt zum Suchen), aber das kann ich nachholen...
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2453
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Judy hat geschrieben:
21. Dezember 2020, 02:49
Mein Problem: Meine Pflege ist schon bis 10% ausgemaxt (Niacinamide, Ectoin, Aquaxyl, Pentavitin) und wenn ich nun auch noch 2% Panthenol im GW habe, komme ich über die 10% Hürde...
(und weiß nicht wirklich, was ich niedriger dosieren sollte).
Liebe Judy
Aus diesem Grund rühre ich eine Tages- und eine Nachtpflege. Wenn ich am Tag Glycerin drin habe, dann kommt es am Abend nicht rein, dafür Aquaxyl - als Beispiel. So komme ich auch nicht auf gesamthaft 20% :D!
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17328
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Helga »

Lavande hat geschrieben: Einen link habe ich gerade nicht ...
Ich habe auch gerade ein Brett vor dem Kopf und weiß nicht wo ich den Link finde :wink: aber das Stichwort weiß ich, "osmotischer Druck".
Es kommt glaube ich aber auch auf die Art der Wirkstoffe an, sind es gelöste Salze. D-Panthenol ist glaube ich kein Salz und ist in einer höheren Dosis z. B. in der Bepanthen-Creme und -Gel enthalten. Von daher habe ich (zugegeben als Laie) ein gutes Gefühl.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17328
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Helga »

Hier aus meinen gesammelten (für mich wichtigen) Beiträgen von Heike, leider habe ich mir damals den Link nicht notiert:

.... Dieser Hinweis ist einer aus meiner Erfahrung; er stammt nicht aus einem Buch. Hintergrund ist allerdings schon ein fachliches Gespräch gewesen; ich hatte 2008 Dr. Lautenschläger (Dermaviduals) besucht und habe in ihm einen wunderbaren Gesprächspartner gefunden, der geduldig meine unendlichen Fragen beantwortet hat. In diesem Kontext haben wir auch die Verträglichkeit von Wirkstoffzusätzen thematisiert. Je höher die Konzentration an Wirkstoffen, desto höher ist der osmotische Druck im Produkt und kann bei sensibler Haut zu Irritationen führen. Man kann dies an sich selbst erkennen, wenn man nach einem Bad im Meer das Salzwasser nicht abwäscht. So gut die Salze der Haut tun: wenn das Wasser verdunstet, kann es je nach Hauttyp zu leichtem Jucken und Rötungen kommen.

10 % sind normalerweise ein guter Orientierungswert für Wirkstoffe. Wer sich rantastet, kann selbstverständlich (gerade therapeutisch) höhere Dosierungen nehmen.
... Es ist aber ein Unterschied, ob ich 3 oder 5 oder 7 Wirkstoffe dazugebe. Die sind (das sieht man ja an den normalen Einsatzkonzentrationen) immer sehr konzentriert, und hier kommt es zu einer hohen Stoffkonzentration in der Wasserphase. Das führt zu Irritationen, die Haut beginnt schnell zu spinnen. Tja, und dann hat man wieder jemanden, der andere ständig vor Glycerin oder Panthenol oder x oder y warnt. Dabei sind nicht die Stoffe das Problem, sondern die Fülle an Substanzen.
aus Dermaviduals: klick
Die wässrigen Tonics konditionieren die Haut in der Weise, dass sie noch aufnahmefähiger wird. Zu diesem Zweck enthalten sie Penetrationsverstärker, beispielsweise D-Panthenol oder auch (Leer-)Liposomen auf Phosphatidylcholin-Basis. Letztere sind vor allem bei Hautunreinheiten und bestehender Akne sehr gut wirksam. Je nach Zusammensetzung werden Tonics auch für den Abschluss einer Reinigung oder für die leichte Reinigung und Erfrischung während des Tages genutzt.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1329
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Korsin »

@ Alle: hochinteressant was ihr hier schreibt. Ich habe die 10% immer strikt eingehalten und denke, dass werde ich auch weiterhin so halten. Aber jetzt ist mir sehr viel klarer, warum eigentlich, und dass man das aus bestimmten Gründen durchaus ändern kann. Vielen Dank für den Input.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17328
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Helga »

... @ Alle: hochinteressant was ihr hier schreibt...
Jetzt weiß ich was ich vergessen habe zu erwähnen :): Ist Lipodermin im Rezept, erhöht es die Wirkung. Auch dazu habe ich mir mal einen Beitrag von Heike gemerkt und zwar:
Auszug aus diesem Beitrag: klick
... Was mir noch einfällt: Du nennst viele bewährte Rohstoffe (Lipodermin usw.), die bei Dir nicht geholfen haben. Es ist eben nicht so, dass man einen Stoff nimmt und der macht – schwupps – wie auf Knopfdruck das, was in Portraits steht. Mein alter Satz, den ich seit Jahren herunterleiere: Das Gesamtkonzept muss stimmen. Und ganz tödlich ist, ständig die Strategie zu wechseln und immer wieder neue Stoffe auszuprobieren, weil man der Haut keine Zeit lässt. Pickel verschwinden dauerhaft selten innerhalb weniger Tage.
Selbstrührer nehmen oft Stoffe und sagen dann: »Der hat nichts gebracht« oder (noch häufiger) »Ich habe X nicht vertragen, und das weiß ich, weil ich habe X in eine Rezeptur gegeben, die ich seit Jahren vertrage, und nun habe ich Pickel/Zahnausfall/Bartwuchs/Brustschrumpfung« oder was auch immer.


Ein Szenario: In einer Rezeptur sind bestimmte Rohstoffe, alles ist gut. Nun gibt man Lipodermin hinzu, und plötzlich reagiert die Haut. Warum? »Weil ich das Lipodermin nicht vertrage«, sagt die Selbstrührerin voller Überzeugung. Muss ja logischerweise, denn ohne war ja alles in Ordnung.
Muss nicht – oder zumindest nicht in der Weise, die vermutet wird: Lipodermin erhöht die Verfügbarkeit von Substanzen in einem kosmetischen Produkt. Das hat zur Folge, dass man von ihnen weniger benötigt als in einer Formulierung ohne. Der Grund für die Hautreaktion ist also möglicherweise eine nicht mehr stimmige Dosierung der bisher verwendeten Wirkstoffe; man hätte also mit Hinzufügen des einen Rohstoffs (Lipodermin) die anderen in ihrer Einsatzkonzentration reduzieren müssen. Das meine ich, wenn ich immer wieder das Gesamtkonzept betone.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8425
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Judy »

Danke euch!
:knuddler:
Ich komme ja auch manchmal über 10%.
Und: Ich habe schon verschiedene Wirkstoffe in Tages- und Nachtpflege.
Ich habe sogar wirklich mal auf einer anderen Seite das mit den 10% gelesen - ich glaube es war sogar in Englisch, habe mir leider die Seite nicht gemerkt.
Nach dem Thread mit dem Hydrolatdisaster möchte ich mir ein GW machen, max. 2-3% Wirkstoffe.
Mal sehen wie ich das alles umlege...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17328
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Helga »

Judy hat geschrieben:
21. Dezember 2020, 22:32

Nach dem Thread mit dem Hydrolatdisaster möchte ich mir ein GW machen, max. 2-3% Wirkstoffe.
Judy, mit Disaster - meinst Du den Thread, in dem wir letztendlich auf konserviertes Hydrolat gekommen sind,
als Nine uns aufgeklärt hat :wink: ?
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8425
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Judy »

Genau, liebe Helga!
Ich habe leider keine Destille und bei uns gibt es zwar ein paar Bio-Hydrolate zu kaufen, die sind aber alle nicht konserviert und eher in größeren Gebinden zu haben.
Liebe Grüße,
Judy
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17328
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ja, das kann ich gut verstehen :) Bis sich damals meine Hysterie gelegt hat, habe ich einfach dest. Wasser verwendet :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8425
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Judy »

Judy hat geschrieben:
21. Dezember 2020, 23:32
Helga, die Idee habe ich auch - möchte es aber gerne ein wenig „aufpeppen“.
Helga schreibt: Ja, so mache ich es auch, Wasser ist ja nur die Basis :)

Anmerkung:
Judy entschuldige bitte, anstatt Deinen Beitrag zu zitieren, habe ich in Dein Original geschrieben und kann
es nicht mehr rückgängig machen. Tut mir sehr leid :argverlegen: :verlegen:
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
Witzworter Krauthexe
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 198
Registriert: 30. April 2020, 14:43
Wohnort: Witzwort
Kontaktdaten:

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Witzworter Krauthexe »

Helga hat geschrieben:
21. Dezember 2020, 13:13
Wie verträgst Du Deine "leichte" Creme und wie ist sie beschaffen?
Liebe Helga,
mit "leichter" Creme meine ich Fluids auf Grundlage des Argan Hydro Moist von Helga. Sie sind für mich einfach perfekt.

Ich habe jetzt meine letzt genannte Formulierung und werde sie konsequent morgens und abends benutzen. Sie fühlt sich bisher ganz angenehm an und spannt nicht.
Viele Grüße aus dem Norden

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8425
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Judy »

No worries, liebe Helga.
Alles gut.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17328
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Nun ist mein Gesicht dran!

Ungelesener Beitrag von Helga »

Witzworter Krauthexe hat geschrieben:
22. Dezember 2020, 09:48
Helga hat geschrieben:
21. Dezember 2020, 13:13
Wie verträgst Du Deine "leichte" Creme und wie ist sie beschaffen?
mit "leichter" Creme meine ich Fluids auf Grundlage des Argan Hydro Moist von Heike. Sie sind für mich einfach perfekt.
Es ist gar keine Kaufcreme?, na dann ist es ja wirklich perfekt :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Antworten