Imwitor-Basis herstellen

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Imwitor-Basis herstellen

Ungelesener Beitrag von Pan »

Servus!

Ich würde gerne eine Imwitor Basis aus Imwitor und Phospholipon (2:1) herstellen.

Hoffentlich ist die Frage nicht allzu blöd, aber rühre ich dazu die Zutaten mit einem Spatel zusammen oder schmelze ich Imwitor und Phospholipon zusammen auf?

Gibt es später Nachteile, wenn die Emulgatoren schon einmal aufgeschmolzen wurden?
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2684
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Imwitor-Basis herstellen

Ungelesener Beitrag von Andrea- »

Ich würde zuerst Phospholipon bei 70 - 80 Grad aufschmelzen, dann etwas abkühlen lassen und Inwitor einrühren.
Ich kenne keinen Nachteil solcher Basen, viel von uns (alle?) verwenden sie.
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 910
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Imwitor-Basis herstellen

Ungelesener Beitrag von Nine »

Hallo Pan,

ohne dir jetzt spezifisch zu Imwitor und Phospholipon eine Antwort geben zu können (ich verwende sie nicht), ist das ganz ähnlich der alten Hobbythek-Methode, die Komponenten der Fettphase (oder hier eben die Emulgatoren) "auf Vorrat" zusammen aufzuschmelzen und dann erkalten zu lassen. Diese Mischung ist dann mehrere Monate haltbar und wird eben immer portionsweise für die Cremeherstellung aufgeschmolzen. Und, nein, es gibt keine Nachteile durch das vorherige Aufschmelzen.

:gruebel: Wobei: Wird Phospholipon nicht in der heißen Wasserphase zum Quellen gebracht? Das geht dann natürlich nicht "auf Vorrat". Hierzu äußert sich aber sicher noch jemand!

Grüessli Nine


Coco
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1138
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Imwitor-Basis herstellen

Ungelesener Beitrag von Coco »

Phospholipon kann entweder in der Wasser- oder Fettphase verarbeitet werden. Kein Probleme zu erwarten, denke ich.
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

Kati
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 570
Registriert: 4. März 2010, 21:04
Wohnort: Allgäu

Re: Imwitor-Basis herstellen

Ungelesener Beitrag von Kati »

:schock: :schock: Nine, du scheinst eine der Wenigen hier zu sein, die Phospholipon nicht benutzt :schock: :schock: :schock:

(Ich auch hicht immer :ugly: (bin ein großer Fän vom Lysogel ). Aber was verwendest du dann ? Auch Lysolecithin ? (Wenn ich fragen darf)
Grüße von Kati

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5286
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Imwitor-Basis herstellen

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Ich würde noch, um das Aufschmelzen des Phospholipon zu vereinfachen, ein neutrale Fettkomponente hinzufügen.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7912
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Imwitor-Basis herstellen

Ungelesener Beitrag von Judy »

Pan hat geschrieben:
17. Juli 2020, 15:43
...
Gibt es später Nachteile, wenn die Emulgatoren schon einmal aufgeschmolzen wurden?
Nein, denn in Bellis‘ Imwitorbasis wird das auch so gemacht - ich würde dir aber, wie Ulrike schrieb, einen Ölanteil dazu empfehlen!
Oder eben die Basis von Bellis - ich benutze sie immer für unsere Gesichtspflege und sie ist unschlagbar!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 910
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Imwitor-Basis herstellen

Ungelesener Beitrag von Nine »

Kati hat geschrieben:
17. Juli 2020, 19:08
:schock: :schock: Nine, du scheinst eine der Wenigen hier zu sein, die Phospholipon nicht benutzt :schock: :schock: :schock:

(Ich auch hicht immer :ugly: (bin ein großer Fän vom Lysogel ). Aber was verwendest du dann ? Auch Lysolecithin ? (Wenn ich fragen darf)
Natürlich darfst du fragen :bussi: Doch, gelegentlich benutze ich auch Phospholipon, Imwitor jedoch tatsächlich nicht (habe ich gar nicht da). Diese Woche z.B. habe ich eine neue Rezeptur mit Ph. probiert. Nur meine Standardrezepturen sind ohne. Dort habe ich Emulsan II, Lsolecithin, Xyliance, Cetylalkohol, Glycerinstearat SE (selten) als Emu-System drin (natürlich nicht alle auf einmal). So ewtas entwickelt sich irgendwie "historisch", und da ich als "Professionelle" ja für alle Rezepturen Sicherheitsbewertungen anfertigen und die Produkte im EU-Kosmetikportal notifizieren muss, finden Änderungen bei mir eher langsam statt.... Deshalb probiere ich hin und wieder was Neues, bis das dann aber Eingang findet in mein "Standardrepertoire", vergeht eine gewisse Zeit.

:D Nine


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Imwitor-Basis herstellen

Ungelesener Beitrag von Pan »

Danke für eure Antworten! Das hilft mir sehr weiter :)
Liebe Grüße,
Pan

Antworten