Rose Facial Toner

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
dataxa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 1
Registriert: 21. Februar 2021, 09:48

Rose Facial Toner

Ungelesener Beitrag von dataxa »

Hallo,
Ich würde mir gerne den Rose Facial Toner von Heike rühren. Mit Rosen-, Salbei- und Hamameliswasser. Nun sind alle meine (gekauften) Hydrolate bereits mit Alkohol konserviert. Ich lagere sie im Kühlschrank, möchte das Gesichtswasser aber im Bad stehen lassen.
Konserviere ich nun also wie im Rezept oder kann ich weniger Konservierer benutzen oder sogar gar keinen?
Und wie würdet ihr die drei Hydrolate mengenmäßig einplanen, damit das nicht gruselig riecht?

Benutzeravatar

myrtille
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 470
Registriert: 7. Februar 2017, 19:17

Re: Rose Facial Toner

Ungelesener Beitrag von myrtille »

dataxa hat geschrieben:
21. Februar 2021, 10:00
Konserviere ich nun also wie im Rezept oder kann ich weniger Konservierer benutzen oder sogar gar keinen?
Und wie würdet ihr die drei Hydrolate mengenmäßig einplanen, damit das nicht gruselig riecht?
Waren deine Hydrolate bereits konserviert, oder hast du sie selbst konserviert? Wie auch immer: unsere Konservierer haben eine spezifische Einsatzkonzentration (die du den Porträts auf Olionatura oder den Shopinfos entnehmen kannst). Richte dich danach; weniger oder mehr einzuplanen, um weniger oder mehr Konservierung zu erhalten, funktioniert so nicht. Die 2% wässrig-alkoholischen Extrakt wirst du vielleicht weglassen können. Keine zusätzliche Konservierung einzuplanen, kommt auch bei konservierten Hydrolaten nicht in Frage, da du ja neue Stoffe einbringst. (Man möge mich korrigieren, wenn ich da falsch liege.)

Zum Duft: Salbei ist schon speziell, Rose und Hamamelis vertragen sich - für meine Nase - sehr gut. Ich würde dem Rosenhydrolat den Hauptauftritt gönnen und, z.B., 20 % der Hydrolatmenge mit Hamamelis, 5-10 % mit Salbei auffüllen. (Was ich aber eigentlich machen würde: 80 % Rose, 20 % Hamamelis - und beim nächsten Mal 80 % Salbei und 20 % Hamamelis, oder 100 % Salbei. ;) .)

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 757
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Rose Facial Toner

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Hallo liebe dataxa,

selbst wenn Dein Hydrolat mit Alkohol konserviert ist, durch das Anrühren selbst und Umfüllen und Hinzufügen von anderen Wirkstoffen gibt es eine gewisse Grundkontamination. Ich würde auf jeden Fall nochmal konservieren, so wie in der Rezeptur angegeben (da gibt es unterschiedliche Meinungen, aber ich würde hier immer eher vorsichtiger sein!!!).
Rosenhydrolat riecht am besten, würde ich sagen. Hamamelis ist für mich eher neutraler als Salbei (wobei ich den Geruch sogar gerne mag). Du musstesü es eigentlich selbst ausprobieren, wie es für Dich passt und am schönsten riecht.
Aber wenn Du einen Anhaltspunkt haben möchtest, würde ich jetzt einfach mal 50% der Hydrolatmenge mit Rosenhydrolat vorschlagen und die beiden anderen zu gleichen Teilen oder Salbei noch etwas weniger...je nach dem.

Viel Erfolg!

Oh, Myrtille war schneller....
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

myrtille
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 470
Registriert: 7. Februar 2017, 19:17

Re: Rose Facial Toner

Ungelesener Beitrag von myrtille »

Lavande hat geschrieben:
21. Februar 2021, 14:19
Oh, Myrtille war schneller....
..und freut sich zu lesen, dass wir uns ungefähr einig sind. ;)

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31592
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Rose Facial Toner

Ungelesener Beitrag von Heike »

Ich würde in jedem Fall mit dem gleichen Konservierungsmittel konservieren oder mit Ethanol (um Inkompatibilitäten vorzubeugen). Das gleiche wird vermutlich schwierig sein – bleibt Ethanol. Allerdings muss die Dosis nicht so bemessen sein, als wenn man eine völlig unkonservierte Phase hätte. Leider können wir die optimale Dosierung nicht in Belastungstests ermitteln, da bleibt nur Schätzung. Ich würde daher den verbleibenden Rest des unkonservierten Teils, sprich des Wassers konservieren und zwar mit mindestens 12 Vol.-% auf Wasserphase, entweder mit Stift und Papier oder mit diesem Rechner. Du erreichst alle Rechner über den Link ganz oben. 15 Vol.-% wäre noch sicherer.
Liebe Grüße
Heike

Antworten