Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 18954
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Helga »

Lena hat geschrieben:
27. Juni 2021, 21:51
Es hat sich nichts getrennt...juhuuu 😅😁🌟
:gut:, Gratuliere, endlich ... :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Lena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 20. Mai 2021, 08:03

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Lena »

Hallo zusammen... Wieder mal eine kleiner meldung von mir bzgl dieser emulgatormischung... Leider sind die weiteren rührversuche nicht so gut gelaufen... Immer bei der (wirklich vorsichtigen) milchsäure zugabe hat sich die lotion komplett verändert, wurde viel flüssiger und ich konnte schlieren sehen, von denen ich meine, dass sie eine trennung der emulsion bedeuten. Ich hab sie immer in den kühlschrank gegeben und konnte sie trotzdem aufbrauchen, aber sehr zufriedenstellend ist das nicht leider.
Vl versuch ichs mal mit emulsan statt sucrose steara (aber da hab ich igwie so eine abneigung, weil es so ein einfacher und "alter emulgator" ist, ziemlich doof bin ich...😅

Hat von euch jemand auch solche erfahrungen gemacht, mit der obigen emulgatorkombi?

LG Lena


(Hat den Thread eröffnet)
Lena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 20. Mai 2021, 08:03

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Lena »

Falls es wen interessiert... Hab gestern getestet... Sucrose stearat ist der übeltäter...hab ihn mit emulsan ersetzt und die lotion ist sehr stabil und ganz anders. Schade schade.

Benutzeravatar

Asena
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 260
Registriert: 5. Dezember 2020, 17:56

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Asena »

Falls es wen interessiert... Hab gestern getestet... Sucrose stearat ist der übeltäter...hab ihn mit emulsan ersetzt und die lotion ist sehr stabil und ganz anders. Schade schade.
Ja es interessiert mich :) Nur habe ich bisher noch nie mit Sucrosestearat oder Emulprot gearbeitet, kann also leider nichts beitragen. Bin aber froh, dass Du herausfinden konntest, wo das Problem lag.

Benutzeravatar

Leela
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1607
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Leela »

Erzähl doch bitte einmal wie (ganz genau) du die drei Emulgatoren verarbeitest! :)

Ich habe sehr lange die gleiche Kombination benutzt (1% PHP80 in der Wasserphase gequollen, 1% Sucro, 1% Emulprot) da hat sich eigentlich nie etwas getrennt, es blieb alles stabil.
Es gab auch keine Schlieren.

7 Tropfen Milchsäure auf 100 g schrecken mich jetzt auch nicht so.

Hast du es eventuell schon mit einem anderen Konservierer probiert als mit diesem NatureKons?
Der Konservierer könnte auch eventuell dazu beitragen, den pH in die Höhe zu treiben und/oder zusammen mit der Milchsäure zu destabilisieren.
Liebe Grüße, Alexandra

1N73Ll1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4DEP7 70 CH4NG3

573PH3N H4WK1NG

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 18954
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Helga »

Lena hat geschrieben:
19. August 2021, 21:19
Hallo zusammen... Wieder mal eine kleiner meldung von mir bzgl dieser emulgatormischung... Leider sind die weiteren rührversuche nicht so gut gelaufen... Immer bei der (wirklich vorsichtigen) milchsäure zugabe hat sich die lotion komplett verändert, wurde viel flüssiger und ich konnte schlieren sehen, von denen ich meine, dass sie eine trennung der emulsion bedeuten.
Lena, auch wenn MS vorsichtig zugegeben wird, kann es zu einem "Schock" der Emulsion kommen :wink:, manchmal reicht 1 Tropfen; verwende doch - wie von Nine bereits vorgeschlagen:
Nine hat geschrieben:Mein Vorschlag: Verwende Zitronensäure 30 %ig, dann solltest du mit 1, 2 Tropfen hinkommen (meinetwegen auch drei ;-) und ein gutes Ergebnis haben ;-)
Ich greife mal die (gute) Frage :) von Leela oben auf betr. Konservierer: Nature-Kons besteht (lt. Naturkosmetik-Werkstatt) aus: Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin; ob und wie sich das auf Konsistenz auswirkt ist mir nicht bekannt, vielleicht weiß jemand mehr?

Lena, vielleicht habe ich schon mal gefragt - rührst Du hochtourig?
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Lena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 20. Mai 2021, 08:03

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Lena »

Leela:
Ich lasse phospholipon 20 min bei 78 grad quellen, verrühre es vorher ein bisschen und schaue dass es nicht ganz zu klumpig ist, dann decke ich es mit alufolie ab. Nach den 20 min kommen emulprot und sucrose stearat dazu (bei 75 grad). Wieder gut verrühren und die klumpen ein bisschen zerdrücken, weil es sonst so klumpig ist. Dann gebe ich die auf 75 grad erhitzte fettphase dazu und rühre hochtourig mit dem ocis, mit 10000. Aber nur max 2 min.

Zwecks konservierer: da bin ich ein bisschen kritisch, ich vertrage ja echt wenig und duftende konservierer möchte ich zb gar nicht erst ausprobieren, da ich den nature kons sehr gut vertrage möchte ich dabei bleiben und würde dann lieber den emulgator wechseln, falla er den konservierer nicht mag 😅.

Lg Lena


(Hat den Thread eröffnet)
Lena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 20. Mai 2021, 08:03

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Lena »

Helga...
Ja stimmt, da war noch das mit der zitronensäure 🧐
Ich hab mir jetzt schon lange nichts mehr bestellt, weil ich nicht viel zum rühren gekommen bin, aber die wird dann wohl nächstes mal dabei sein, zum testen.

Ich rühre mit dem ocis mit ca 10000, max 2 min. Ich habs mit weniger auch probiert, aber da war oben ewig eine kleine ölspur, das hat mich abgeschreckt, nicht dass es dann zu wenig stark emulgiert, was wrsl eh nicht der fall ist 😅

LG Lena

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 18954
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Helga »

Lena hat geschrieben:
23. August 2021, 09:36
Helga...
Ja stimmt, da war noch das mit der zitronensäure 🧐
Ich hab mir jetzt schon lange nichts mehr bestellt, weil ich nicht viel zum rühren gekommen bin, aber die wird dann wohl nächstes mal dabei sein, zum testen.
Liebe Lena, Zitronensäure brauchst Du nicht bestellen, die bekommst Du im Supermarkt :), ist so ein Granulat. So sieht eine Kleinpackung mit 25g aus: klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Lena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 20. Mai 2021, 08:03

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Lena »

O mann 😭😭😭
Hab ich noch nie gebraucht bis jetzt. Danke für den tipp 😁


(Hat den Thread eröffnet)
Lena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 20. Mai 2021, 08:03

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Lena »

🤣 falscher smiley,
so verzweifelt bin ich jetzt auch wieder nicht.

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2850
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Lena hat geschrieben:
23. August 2021, 09:32
Ich lasse phospholipon 20 min bei 78 grad quellen, verrühre es vorher ein bisschen und schaue dass es nicht ganz zu klumpig ist, dann decke ich es mit alufolie ab. Nach den 20 min kommen emulprot und sucrose stearat dazu (bei 75 grad). Wieder gut verrühren und die klumpen ein bisschen zerdrücken, weil es sonst so klumpig ist. Dann gebe ich die auf 75 grad erhitzte fettphase dazu...
Liebe Lena
Damit das Phospholipon 80H gut aufquellen kann, würde ich schauen, dass es im Wasser keine Klumpen bildet. Also gut vorher dispergieren.
Dito mit den beiden anderen Kandidaten. Erst wenn es keine Klumpen mehr hat in der WP, die FP einlaufen lassen.
Allenfalls sind die 2 Minuten hochtourig eher etwas knapp, wenn Klumpen vorhanden sind.
Da Sucrose Stearat hochtourig nicht so mag wäre eine weitere Möglichkeit, dieses nach der (hochtourig gerührten) Emulsionsbildung einzubringen.
Das in Theorie; Erfahrung habe ich damit keine.
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Leela
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1607
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Leela »

Beauté hat geschrieben:
23. August 2021, 10:17
Da Sucrose Stearat hochtourig nicht so mag wäre eine weitere Möglichkeit, dieses nach der (hochtourig gerührten) Emulsionsbildung einzubringen.
Das in Theorie; Erfahrung habe ich damit keine.
Diese 3er Emulgatorkombi hat bei mir problemlos 2 - 4 Minuten rühren mit dem Blendia Stufe 2 (hochtourig) ausgehalten ohne dass ich Sucrosestearat nachträglich eingebracht hätte.
Eigentlich sollte bei Lena auch das zusätzliche 1% Behenylalcohol (Rezept siehe Seite 1) mit stabilisieren.
Das hatte ich bei nicht mit an Board, und es war trotzdem alles problemlos stabil.
Liebe Grüße, Alexandra

1N73Ll1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4DEP7 70 CH4NG3

573PH3N H4WK1NG

Benutzeravatar

Leela
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1607
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Leela »

Lena hat geschrieben:
23. August 2021, 09:32
Nach den 20 min kommen emulprot und sucrose stearat dazu (bei 75 grad). Wieder gut verrühren und die klumpen ein bisschen zerdrücken, weil es sonst so klumpig ist.
Probiere mal wenn du beide Emulgatoren dazugegeben hat, sie 30 Sekunden quellen zu lassen, vielleicht lässt du beide Emulgatoren zuwenig lange in der heißen Wasserphase?

Wenn ich beide ergänzt habe verrühre ich sie nicht mit einem Glasstab sondern mit einem Minimixer damit sie auch gut dispergiert sind und lasse sie dann wie oben erwähnt etwas quellen.
Liebe Grüße, Alexandra

1N73Ll1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4DEP7 70 CH4NG3

573PH3N H4WK1NG


(Hat den Thread eröffnet)
Lena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 20. Mai 2021, 08:03

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Lena »

Ja vom gefühl her hätte ich es eh gerne gut durchgerührt bis es schön vermischt und aufgelöst ist, aber ich meine mich zu erinnern, dass mal jemand in einem anderen chat meinte, das soll man nicht machen... Kann ich das mit dem ocis auch vorrühren? Hat halt mind 5000...

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2850
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Lena hat geschrieben:
23. August 2021, 11:01
Kann ich das mit dem ocis auch vorrühren? Hat halt mind 5000...
Liebe Lena
Ich rühre immer mit dem Ocis (und vorher Blendia, hochtourig) vor, wenn ich Phasen habe die mehrere Komponenten haben, auch bei Tensiden.
Da es nur ein paar Sekunden sind geht es immer problemlos.
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Andrea
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 182
Registriert: 2. September 2019, 13:59
Wohnort: Sardinien

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Andrea »

Lena hat geschrieben:
19. Juni 2021, 18:16
Ja genau, in der wasserphase, gemeinsam mit sucrose stearat und phospholipon.
Aber das wäre ja extrem viel wasser, das ich da herausnehmen müsste, vor emulgierung, wäre das ok?

LG Lena
Hallo Lena,
ich gebe nur Emulprot und Sucrosestearat in die Wasserphase, Phospolipon kommt bei mir in die Fettphase, so wie bei dem Hydro-Balance-Fluid beschrieben, funktioniert immer gut, trennen tut sich nichts, und ich konserviere Rokonsal, PH-Wert einstellen mit Milchsäure, allerdings brauche ich nur immer wenige Tropfen.
Liebe Grüße Andrea


Everything is possible, if you believe


(Hat den Thread eröffnet)
Lena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 20. Mai 2021, 08:03

Re: Lotion mit emulprot, sucrosestearat und phospholipon trennt sich

Ungelesener Beitrag von Lena »

Vielen Dank beaute!

Ok andrea, danke!

Antworten