Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Rosalila
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 7
Registriert: Samstag, 14. Januar 2023, 18:52
Wohnort: Süddeutschland

Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von Rosalila »

Hallo liebes Forum,

Ich bastle immer wieder an einer wärmenden Salbe gegen Muskelverspannungen. Die üblichen käuflichen Produkte sind mir zu heftig, ich hätte gerne "so ein bisschen mummelig wärmend", aber nicht gleich diesesen heftigen, brennenden Effekt. Ich habe es schon mit Ingwer versucht (warm ausgezogen in Öl), aber das gab kaum Effekt.

Ich überlege, Chili Öl anzusetzen und zu verwenden oder alternativ Chili als Extrakt. Hat jemand damit Erfahrung und kann mir die eine oder andere Variante empfehlen?

Ansonsten hab ich Jojoba und Mandelöl als Basis, außerdem Johanniskrautöl und Arnika. Also soweit nichts Überraschendes, denke ich.

Danke euch!
Liebe Grüße

Rosalila


Mathew
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 511
Registriert: Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20:20
4

Re: Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von Mathew »

Hallo Rosalila, mit Johanniskrautöl und Arnika hast du schon mal eine Basis. Beachte bitte, dass sich das Rotöl und die Sonne auf der Haut nicht vertragen.

Das mit dem Chiliöl könnte funktionieren. Schwierig dürfte die Dosierung werden. Wieviele Schoten kommen ins Öl? Wieviel Öl dann in die Creme oder die Salbe? Außerdem musst du aufpassen, dass da keine Schwebstoffe im Öl bleiben. In einer Creme würden die schimmeln.

Atherische Öle wären eine bessere Wahl, sind aber auch ein weites Feld. Such doch mal im Web nach ätherischen Ölen zur Muskelentspannung. Eine kleine Übersicht findest du z.B. hier. Bei der Dosierung würde ich mit max. 1% ÄÖs anfangen, ggf. auch weniger. "Wärmend" (weil durchblutungsfördernd) sind u.a. Ingwer und Pfeffer. Benzoe wird auch als wärmend beschrieben. Auf jedem Fall solltest du dich vorab über die einzelnen Öle gut informieren.

Bei der Auswahl der Öle spielt auch eine Rolle, wie die Creme zwischen muskelentspannend und schmerzlindernd wirken soll.
Herzliche Grüße
Mathew


monacensia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 308
Registriert: Donnerstag, 23. September 2021, 02:01
1

Re: Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von monacensia »

Rosalila hat geschrieben:
Montag, 16. Januar 2023, 17:21
Ich überlege, Chili Öl anzusetzen und zu verwenden oder alternativ Chili als Extrakt. Hat jemand damit Erfahrung und kann mir die eine oder andere Variante empfehlen?
Das habe ich aus dem gleichen Grund wie du mal probiert. Das war eine Turboextraktion mit Thai-Chilis, war schön rot - und selbst pur aufgetragen habe ich nichts gemerkt. Ich habe dann nochmal eine Extraktion aus diesem Öl mit noch mehr Chilis gemacht - wieder nix.
Meine These ist, daß die Chilis dafür nicht scharf genug waren. Dafür spricht, daß in den bekannten Pflastern etc. reines Capsaicin ist.
Falls du also Zugang zu Mörder-Chilis hast, wäre es einen Versuch wert, sonst eher nicht.

Eine Art Nachbau von Pferdebalsam habe ich auch mal probiert, wurde aber auch nicht warm. Die Hersteller müssen da weit höhere Dosen verarbeitet haben.

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 5632
Registriert: Mittwoch, 18. Januar 2012, 22:00
11
Wohnort: Leverkusen

Re: Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita »

Senföl hat eine wärmende Wirkung.
Dosisempfehlung habe ich nicht.
Lieben Gruß
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

Witzworter Krauthexe
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag, 30. April 2020, 14:43
2
Wohnort: Witzwort
Kontaktdaten:

Re: Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von Witzworter Krauthexe »

Habe es mit Chiliextrakt vom Drachen gemacht. Funktioniert wunderbar. An die Dosis musst du dich herantasten.
Viele Grüße aus dem Norden

Benutzeravatar

Lavande
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1757
Registriert: Dienstag, 3. März 2020, 22:18
2

Re: Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Rosalila hat geschrieben:
Montag, 16. Januar 2023, 17:21
Ich überlege, Chili Öl anzusetzen und zu verwenden oder alternativ Chili als Extrakt. Hat jemand damit Erfahrung und kann mir die eine oder andere Variante empfehlen?
Ich habe keine Erfahrung damit, aber hier hab ich zufällig eine Formulierung mit 0,3% Chili-Extrakt entdeckt:
warming chili balm

Und hier eine Chili-Lotion mit 0,5% Chiliextrakt:
Chililotion
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Witzworter Krauthexe
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag, 30. April 2020, 14:43
2
Wohnort: Witzwort
Kontaktdaten:

Re: Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von Witzworter Krauthexe »

Für die Dosierung ist es wichtig zu wissen, welchen Schärfegrad der Chiliextrakt hat. Der vom Drachen hat ca. 500.000 Scoville. Das ist noch nicht so viel. Lässt sich dann aber gut dosieren.
Viele Grüße aus dem Norden


(Hat den Thread eröffnet)
Rosalila
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 7
Registriert: Samstag, 14. Januar 2023, 18:52
Wohnort: Süddeutschland

Re: Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von Rosalila »

Mathew hat geschrieben:
Montag, 16. Januar 2023, 19:08
Eine kleine Übersicht findest du z.B. hier.

Danke dir für den Link, Mathew! Ätherische Öle hab ich drin, entspricht auch so ziemlich dem, was unter dem Link genannt wird. Benzoe ist eine schöne Idee, danke, das würde auch vom Duft gut reinpassen. Pfeffer oder Ingwer hab ich als ätherisches Öl nicht da, hm, müsste mal schauen was ich damit sonst noch anfangen kann.

Es geht mir tatsächlich vor allem um die Entspannung und Wärme, weniger um die Schmerzlinderung
Witzworter Krauthexe hat geschrieben:
Dienstag, 17. Januar 2023, 12:48
Habe es mit Chiliextrakt vom Drachen gemacht. Funktioniert wunderbar. An die Dosis musst du dich herantasten.
Ah ja, gut zu wissen dass das funktioniert, danke dir! Dann versuche ich es mal damit. Das Problem mit Schwebstoffen im Öl, wenn man selbst ansetzt, und dass kaum ein spürbaren Effekt erzielt wird hatte ich ja schon beim Ingwer... dann spare ich mir das Ansetzen on chili Öl und packe stattdessen lieber etwas für den "warmen Geruch" ins Öl (Zimt, Vanille, so in die Richtung) und lasse für den warmen Effekt das Chiliextrakt ran
Zuletzt geändert von Helga am Dienstag, 17. Januar 2023, 23:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat eingekürzt
Liebe Grüße

Rosalila


(Hat den Thread eröffnet)
Rosalila
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 7
Registriert: Samstag, 14. Januar 2023, 18:52
Wohnort: Süddeutschland

Re: Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von Rosalila »

monacensia hat geschrieben:
Montag, 16. Januar 2023, 20:19
...
Falls du also Zugang zu Mörder-Chilis hast, wäre es einen Versuch wert, sonst eher nicht.
...
:-a notiere... Mörder-Chilis auf die Einkaufsliste setzen... :pfeifen:

Birgit Rita hat geschrieben:
Montag, 16. Januar 2023, 21:03
Senföl hat eine wärmende Wirkung.
...
Das merke ich mir mal, danke!
Lavande hat geschrieben:
Dienstag, 17. Januar 2023, 13:07

Ich habe keine Erfahrung damit, aber hier hab ich zufällig eine Formulierung mit 0,3% Chili-Extrakt entdeckt:
warming chili balm

Und hier eine Chili-Lotion mit 0,5% Chiliextrakt:
Chililotion
Vielen Dank für die Links, das sieht interessant aus!
Liebe Grüße

Rosalila


monacensia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 308
Registriert: Donnerstag, 23. September 2021, 02:01
1

Re: Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von monacensia »

Rosalila hat geschrieben:
Dienstag, 17. Januar 2023, 22:47
dann spare ich mir das Ansetzen on chili Öl und packe stattdessen lieber etwas für den "warmen Geruch" ins Öl (Zimt, Vanille, so in die Richtung) und lasse für den warmen Effekt das Chiliextrakt ran
Klingt nach einer guten Strategie.

Nachdem die Kräuterhexe meinte, der Extrakt vom Drachen sei nicht sooo scharf, wollte ich mal schauen, was es sonst noch gibt. Dabei habe ich das hier gefunden: Klick. Die ziehen mit Alkohol aus und verdunsten den dann. Ein Ölauszug wäre demnach einfach nicht konzentriert genug.


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2156
Registriert: Freitag, 24. August 2018, 00:56
4
Wohnort: Berlin

Re: Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Hallo ihr Lieben,
ich frage mich ja die ganze Zeit, wie es sich, vor allem auf Dauer, mit der Gefährlichkeit von Chili verhält. Nicht alles wird doch von der Haut absorbiert, man greift unwillkürlich hin und hat doch bestimmt irgendwann etwas davon auf Schleimhäuten oder in den Augen :gruebel:
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Gilwen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 91
Registriert: Freitag, 22. Mai 2020, 15:52
2

Re: Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von Gilwen »

Hallo Rosalila,
meine letzte Schmerzlotion habe ich auch mit dem CO2-Extrakt vom Drachen gemacht. Sie empfehlen 1-2 Tr. auf 50 ml; ich habe mich daher für 1 Tr. für meine 30 ml Testcharge entschieden. Ich habe das Gefühl, es ist angenehm warm und würde mich beim nächsten Mal sogar trauen, auf 2 Tr. zu erhöhen. Die Wirkung gefällt mir bis jetzt sehr gut :)
Liebe Grüße
Katharina

Benutzeravatar

Witzworter Krauthexe
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag, 30. April 2020, 14:43
2
Wohnort: Witzwort
Kontaktdaten:

Re: Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von Witzworter Krauthexe »

Korsin hat geschrieben:
Mittwoch, 18. Januar 2023, 10:46
...,man greift unwillkürlich hin und hat doch bestimmt irgendwann etwas davon auf Schleimhäuten oder in den Augen :gruebel:
Stimmt, das ist wie mit ABC-Salbe. Immer schön aufpassen und die Hände waschen.
Viele Grüße aus dem Norden


monacensia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 308
Registriert: Donnerstag, 23. September 2021, 02:01
1

Re: Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von monacensia »

Korsin hat geschrieben:
Mittwoch, 18. Januar 2023, 10:46
man greift unwillkürlich hin und hat doch bestimmt irgendwann etwas davon auf Schleimhäuten oder in den Augen :gruebel:
Du meinst, man greift da hin, wo man sich damit eingeschmiert hat? Das halte ich für minder wahrscheinlich, weil das ja meistens für einen verspannten Buckel gedacht ist oder vllt. für die Beine. Wo meistens Kleidung drüber ist.
Viel gefährlicher ist es, mit Chili zu kochen und sich dann gedankenverloren die Finger abzuschlecken. Oder, noch schlimmer, den Teelöffel, mit dem man das Sambal Oelek aus dem Glas geholt hat. Ask me how I know. :superirre:


(Hat den Thread eröffnet)
Rosalila
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 7
Registriert: Samstag, 14. Januar 2023, 18:52
Wohnort: Süddeutschland

Re: Wärmende Salbe gegen Verspannungen

Ungelesener Beitrag von Rosalila »

Witzworter Krauthexe hat geschrieben:
Mittwoch, 18. Januar 2023, 16:22
Korsin hat geschrieben:
Mittwoch, 18. Januar 2023, 10:46
...,man greift unwillkürlich hin und hat doch bestimmt irgendwann etwas davon auf Schleimhäuten oder in den Augen :gruebel:
Stimmt, das ist wie mit ABC-Salbe. Immer schön aufpassen und die Hände waschen.
Einer der Gründe, warum ich es zuerst ohne Chili versuchen wollte, ich finde es immer so nervig wenn man dann so aufpassen muss.... aber wenn es dann nicht warm wird...

monacensia hat geschrieben:
Mittwoch, 18. Januar 2023, 16:41
... Oder, noch schlimmer, den Teelöffel, mit dem man das Sambal Oelek aus dem Glas geholt hat. Ask me how I know. :superirre:
Autsch :schocker:
Liebe Grüße

Rosalila

Antworten