Meine erste Seife, meine zweite Seife, meine dritte .... :D

Farben, Formen, Düfte – hier zeigen sich Seifen von ihrer schönsten Seite. Es darf mit allen Sinnen genossen und nachgesiedet werden.

Moderator: Birgit Rita

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Leela
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1308
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Meine erste Seife, meine zweite Seife, meine dritte .... :D

Ungelesener Beitrag von Leela »

Bellis hat geschrieben:
10. Juni 2020, 23:22
Da ist eine schöner als die andere. :love:
Vielen Dank liebe Bellis! :knutscher: Danke auch für die Tipps! :) Wieviel Schaumfett würdest du denn empfehlen?
Wären 20% schon zuviel?
Themai hat geschrieben:
11. Juni 2020, 11:03
Da hat Dich also auch das Virus erwischt :yeah: .
Lieben Dank, Theresa! Ja, der Virus hat mich voll im Griff! :D
flidibus hat geschrieben:
11. Juni 2020, 19:27
Oh Wahnsinn, so viele schöne Seifen!
Vielen Dank liebe flidibus! :knutscher:
Liebe Grüße, Alexandra

1N73Ll1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4DEP7 70 CH4NG3

573PH3N H4WK1NG

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6340
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Meine erste Seife, meine zweite Seife, meine dritte .... :D

Ungelesener Beitrag von Bellis »

Leela hat geschrieben:Wieviel Schaumfett würdest du denn empfehlen?
Wären 20% schon zuviel?
Hallo Leela, das wirst du probieren müssen. 20% sind ein guter Ausgangswert. Man kann mit den Schaumfetten aber noch weiter runter gehen, selbst unter 10%. Dann empfehlen sich Zusätze von Rizinus und Zucker. Manche empfinden Babassu oder Palmkernöl milder als Kokos. Auch das kann man probieren. Ich persönlich empfinde übrigens hochprozentige Olivenölseifen überhaupt nicht mild, ganz im Gegenteil, sie trocknen meine Haut aus. Andere schwärmen davon. Es hilft also nur ausprobieren. Und letztlich bleiben Seifen eben immer Tenside, dazu basische.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Leela
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1308
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Meine erste Seife, meine zweite Seife, meine dritte .... :D

Ungelesener Beitrag von Leela »

Bellis hat geschrieben:
13. Juni 2020, 09:47
Hallo Leela, das wirst du probieren müssen. 20% sind ein guter Ausgangswert. Man kann mit den Schaumfetten aber noch weiter runter gehen, selbst unter 10%.
Herzlichen Dank für deine ausführlichen Erklärungen und Informationen! :) :rosefuerdich:
Liebe Grüße, Alexandra

1N73Ll1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4DEP7 70 CH4NG3

573PH3N H4WK1NG

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4182
Registriert: 18. Juli 2007, 19:26
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: Meine erste Seife, meine zweite Seife, meine dritte .... :D

Ungelesener Beitrag von lavendelhexe »

Leela hat geschrieben:
10. Juni 2020, 22:50
Wie lange würdest du denn empfehlen sie liegen zu lassen? :)
Ich hab schon von einem Jahr gelesen, dann sollen sie zumindest auch nicht mehr schleimen.
Ja, mindestens ein Jahr Reifezeit braucht sie. Das tut übrigens jeder Seife gut. :) Gegen das schleimen helfen auch Zusätze wie Babypuder, wir haben das hier im Forum mal getestet. Ui, das ist ja schon "ewig lang" her: klick :happy:
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe

Antworten