Ölpeeling - mein erster Versuch

Alles, was in Bad, Dusche und Sauna reinigt, pflegt und gut riecht, ist in diesem Unterforum gut aufgehoben.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Susie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 210
Registriert: 25. April 2021, 06:32

Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Susie »

Hallo Ihr Lieben! :hallihallo:

Ich würde mich demnächst mal gerne an einem Ölpeeling versuchen. Hauptbestandteil sollen natürlich mehrere Öle sein (nicht zu teure, da muss ich nochmal schauen), als 'Rubbel' möchte ich Jojobaperlen und Bambuspulver einsetzen.

Um das Ganze etwas anzudicken, möchte ich mir Dermofeel Viscolid bestellen.

Nun stellt sich mir noch die Frage, ob und welcher Emulgator mit hinein soll? :gruebel:
Das pure Öl wird ja auch beim Abduschen trotzdem sehr kleisterig auf der Haut bleiben.

Das Gefühl nach dem Abduschen soll wie "gut eingecremt" sein.

Habt Ihr einen Tipp für mich, welchen Emulgator ich hier einsetzen könnte? Alles 'Abduschbare' ist noch Neuland für mich! :D

Danke schonmal!!!
Liebe Grüße,
Susie

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20556
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Helga »

Susie hat geschrieben:
7. Januar 2022, 15:57

Habt Ihr einen Tipp für mich, welchen Emulgator ich hier einsetzen könnte? Alles 'Abduschbare' ist noch Neuland für mich! :D
Spontan fällt mir nur die flüssigen ein wie z. B. "Fluidlecithin Super" oder das günstigere "Fluidlecithin CM", Imwitor, eventuell Lysolecithin :).

Hier auch noch ein ganz einfaches Rezept "Body-Peeling Mediterana" von Heike auf Olionatura. klick
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20556
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Helga »

P.S.: Ich habe - wegen sehr nahem Ablaufdatum - auch schon mal nur Mandelöl + Kristallzucker verwendet :), Portion für einmal zusammen gerührt, aufgetragen, einmassiert, abgespült und fertig :). Ist natürlich nicht so fein, aromatisch und luxuriös wie Heikes Rezept aber funktioniert auch gut :).
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Mirimi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 219
Registriert: 20. August 2018, 20:16
Wohnort: Rhein- Neckar

Re: Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Mirimi »

Du könntest Sapogel oder Polyglyceryl-4-oleate benutzen. Mit Sapogel erhälst du dann ein Ölgel welches bei Kontakt mit Wasser emulgiert, Polyglyceryl-4-oleate gibt für sich keine Konsistenz soweit ich mich erinnere. Beispiel Sapogel Beispiel Polyglyceryl-4-oleate .

Falls eine Emulsion für dich in Frage kommt, könntest du dich an diesem oder diesem orientieren.

LG

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 894
Registriert: 14. August 2016, 20:27
Wohnort: Hamburg

Re: Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Blüten »

Für ein Handpeeling benutze ich manchmal nur z.B. etwas Ölivenöl und fein gemörserten braunen Zucker. :D
Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.


(Hat den Thread eröffnet)
Susie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 210
Registriert: 25. April 2021, 06:32

Re: Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Susie »

Helga hat geschrieben:
7. Januar 2022, 16:03

Hier auch noch ein ganz einfaches Rezept "Body-Peeling Mediterana" von Heike auf Olionatura. klick
Hallo Helga,

Danke für den Link! 🤗
Ich kannte das Rezept bislang nicht. Dachte irgendwie immer, dass Salz zu grob zur Haut ist... Aber wenn Heike das benutzt, kann es ja gar nicht schlecht sein! 😃 Ich werde das erstmal so ausprobieren! 👍
Liebe Grüße,
Susie


(Hat den Thread eröffnet)
Susie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 210
Registriert: 25. April 2021, 06:32

Re: Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Susie »

Mirimi hat geschrieben:
7. Januar 2022, 18:58
Du könntest Sapogel oder Polyglyceryl-4-oleate benutzen. Mit Sapogel erhälst du dann ein Ölgel welches bei Kontakt mit Wasser emulgiert, Polyglyceryl-4-oleate gibt für sich keine Konsistenz soweit ich mich erinnere.

LG
Hallo,

danke für die Tipps und die Links ❤ Habe mich nun doch für eine einfachere Variante entschieden 😅
Liebe Grüße,
Susie


(Hat den Thread eröffnet)
Susie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 210
Registriert: 25. April 2021, 06:32

Re: Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Susie »

Blüten hat geschrieben:
7. Januar 2022, 21:00
Für ein Handpeeling benutze ich manchmal nur z.B. etwas Ölivenöl und fein gemörserten braunen Zucker.
Hallo,

danke für den Tipp! 😊 Zucker löst sich so schnell auf, finde ich. Aber werde nun doch Heikes Rezept ausprobieren - mit Salz und ohne Emulgatoren 👍
Liebe Grüße,
Susie

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20556
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Helga »

Susie hat geschrieben:
10. Januar 2022, 18:44
Zucker löst sich so schnell auf, finde ich. Aber werde nun doch Heikes Rezept ausprobieren - mit Salz und ohne Emulgatoren 👍
Berichte doch bitte wie es sich angefühlt hat, ich habe schon lange kein solches Peeling mehr gemacht :), jetzt im Winter gar nicht schlecht :)
(Nur so nebenbei :). Zucker löst sich wie Salz erst beim abspülen auf)
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Susie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 210
Registriert: 25. April 2021, 06:32

Re: Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Susie »

Helga hat geschrieben:
10. Januar 2022, 21:47

Berichte doch bitte wie es sich angefühlt hat, ich habe schon lange kein solches Peeling mehr gemacht :), jetzt im Winter gar nicht schlecht :)
(Nur so nebenbei :). Zucker löst sich wie Salz erst beim abspülen auf)
Hallo Helga,

ja, das mache ich. Vielleicht schaffe ich es am Wochenende schon, ansonsten danach die Woche.
Ich hatte bei den gekauften Zuckerpeelings das Gefühl, dass die Körnchen so schnell weg sind... :|
Habe mir nun "mittelgrobes" Steinsalz gekauft und hoffe, dass ich mir damit nicht alles abschmirgele :huhu:

Bei den Ölen bin ich mir noch unsicher, was ich wählen soll... Prinzipiell wäscht man es ja so halb wieder runter, weshalb man ja ruhig was sehr günstiges nehmen könnte. Aber irgendwie widerstrebt es meinem eigenen Standard, da jetzt Rapsöl ausm Küchenschrank reinzukippen... :lach:

Also tendiere ich zu Mandel / Olive / Öle kurz vor Ablauf.
Und Jojobaperlen kommen für die Optik auch noch rein. :)
Liebe Grüße,
Susie


(Hat den Thread eröffnet)
Susie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 210
Registriert: 25. April 2021, 06:32

Re: Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Susie »

Helga hat geschrieben:
10. Januar 2022, 21:47

Berichte doch bitte wie es sich angefühlt hat, ich habe schon lange kein solches Peeling mehr gemacht :), jetzt im Winter gar nicht schlecht :)
Hallo Helga,

ich habe gestern mein Peeling mit folgenden Inhaltsstoffen gemacht:
Steinsalz mittelgrob
Rohrzucker
Jojobaöl
Baobaböl
Arganöl
Jojobaperlen
Parfüm

Da mir das Parfümöl am Ende etwas ausgerutscht ist, kann ich keine Mengen nennen :lach:
Habe dann noch viel Öl und Salz nachgekippt, bis es gepasst hat.

Also ich bin von der Peelingwirkung sehr angetan. Die Pflegewirkung danach passt für mich nicht so 100%.
Das könnte am Baobaböl liegen. :gruebel: Obwohl es als sehr einhüllend und pflegend beschrieben wird, habe ich das Gefühl, es trocknet meine Haut aus. Hatte es testweise in meine Bodylotion eingebaut und war nicht zufrieden. :| Das war dann der Grund, warum ich das recht teure Öl im Peeling verwursten wollte 8) .
(das Arganöl wiederum war schon einige Monate geöffnet und ich bin da nie sicher, wie lange so ein Öl geöffnet hält. Darum auch dieses teure Öl im Peeling versenkt).

Nächstes Mal probiere ich es mal mit Aprikosenkernöl o.Ä.
Liebe Grüße,
Susie

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20556
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Helga »

Susie hat geschrieben:
14. Januar 2022, 11:39
.. ich habe gestern mein Peeling mit folgenden Inhaltsstoffen gemacht:
Steinsalz mittelgrob
.......
Danke Susie :), Salz mittelgrob - gute Idee, notiere ich mir :)
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Benutzeravatar

Beauté
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3243
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Beauté »

Susie hat geschrieben:
14. Januar 2022, 11:39
Obwohl es als sehr einhüllend und pflegend beschrieben wird, habe ich das Gefühl, es trocknet meine Haut aus.
Hast Du das Peeling auf nasser Haut aufgetragen?
LG - Beauté
Carpe diem!


(Hat den Thread eröffnet)
Susie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 210
Registriert: 25. April 2021, 06:32

Re: Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Susie »

Beauté hat geschrieben:
14. Januar 2022, 12:47
Hast Du das Peeling auf nasser Haut aufgetragen?
LG - Beauté
Hallo Beauté,

ja, in der Dusche. Dann nur nur noch kurz die Körnchen abgespült. 😊
Liebe Grüße,
Susie

Benutzeravatar

Beauté
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3243
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Ölpeeling - mein erster Versuch

Beitrag von Beauté »

Hrm, dachte zuerst, dass es zu viel Fett ist...
LG - Beauté
Carpe diem!

Antworten