• Administrator
  •  
    Das Moderatorenteam macht Sommerpause – Vom 21. Juli bis 19. August 2018 sind keine Neuanmeldungen möglich.
     

Zitronenverbene überwintern?

Hier ist der richtige Ort, um sich über Pflanzen allgemein auszutauschen.

Moderatoren: Tessa, Kunstblume

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
GartenEden
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 414
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 16. November 2017, 06:29

Wie überwintert ihr eure Zitronenverbene? Meine ist riesig (1,30m hoch und stark holzig, bereits ein Busch mit 3cm Durchmesser an Ästen) und das Gewächshaus noch nicht fertig. Momentan leidet sie glaube ich sehr an Lichtmangel... Ich habe sie im August geschenkt bekommen und bin etwas traurig, dass trotz guter Pflege (dem botanischen Garten und seinen Gärtnern sei Dank) Blätter verliert. Der Tee schmeckt ebenso gut wie der Sirup und destilliert habe ich auch - was für ein Aroma! Aber ich möchte die Blätter am Busch und nicht auf dem Boden! Für Tipps wäre ich, abgesehen von " mehr gießen", sehr, sehr dankbar. Die Pflanze mag keine Staunässe und ist, wie ich bereits viele Jahre mit kleinen Zitronenverbenen probiert habe etwas zickig und empfindlich mit Wasser. Auch die Alternative mit kühl und dunkel ohne Blätter überwintern ist mir bekannt, das habe ich all die Jahre mit den kleinen aus der Kräuterspirale gemacht, doch mit dem Busch möchte ich gerne die Blätter über den Winter bringen.
Viele Grüße, Daniela
- Solange du nicht zu steigen aufhörst, hören die Stufen nicht auf, unter deinen steigenden Füßen wachsen sie aufwärts. Kafka -

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1282
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen » 16. November 2017, 07:30

GartenEden hat geschrieben:...doch mit dem Busch möchte ich gerne die Blätter über den Winter bringen.
Das würde mich auch interessieren. Hab' ich bisher noch mit keiner Zitronenverbene geschafft - wobei ich den Pflanzen hell und kühl leider nicht bieten kann.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Marianne
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 513
Registriert: 5. Juli 2012, 16:26
Wohnort: Linz

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von Marianne » 16. November 2017, 08:20

Ich habe meine Zitronenverbene welche ich im Garten gepflanzt habe, ausgegraben und in Töpfe gesetzt.
Vorher habe ich sie allerdings um gut 1/3 eingekürzt.
Diese stelle ich dann in die Garage ans Fenster, damit sie etwas Licht abbekommen.
Gelegentlich ein wenig gießen schadet auch nicht, und im Frühling wenn es warm wird kommen sie wieder ins Beet.
Bisher hat das ganz gut geklappt. :)
Liebe Grüße
Marianne

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
GartenEden
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 414
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 16. November 2017, 09:55

Marianne hat geschrieben:Ich habe meine Zitronenverbene welche ich im Garten gepflanzt habe, ausgegraben und in Töpfe gesetzt.
Vorher habe ich sie allerdings um gut 1/3 eingekürzt.
Diese stelle ich dann in die Garage ans Fenster, damit sie etwas Licht abbekommen.
Gelegentlich ein wenig gießen schadet auch nicht, und im Frühling wenn es warm wird kommen sie wieder ins Beet.
Bisher hat das ganz gut geklappt. :)
Und dann sind alle Blätter dran geblieben? Mit meinen kleinen habe ich das jedes Jahr auch gemacht, s.o. ausgegraben und hell und kühl gestellt, vorher gekürzt bzw abgeschnitten - kein Problem. Ich hätte halt gerne die Blätter dran über den Winter...
Vielleicht habe ich auch zu hohe Ansprüche, aber der botanische Garten, von der die Pflanze ist, schafft das...bei 20° C, hell, regelmäßig gießen. Hm :gruebel:
Viele Grüße, Daniela
- Solange du nicht zu steigen aufhörst, hören die Stufen nicht auf, unter deinen steigenden Füßen wachsen sie aufwärts. Kafka -

Benutzeravatar

Katharina
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10104
Registriert: 22. Oktober 2007, 12:06
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von Katharina » 16. November 2017, 13:36

Ich bin eigentlich bisher immer davon ausgegangen, dass es dem natürlichen Zyklus dieses Strauchs entspricht, die Blätter sobald es kühler wird und in der Winterpause abzuwerfen.

Zitronenverbene sind ja keine winterharten Pflanzen und sollten zum Winter zurückgeschnitten und frostsicher gemacht werden.
Es ist bestimmt nicht falsch Pflanze etwas Ruhe zu gönnen und ihr eine Paus zu verschaffen. :)

In der kalten Jahreszeit schneide ich meine Verbene – sie befindet sich in einem Kübel – sehr stark herunter, stelle sie geschützt an die Hauswand und verpacke die Pflanze inklusive Kübel kuschelig warm in einen Jutesack, damit die Wurzel ggf. nicht frieren. Ich gieße nicht, auch wenn es oft erwähnt wird, dass man das hin und wieder sollte. Ich bin damit bisher ausgesprochen gut gefahren. Im Frühjahr ziehe ich ihr den Sack wieder vom Kopf, schiebe den Kübel an ein Plätzchen dass die Pflanze Sonne tanken lässt und erfreue mich sehr bald an ihren frischen Trieben, die sich recht bald zeigen.

Ich habe hier ein Video auf dem Blog von Rühlemans gefunden, das wird dir sicher gefallen und auch weiterhelfen. :)
Freundlich grüßt
Katharina

Nichts ist so gewöhnlich wie der Wunsch bemerkenswert zu sein.
Shakespeare

Benutzeravatar

Irene
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1276
Registriert: 6. November 2007, 11:14
Wohnort: Kanton Bern

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von Irene » 16. November 2017, 15:27

Ich mache es wie Katharina. Meine Verbenen müssen im Winter nicht "arbeiten", will heissen, sie müssen mir keine Teeblätter schenken. Im Spätherbst stelle ich sie in unseren dunklen Keller. Wasser bekommen sie erstmals Ende Februar. Danach schneide ich sie radikal zurück und hole sie ins kalte aber helle Treibhaus. Wenn du im Winter unbedingt Verbenentee trinken willst, musst du im Sommer Blätter trocknen.
Zerreiss deine Pläne. Sei klug und halte dich an Wunder. (M. Kalėko)


Kräuterfrau
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 143
Registriert: 13. Juni 2016, 11:56

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von Kräuterfrau » 16. November 2017, 23:58

Ich habe meine Zitronenverbenen im Garten eingegraben. Für den Winter packe ich sie dick mit Laub ein.
Sollte es starken Frost geben, gieße ich mit lauwarmen Wasser. Im Frühjahr Rückschnitt und abwarten bis sie wieder austreiben.
Natürlich werfen meine Verbenen auch die Blätter ab.
Eine Überwinterungsmethode, um dies zu vermeiden kenne ich in unseren Breitengraden nicht.
Neben der entsprechenden Temperatur , sind da sicher die Lichtverhältnisse entscheidend. Evtl. mit diesen Lampen, speziell für Pflanzen probieren.

LG Kräuterfrau

Benutzeravatar

Franzi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 268
Registriert: 21. März 2016, 07:57
Wohnort: im Hannöverschen

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von Franzi » 19. November 2017, 09:14

Ich hatte häufiger Probleme zum Ende des Winterlagers, wenn es wieder Richtung Frühling geht, da machen sich bei mir gerne mal Spinnmilben breit. Das geht manchmal blitzartig, ich würde regelmässig nach Ungeziefer gucken.
Viele Grüße,
Franzi

"Die Mode bekleidet den Körper, das Parfum die Seele des Menschen." (Jacques Polge)


mjoelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 258
Registriert: 30. Dezember 2015, 23:09
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von mjoelle » 20. November 2017, 22:15

Hallo Franzi,

gegen Spinnmilben hat mir dieses Jahr mein Gärtner, bei dem ich meine Citrusbäume etc. überwintere einen Tip gegeben, allerdings für Büsche in der Größe nicht anwendbar, aber für kleiner Topfpflanzen. Nach dem Reinholen in einen großen Plastikbeutel stellen, die Blätter gut naß spritzen und den Beutel schließen, es muss sich Kondenswasser bilden. Fünft Tage so lassen, die feuchte Luft im Beutel vertragen die Spinnmilbeneier nicht(waren, glaube ich, die Eier, nicht die Spinnmilben selbst).
Viele Grüße

mjoelle

Benutzeravatar

Franzi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 268
Registriert: 21. März 2016, 07:57
Wohnort: im Hannöverschen

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von Franzi » 21. November 2017, 07:12

Hallo mjoelle,
interessanter Tipp, danke!
Viele Grüße,
Franzi

"Die Mode bekleidet den Körper, das Parfum die Seele des Menschen." (Jacques Polge)

Benutzeravatar

BiKi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 137
Registriert: 31. Januar 2015, 20:00
Wohnort: 59320 Ennigerloh

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von BiKi » 6. Januar 2018, 10:01

Auch ich mache die gleichen Erfahrungen beim Überwintern. Einen Tipp kann ich noch geben. Man kann wunderbar die Stecklinge nach dem Abschneiden wieder in die Erde stecken viele von schaffen es und so hat man im nächsten Jahr zusätzlich viele neue Pflanzen. Die echte Verbene (Eisenkraut) ist winterhart.
Liebe Grüße von Ute

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
GartenEden
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 414
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 6. Januar 2018, 10:31

Ich habe mich vor Wochen, nach all den lieben Hinweisen hier, dazu durchgerungen, die Blätter in die Destille zu stecken und Pflanze ins Winterlager geräumt. Nur ist sie der Meinung, dass es Frühling wird/ist und hat bereits ausgetrieben. Tja, nun steht sie wieder hell und bei 16°C im Schlafzimmer und treibt aus wie doof. Aber das Hydromatic ist toll, vor allem im Shampoo.
Viele Grüße, Daniela
- Solange du nicht zu steigen aufhörst, hören die Stufen nicht auf, unter deinen steigenden Füßen wachsen sie aufwärts. Kafka -

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
GartenEden
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 414
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 6. Januar 2018, 10:34

:daisy:
mjoelle hat geschrieben:Hallo Franzi,

gegen Spinnmilben hat mir dieses Jahr mein Gärtner, bei dem ich meine Citrusbäume etc. überwintere einen Tip gegeben, allerdings für Büsche in der Größe nicht anwendbar, aber für kleiner Topfpflanzen. Nach dem Reinholen in einen großen Plastikbeutel stellen, die Blätter gut naß spritzen und den Beutel schließen, es muss sich Kondenswasser bilden. Fünft Tage so lassen, die feuchte Luft im Beutel vertragen die Spinnmilbeneier nicht(waren, glaube ich, die Eier, nicht die Spinnmilben selbst).
Danke für den Tipp. Werde ich gleich an eine verzweifelte Freundin weitergeben, die ihre Zitrusbäumchen voller Spinnmilben hat.
Viele Grüße, Daniela
- Solange du nicht zu steigen aufhörst, hören die Stufen nicht auf, unter deinen steigenden Füßen wachsen sie aufwärts. Kafka -


mjoelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 258
Registriert: 30. Dezember 2015, 23:09
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von mjoelle » 6. Januar 2018, 23:48

Hallo Daniela,

würdest du dich melden und sagen, ob's geholfen hat?

Ich hab's diesen Winter bei allen mein Pflanzen gemacht, die im Sommer draußen hatte und bis jetzt habe ich noch keine Spinnmilben.

Übrigens meinte der Gärtner, man könnte das auch länger machen, wenn man wollte oder nach 10 Tagen wiederholen.
Viele Grüße

mjoelle

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
GartenEden
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 414
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 7. Januar 2018, 10:09

Liebe mjoelle,
würdest du dich melden und sagen, ob's geholfen hat?
gerne berichte ich, wie es geklappt hat. Ich habe ihr gestern geholfen, alles in Tüten zu packen. Danke für den Tipp.
Viele Grüße, Daniela
- Solange du nicht zu steigen aufhörst, hören die Stufen nicht auf, unter deinen steigenden Füßen wachsen sie aufwärts. Kafka -

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
GartenEden
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 414
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Zitronenverbene überwintern?

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 7. Januar 2018, 10:13

Off Topic
Aber das Hydromatic ist toll, vor allem im Shampoo.
Sollte natürlich Hydrolat heißen. Blöde Autokorrektur! Warum diese Ding immer noch nicht geschnallt hat, welche Begriffe ich häufiger benutze!
Viele Grüße, Daniela
- Solange du nicht zu steigen aufhörst, hören die Stufen nicht auf, unter deinen steigenden Füßen wachsen sie aufwärts. Kafka -

Antworten