Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

marie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 562
Registriert: 29. Oktober 2019, 22:15

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von marie »

Lieber Pan,
danke für die Rückmeldung.
Leider habe ich keine Erfahrung mit Deinen Teststreifen. Sehe einfach, dass sie nicht tiefer wie pH 4,5 gehen.
Wenn ich mir Dein Rezept anschaue, kann es gut sein, dass sich der Puffer unter pH 4,5 eingependelt hat (also besser keine weitere Milchsäure dazugeben :)).
Hattest Du schon weitere Milchsäure dazugegeben ?
Liebe Grüße, marie


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Hallo Marie,
nein habe ich nicht. Nur nach dem rühren und ersten Mal messen habe ich 2-3 Tropfen dazugegeben.
Bedeutet es, dass meine Creme unbrauchbar ist? :cry:
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 917
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Nine »

Pan hat geschrieben:
3. Juli 2020, 14:02
Nur nach dem rühren und ersten Mal messen habe ich 2-3 Tropfen dazugegeben.
Und was hattest du vor der Zugabe gemessen? :gruebel:

Dann kann man so grob abschätzen, wo du jetzt liegst ;-)


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Nine hat geschrieben:
3. Juli 2020, 14:15
Pan hat geschrieben:
3. Juli 2020, 14:02
Nur nach dem rühren und ersten Mal messen habe ich 2-3 Tropfen dazugegeben.
Und was hattest du vor der Zugabe gemessen? :gruebel:

Dann kann man so grob abschätzen, wo du jetzt liegst ;-)
Vor der Zugabe, gabs auch keine Verfärbung. Ich dachte, vllt. ist es unter 4,5 und zeigt deshalb nichts an, weshalb ich dann etwas Milchsäure hinzugegeben habe.
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 917
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Nine »

Ohje... Dass Milchsäure deine Creme noch saurer macht (also den pH-Wert senkt), ist dir aber schon klar, oder?

Der Rezeptur nach kann ich jetzt nichts erkennen, was für den mutmaßlich sehr niedrigen pH-Wert verantwortlich sein mag. Allerdings ist das alles Kaffeesatzleserei...

Wenn ich das richtig sehe, hast du 30 g gerührt, da sind 2 bis 3 Tropfen Milchsäure schon recht viel. andererseits hast du Natriumlactat mit bei, so dass sich ein stabiler Puffer ausbildet, der - wenn ich es jetzt richt im Kopf habe - irgendwo knapp unter pH 4,5 liegt. Das ist einer Haut im Allgemeinen nicht unangenehm, probiere doch mal ein, zwei Tage z.B. in der Ellenbeuge, wie du sie verträgst.

Grüessli Nine

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1581
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen »

Helga hat geschrieben:
2. Juli 2020, 20:44
Alica hat geschrieben:
2. Juli 2020, 13:14
So ist das übrigens jetzt auch wieder, habe ich den Eindruck. Ich schwitze zwar unter Bergamuls und Phospholipon nicht, aber Pickelchen habe ich trotzdem wieder...
Die Pickelchen irritieren mich jetzt auch :) Wenn Du am besten das Gel mit etwas Öl vertragen hast, würde ich sagen - bleib dabei :)
Ich würde noch nicht aufgeben. Wenn ich's richtig im Kopf habe, hat Alica das Fluid mit ausschließlich 12% Jojobaöl in der Fettphase gerührt. Könnte durchaus sein, dass da die Ölmischung noch so gar nicht zur Haut passt.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1872
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von GartenEden »

Liebe Pan,
es tut mir leid, ich habe nicht gesehen, dass dir bereits schon so viel Hilfe angeboten wurde, mein Beitrag ist völlig "veraltet" - ich lass ihn aber trotzdem stehen, damit du siehst, was ich dachte, als ich das las... :unknown:
Pan hat geschrieben:
3. Juli 2020, 11:29
ich habe diese hier.
Vielleicht ist der pH-Wert außerhalb der Skala und deswegen reagiert das Papier nicht, ist das möglich?
Vermutlich. Ich kenne dein Rezept nicht, aber zu deinen Stäbchen einen wichtigen Hinweis: sie zeigen pH Werte zwischen 4,5 und 9 an, diese pH Werte sind damit messbar, möglicherweise/wahrscheinlich liegt deiner aber darunter, ist also niedriger als pH4,5.
Pan hat geschrieben:
3. Juli 2020, 11:29
Sollte ich solange Milchsäure hinzugeben, bis die Stäbchen eine Veränderung zeigen?
Nein. Besser nicht. Wenn du Milchsäure dazugibst, wird die Creme noch saurer. Da du mit Wasser einen deutlichen Farbumschlag hattest und nachweislich pH 7 scheinen die Stäbchen grundsätzlich zu funktionieren. Ich vermute deine Creme ist zu sauer und du solltest deshalb den pH Wert anheben auf mind. pH 5 bis 5,5.
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Nine hat geschrieben:
3. Juli 2020, 14:35
Ohje... Dass Milchsäure deine Creme noch saurer macht (also den pH-Wert senkt), ist dir aber schon klar, oder?
Puh eigentlich schon, aber in diesem Moment konnte ich 1 und 1 nicht zusammenzählen und hab die Schuld direkt den Stäbchen zugeschoben :(
Nine hat geschrieben:
3. Juli 2020, 14:35
Wenn ich das richtig sehe, hast du 30 g gerührt, da sind 2 bis 3 Tropfen Milchsäure schon recht viel. andererseits hast du Natriumlactat mit bei, so dass sich ein stabiler Puffer ausbildet, der - wenn ich es jetzt richt im Kopf habe - irgendwo knapp unter pH 4,5 liegt. Das ist einer Haut im Allgemeinen nicht unangenehm, probiere doch mal ein, zwei Tage z.B. in der Ellenbeuge, wie du sie verträgst.
Auf den Händen und in der Armbeuge fühlt es sich gut an. Zieht ein, Haut wird weich, kein brennen oder Ähnliches.
GartenEden hat geschrieben:
3. Juli 2020, 21:36
Nein. Besser nicht. Wenn du Milchsäure dazugibst, wird die Creme noch saurer. Da du mit Wasser einen deutlichen Farbumschlag hattest und nachweislich pH 7 scheinen die Stäbchen grundsätzlich zu funktionieren. Ich vermute deine Creme ist zu sauer und du solltest deshalb den pH Wert anheben auf mind. pH 5 bis 5,5
Leider habe ich nichts zum pH anheben da. Irgendwie habe ich daran bei der Bestellung der Rohstoffe nicht gedacht.
Werde demnächst L-Arginin bestellen, scheint für meine empfindliche Haut geeigneter als Natron zu sein.

Generell habe ich mehrere Fehler bei meinem ersten Mal rühren gemacht:
- Habe die Arbeitsfläche und das Rührwerkzeug inkl. Behälter mit 99,8% Isopropylakohol desinfiziert. Ich habe Heikes Empfehlung gelesen 70%igen Trinkalkohol, vor allem für die Behältnisse, zu verwenden. Dachte mir aber beim Einkaufen "99,8%?! Das tötet bestimmt jeden Organismus!" ... Naja .. Jetzt hab ich den Grund nochmal genau nachgelesen :-a
- Hinzufügen von mehreren Tropen Milchsäure, trotz bereits sauren pH-Wert

Werde die Creme für meine Füße verwenden, Ethanol/Weingeist und L-Arginin shoppen und einen 2. Versuch starten.

Vielen Dank für eure ganze Hilfe! Hoffe ich kann vieles Lernen und dem Forum ebenfalls was zurückgeben.
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2222
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Pan hat geschrieben:
4. Juli 2020, 09:11
Ethanol/Weingeist... shoppen...
Musst Du nicht, Du kannst den hochprozentigen Alki mit Aqua dest auf 70% verdünnen!
Für die Berechnung der Mengen kannst Du den Konservierungsrechner auf der Mutterseite benutzen.
LG - Beauté
Carpe diem!


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Beauté hat geschrieben:
4. Juli 2020, 10:24
Musst Du nicht, Du kannst den hochprozentigen Alki mit Aqua dest auf 70% verdünnen!
Kann ich den verdünnten Isopropylalkohol auch für die Reinigung meiner Behältnisse benutzen? Also auch für Bechergläser usw.? Meine gelesen zu haben, dass man für die Sachen, die direkt mit der Creme in Kontakt kommen, Ethanol/Weingeist benutzen soll.
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2222
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Hrm, weiss ich grad nicht; ich verwende ausschliesslich Weingeist für alles. Wo hast Du das gelesen?
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Christine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 232
Registriert: 24. August 2018, 18:05
Wohnort: Eifel

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Christine »

Pan hat geschrieben:
4. Juli 2020, 14:53
Kann ich den verdünnten Isopropylalkohol auch für die Reinigung meiner Behältnisse benutzen? Also auch für Bechergläser usw.? Meine gelesen zu haben, dass man für die Sachen, die direkt mit der Creme in Kontakt kommen, Ethanol/Weingeist benutzen soll.
Kannst Du, liebe Pan. Isopropylalkohol kannst Du zum Desinfizieren der Flächen, Arbeitsutensilien und Bechergläser verwenden. Siehe hier. Alkohol, der IN die Emulsion kommt, sollte Weingeist sein.
Liebe Grüße
Christine


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Beauté hat geschrieben:
4. Juli 2020, 20:45
Wo hast Du das gelesen?
Puh, ich finde den Beitrag gerade nicht mehr. Vllt. hab ich da auch was durcheinander gebracht..
Christine hat geschrieben:
4. Juli 2020, 21:29
Kannst Du, liebe Pan. Isopropylalkohol kannst Du zum Desinfizieren der Flächen, Arbeitsutensilien und Bechergläser verwenden. Siehe hier. Alkohol, der IN die Emulsion kommt, sollte Weingeist sein.
Super, danke!
Liebe Grüße,
Pan


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

So ich melde mich zurück!

Mein erster Rührversuch hat ja nicht so gut geklappt, doch heute habe ich mich endlich an einen 2. Versuch gewagt mit einem abgeänderten Rezept (Traubenkern & Urea):

Basis Urea (30 g)
Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:

23 % Fettphase (6.9 g)
Öle, Buttern und Wachse (6 g | 20 %):

3 g Jojobaöl (10 %)
1.5 g Traubenkernöl (5 %)
1.5 g Neutralöl (5 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (0.9 g | 3 % | 13 % der Fettphase¹)
0.6 g BergaMuls (2 %)
0.3 g Phospholipid (1 %)

77 % Wasserphase (23.1 g)
Wirkstoffe (2.28 g | 7.6 %):
0.9 g Glycerin (3 %)
0.9 g Urea (3 %)
0.48 g Natriumlaktat (60%) (1.6 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (20.82 g | 69.4 %):
1.5 g Pentylene Glycol (5 %)
0.06 g Magnolia Extract (0.2 %)
0.15 g Milchsäure (0.5 %)
19.11 g Wasser (63.7 %)

Die Lotion riecht komplett neutral (Mein erstes Rezept hat einen unangenehmen Geruch gehabt), was ich gut finde.
Mit dem Kai Blendia ist die Lotion zudem stabiler und lotionsartiger geworden.
Sie zieht super matt ein, meine Haut hat einfach alles aufgeschlürft. Keine Rötungen, kein Brennen oder Ähnliches, bin positiv überrascht.
Dennoch gibt mir die Creme zu wenig Feuchtigkeit, die Haut spannt leicht, schon kurz nach dem Auftragen.

Was würdet ihr mir empfehlen, Glycerin & Urea auf 4% anheben bei der nächsten Charge? Oder die Fettphase erhöhen?
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1581
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen »

Pan hat geschrieben:
12. Juli 2020, 20:00
Dennoch gibt mir die Creme zu wenig Feuchtigkeit, die Haut spannt leicht, schon kurz nach dem Auftragen.

Was würdet ihr mir empfehlen, Glycerin & Urea auf 4% anheben bei der nächsten Charge? Oder die Fettphase erhöhen?
Du kannst ja mal mit einem Tropfen Öl, den Du in der Hand zu Deinem Fluid dazu mischst, testen, ob das Auftragsgefühl damit besser wird. Wenn ja, die nächste Charge mit höherer Fettphase rühren.
Ansonsten könnte es evtl. auch an der Emulgatorkombi liegen. Bergamuls mattiert ja, vielleicht kommt daher das "trockene" Gefühl.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2222
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Oder eher bei der Qualität der Fettphase optimieren; Neutralöl und Jojoba (in dieser Dosierung) sind jetzt nicht grad die Pflege Bomben. Hast Du Arganöl oder Avocadoöl oder Macadamiaöl?
LG - Beauté
Carpe diem!


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Fragolinchen hat geschrieben:
12. Juli 2020, 20:20
Du kannst ja mal mit einem Tropfen Öl, den Du in der Hand zu Deinem Fluid dazu mischst, testen, ob das Auftragsgefühl damit besser wird. Wenn ja, die nächste Charge mit höherer Fettphase rühren.
Ansonsten könnte es evtl. auch an der Emulgatorkombi liegen. Bergamuls mattiert ja, vielleicht kommt daher das "trockene" Gefühl.
Habe heute Morgen Lotion + Tropfen Arganöl verwendet. Das Auftragegefühl verbessert sich nicht. Noch immer ein leichtes/unangenehmes Spannen. Das Arganöl liegt unangenehm auf der Haut auf, zieht nicht ein und hinterlässt ein öligen Film.

Gestern Abend: Die Lotion wirkte erst sehr matt und nach circa einer Stunde hat meine Haut angefangen zu fetten (zu wenig Feuchtigkeit?).
Beauté hat geschrieben:
12. Juli 2020, 20:30
Oder eher bei der Qualität der Fettphase optimieren; Neutralöl und Jojoba (in dieser Dosierung) sind jetzt nicht grad die Pflege Bomben. Hast Du Arganöl oder Avocadoöl oder Macadamiaöl?
Arganöl habe ich, aber gefällt mir nicht so gut. Mein Plan ist für zukünftige Chargen Jojobaöl, Mohnsamenöl, Aprikosenkernöl und Traubenkernöl (raffiniert) zu benutzen.
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Kati
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 572
Registriert: 4. März 2010, 21:04
Wohnort: Allgäu

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Kati »

Hi Pan,
Arganöl kann ich seltsamerweise auch nur in Minidosen verwenden. Mohnöl ist besser, habe ich zumindest in der Reinigung. Am Tag habe ich keine B3 Öle. Die Krux ist, das B0 und B1 Öle langsam einziehen und auf meiner Haut erst mal auch glänzen, aber sehr verträglich sind.
W1 sind mir fast alle zu anregend, da gehen auch nur Minidosen an Johannisbeersamen, Nachtkerze und Borretsch. Wenn du empfindliche Haut hast, ist weniger wirklich mehr - aber die Erfahrung wirst du auch noch machen.
Den Versuch mit Traubenkernöl raffiniert für den Tag würde ich wagen :shisha:
Grüße von Kati


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Kati hat geschrieben:
13. Juli 2020, 18:01
Hi Pan,
Arganöl kann ich seltsamerweise auch nur in Minidosen verwenden. Mohnöl ist besser, habe ich zumindest in der Reinigung. Am Tag habe ich keine B3 Öle. Die Krux ist, das B0 und B1 Öle langsam einziehen und auf meiner Haut erst mal auch glänzen, aber sehr verträglich sind.
W1 sind mir fast alle zu anregend, da gehen auch nur Minidosen an Johannisbeersamen, Nachtkerze und Borretsch. Wenn du empfindliche Haut hast, ist weniger wirklich mehr - aber die Erfahrung wirst du auch noch machen.
Den Versuch mit Traubenkernöl raffiniert für den Tag würde ich wagen :shisha:
Ja Arganöl habe ich schon öfters eine Chance gegeben, weil man fast ausschließlich gutes davon hört und es quasi jedes Rezept sinnvoll ergänzt. Naja was soll’s :/

Bin mir nicht ganz sicher warum meine Haut Nach einiger Zeit fettet. Könnte die Fettphase, zu wenig Feuchtigkeit, zu wenig Okklusion oder die falsche Emulgatorenkombination sein ..
Habe nun weitere Emulgatoren (Imwitor, Emulprot) bestellt und werde das selbe Rezept mit denen testen.
Ich möchte das gleiche Rezept auch nochmal mit 5% Glycerin, 5% Urea und etwas Physterol Mac. Mischen.

Findet ihr das sinnvoll ?
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16340
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Versuch mal Avocadoöl, damit ziehen die Öle besser ein. Mohnsamenöl würde ich nicht in der Tagespflege verwenden.
Mit Imwitor und Emulprot ergeben sich vermutlich feuchtere Emulsionen, wobei ich mich erinnere, dass Emulsionen mit Bergamuls sich nach 3, 4 Tagen verändern, feuchter werden.

Bergamuls ist übrigens ein fettfreier Emulgator, im Rechner auf Olionatura kannst Du ihn zur Wasserphase schreiben :), dann zählt er nicht zur FP.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Helga hat geschrieben:
13. Juli 2020, 18:39
Versuch mal Avocadoöl, damit ziehen die Öle besser ein. Mohnsamenöl würde ich nicht in der Tagespflege verwenden.
Mit Imwitor und Emulprot ergeben sich vermutlich feuchtere Emulsionen, wobei ich mich erinnere, dass Emulsionen mit Bergamuls sich nach 3, 4 Tagen verändern, feuchter werden.

Bergamuls ist übrigens ein fettfreier Emulgator, im Rechner auf Olionatura kannst Du ihn zur Wasserphase schreiben :), dann zählt er nicht zur FP.
Danke Helga! Jetzt habe ich gestern erst wieder bestellt, aber kein Avocadoöl mitgenommen :cry: Nächstes mal.
Ach stimmt, darauf hattest du mich ja bereits hingewiesen mit dem Bergamuls, Flüchtigkeitsfehler :D

Die Creme gefällt mir nun gar nicht. Keine Pickel oder Rötungen, was schonmal sehr gut ist, aber: Erst matt, dann fettet meine Haut aber.

Mir ist vorhin aufgefallen, dass ich die Lotion auch falsch konserviert habe. Das ME habe ich separat hinzugegeben und nicht erst in Pentylene Glycol gelöst, sodass es wahrscheinlich in die Fettphase abgewandert ist. Werde Die Lotion so schnell es geht verbrauchen und einen neuen Versuch mit meinen neuen Emulgatoren (Imwitor, Emulprot und Emul Care CG 90) starten. Und vielleicht nur mit Glycerin, um Probleme mit Urea ausschließen zu können.

Danke für eure Hilfe & dass ich das Forum quasi als Tagebuch nutzen kann. :D
Liebe Grüße,
Pan


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Hallo miteinander!

Ich habe wieder eine neue Creme gerührt:

Imwitor-Test (50 g)
Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:
20 % Fettphase (10 g)
Öle, Buttern und Wachse (8.5 g | 17 %):
4.5 g Traubenkernöl (9 %)
2 g Aprikosenkernöl (4 %)
1.5 g Jojobaöl (3 %)
0.5 g Phytosteryl Macadamiate (1 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (1.5 g | 3 % | 15 % der Fettphase¹)
1 g Imwitor (2 %)
0.5 g Phospholipon® 80 H (1 %)

80 % Wasserphase (40 g)
Wirkstoffe (3 g | 6 %):
1 g Glycerin (2 %)
1 g Sodium PCA (2 %)
1 g Natriumlaktat (2 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (2.85 g | 5.7 %):
0.25 g Siligel (0.5 %)
2.5 g Pentylene Glycol (5 %)
0.1 g Magnolia Extract (0.2 %)

34.15 g Wasser (68.3 %)


+ Die Lotion pflegt und meine Haut zeigt wieder keine Gegenreaktionen wie Pickel o.Ä.
+ Ich konnte sogar einen Rückgang der verstopften Poren an der Nase bemerken.

- Leider hinterlässt die Creme einen glänzenden Film auf meiner Haut und will nicht so recht einziehen.
- Die Haut fühlt sich gepflegt und leicht fettig an, trotzdem habe ich das Gefühl sie spannt bzw. als läge eine dünne Folie auf meiner Haut, ganz komisches Gefühl. Bei meinem Rezept mit Bergamuls, hat es einfach nur gespannt und sich in irgendeiner weise pflegend anzufühlen

Frage:
1. Habt ihr einen spontanen Einfall, warum es nicht so recht einziehen möchte bzw. warum sich ein leicht glänzender Fettfilm bildet, der den ganzen Tag über besteht?
2. Soll ich versuchen dieses Rezept zu ändern oder einen neuen Versuch mit der Emu-Kombi PHP 1% + Emulprot 2% versuchen?

Vielen dank schonmal!
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16340
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Pan hat geschrieben: Soll ich versuchen dieses Rezept zu ändern oder einen neuen Versuch mit der Emu-Kombi PHP 1% + Emulprot 2% versuchen?
Ja, das würde ich machen damit Du einen Vergleich hast. Traubenkernöl ist in der Tagespflege sehr hoch eingesetzt :wink: und jetzt im Sommer benötigst Du vermutlich auch weniger von PhytoMac, wenn überhaupt, auch das würde ich testen :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Helga hat geschrieben:
20. Juli 2020, 10:21
Ja, das würde ich machen damit Du einen Vergleich hast. Traubenkernöl ist in der Tagespflege sehr hoch eingesetzt und jetzt im Sommer benötigst Du vermutlich auch weniger von PhytoMac, wenn überhaupt, auch das würde ich testen
Danke, das klingt gut. Sollte ich nur den Emulgator austauschen und sonst nichts ändern für einen messbaren Vergleich oder kann ich gleich mit dem Traubenkernöl & dem PhytoMac runtergehen?

Und ich kann mich gar nicht genug bedanken für die wahnsinnig schnelle Hilfe, die ich hier immer bekomme! :sunny:
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16340
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Pan hat geschrieben:
20. Juli 2020, 11:48
Danke, das klingt gut. Sollte ich nur den Emulgator austauschen und sonst nichts ändern für einen messbaren Vergleich oder kann ich gleich mit dem Traubenkernöl & dem PhytoMac runtergehen?
Gute Frage :), aus dem Bauch heraus würde ich sagen, ja, gleich in der nächsten Charge viel weniger Traubenkernöl, durch ein Sonnenstabiles Öl ersetzen wie Arganöl, Wiesenschaumkrautöl, etc. und auf PhytoMac - jetzt im Sommer, bzw. für diesen Test - verzichten. Eventuell ist es Dir zu okklusiv, Du weißt ja :) - jede Haut ist anders :wink:
Lass auf alle Fälle wieder hören, wie es Dir damit geht :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Kati
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 572
Registriert: 4. März 2010, 21:04
Wohnort: Allgäu

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Kati »

Bei der der Hitze habe ich auch meine Fettphase nochmals reduziert und Phyto Mac raus - glänzt bei mir wirklich auch, im Winter ist das was ganz anderes, da möchte ich es nicht missen.
Grüße von Kati

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1581
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen »

Eine andere Idee wäre evtl. auch mit dem Phospholipon auf 0,5 % runter zu gehen oder ganz rauszulassen. Auch das könnte für weniger "Foliengefühl" - v.a. jetzt im Sommer - sorgen.
Ich verwende momentan 3 % Imwitor mit 0,5 % Siligel und dem Konserviererduo aus Blend eco 1388 und Kaliumsorbat, aber ohne PHP 80H als stabilisierendem Ko-Emulgator. Das Fluid blieb bis jetzt stabil.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Danke für die Antworten!

Habe nun ein Fluid mit Aprikosenkernöl 6%, Traubenkernöl 6% und Jojobaöl 5% gerührt.
PhytMac habe ich komplett rausgelassen und Emulprot 2% + PHP 1% verwendet.

Das Gefühl ist schon besser geworden, die Haut glänzt kaum noch.

Dennoch habe ich kurz nach dem Auftragen & den ganzen Tag über ein Spannen im Gesicht.
Ähnlich wie bei allen anderen Rezepten, mit BergaMuls, Emulsan oder Imwitor, bloß dass mein Gesicht nicht so stark fettet wie beim Imwitor mit PhytMac.
Das zutropfen von Öl verbessert das Hautgefühl leider nicht.

Eine Kosmetikerin hat mir damals gesagt, dass meine Haut zu verstopft ist und nicht richtig abhornt, sodass die Feuchtigkeit gar nicht erst in meine Haut gelangt.
Aber was kann ich noch hinzufügen, damit ich noch mehr Feuchtigkeit habe und sich meine Haut richtig versorgt anfühlt, nicht mehr spannt, aber die Creme gleichzeitig leicht und nicht fettend ist?

Ich habe noch mehrere Wirkstoffe da: Bisabolol, Allantoin, Niacinamide, Panthenol, Lipodermin


Danke für eure Hilfe und eure Geduld! Ich werde das Fluid natürlich noch weiter testen, dennoch ist das Spannen im Gesicht von Anfang an nicht angenehm.
Liebe Grüße,
Pan


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Fragolinchen hat geschrieben:
20. Juli 2020, 20:39
Ich verwende momentan 3 % Imwitor mit 0,5 % Siligel und dem Konserviererduo aus Blend eco 1388 und Kaliumsorbat, aber ohne PHP 80H als stabilisierendem Ko-Emulgator. Das Fluid blieb bis jetzt stabil.
Das klingt interessant, vielleicht ist das bisschen an Okklusion durch PHP schon zu viel für meine Haut.
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1581
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen »

Pan hat geschrieben:
22. Juli 2020, 10:20
Fragolinchen hat geschrieben:
20. Juli 2020, 20:39
Ich verwende momentan 3 % Imwitor mit 0,5 % Siligel und dem Konserviererduo aus Blend eco 1388 und Kaliumsorbat, aber ohne PHP 80H als stabilisierendem Ko-Emulgator. Das Fluid blieb bis jetzt stabil.
Das klingt interessant, vielleicht ist das bisschen an Okklusion durch PHP schon zu viel für meine Haut.
Möglich. Die Balance zwischen Fluidisierung und Stabilisierung der Barriereschicht ist eine Gratwanderung.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Antworten