Artikel von E. Zimmermann: "natürl. Schmerzlinderung vs Diclofenac"

Sie duften, wirken, heilen – ätherische Öle. Hier ist Raum für intensiven Erfahrungsaustausch rund um die »Seele der Pflanzen«.

Moderator: Tessa

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 20557
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Artikel von E. Zimmermann: "natürl. Schmerzlinderung vs Diclofenac"

Beitrag von Helga »

Neuer, interessanter Artikel bei Eliane Zimmermann zu lesen, hier ein Auszug:
Ein globaler Pharma-Hersteller bewirbt neuerdings ein Produkt zu Schmerzlinderung aus „87,48% biologischen Inhaltsstoffen“ (gemäß seiner Angabe) – ist das nun eine Form der Aromatherapie? Dieser Konzern verkaufte bislang eine erfolgreiche Schmerzsalbe mit dem Wirkstoff Diclofenac, deren Name mit „Vol“ anfängt und auf „ren“ endet 😉 Ich bin erstaunt und schließe aus der Neuentwicklung, dass es finanziell wirklich lohnend sein muss, auf diesen Zug als „Trittbrettfahrer“ aufzuspringen und so eine umfangreiche und kostenintensive Produktentwicklung zu finanzieren. Also muss es genügend an solchen sanften Mitteln interessierte Kunden mit Schmerzen geben, denn große Firmen machen vor ihrer Produktentwicklung umfassende Untersuchungen des in Frage kommenden Marktes.

Gaultheria bei Schmerzen
Wintergrün oder Niederkriechende Scheinbeere, Gaultheria procumbens

Dieses neue Gel ist allerdings als Kosmetikum deklariert (im Gegensatz zu einem Arzneimittel); die Konsistenz wird mit Aloe vera erreicht, dazu etwas Alkohol sowie Pflanzen, die ich auch in meinen veröffentlichten Rezepturen bei Schmerzen einsetze (bis auf die Rosskastanie). Der Hersteller gibt an, dass zusätzlich folgende bewährte Heilpflanzen enthalten sind und dass das neue Gel „für die tägliche Anwendung bei müden und verspannten Muskeln“ sinnvoll sei: Arnika, Pfefferminze, Wintergrün, Rosskastanie und Centella (Indischer Wassernabel)......
Rest vom Beitrag ist zu lesen hier
Liebe Grüße, einen schönen Tag noch - und passt auf Euch auf :-)

Helga

Antworten