Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 87
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Ihr Lieben,

ich habe heute mein erstes Cranberry Hydrofluid ( Heikes E-Book) gerührt... und mir wirklich viel Mühe mit dem Mengen-abwiegen gegeben ( wie groß ist wohl eine Messerspitze ? Meine 2-Stellen-nach-dem-Komma-Waage hat bei 0,02 g dann doch nichts angezeigt ) - naja, es ist ein sehr flüssiges Fluid geworden.
Aber: ich habe nach zufügen von Rokonsal den ph-Wert gemessen und der war 4,1 bis 4,4 :skeptisch:
und ich habe also keine Milchsäure mehr zugefügt...
muss ich die Lotion jetzt „unter ständigem rühren in den Ausguss geben“ und neu versuchen oder ist das ein Wert mit dem ich im Gesicht klarkommen kann ?!?

Ich hab ein wenig auf den Handrücken aufgetragen, der ist jetzt schön weich, aber es brizzelt ein wenig :seufz:
Lieben Gruß, Eva

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 574
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Melkmeisje hat geschrieben:
7. November 2020, 18:44
muss ich die Lotion jetzt „unter ständigem rühren in den Ausguss geben“
:huhu: :huhu: :huhu:

Nein. Musst du nicht. Ich hebe den pH meist vorsichtig (!) mit etwas Natron-Lösung. Vorausgesetzt, ich habe den Urea-Puffer (siehe unten) nicht an Bord.

Grundsätzlich ist der pH aber nicht schlimm. Der Urea-Puffer aus Natriumlaktat und Milchsäure z.B. ergibt häufig einen Wert um 4,2.

Probiere es aus, was deine Haut dazu meint. Meine hat beispielsweise gar kein Problem mit einem pH um 4,2-4,5.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 87
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Augenweide hat geschrieben:
7. November 2020, 20:25
. ..Ich hebe den pH meist vorsichtig (!) mit etwas Natron-Lösung
Liebe Augenweide, danke für Deine Antwort !
Darf/kann ich diese Lösung denn auch noch nachträglich ( 2-3 Stunden später) zufügen oder merke ich mir das fürs nächste Mal , und korrigiere dann direkt ? :gruebel:

Wünsche Dir einen schönen Abend! :blumenstrauss:
Lieben Gruß, Eva

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 574
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Gerne doch :bussi:
Melkmeisje hat geschrieben:
7. November 2020, 21:48
Darf/kann ich diese Lösung denn auch noch nachträglich ( 2-3 Stunden später) zufügen oder merke ich mir das fürs nächste Mal , und korrigiere dann direkt ? :gruebel:
Puh. Also bereits abgefüllt hole ich nichts mehr wieder aus dem Behälter um noch was einzurühren.
Lieber immer direkt einstellen.

Vorsicht jedenfalls beim Heben des pH Wertes. Rokonsal darf für seine Wirkungsentfaltung ja max. 5,4 haben.

Heike empfiehlt übrigens das Anheben mit einer L-Arginin Lösung klick. Mangels Rohstoff habe ich das nie probiert. Kam aber letzte Woche mit der Post :D

Welches Messpapier verwendest du denn? Ich habe nämlich mit den „billigen“ Rollen die Erfahrung gemacht, dass oft Messfehler entstehen.
Die Messstäbchen habe ich nie verwendet, aber ich habe mit folgenden Papieren gute Erfahrungen gemacht:

Fürs Grobe

Feintuning

Ich bestelle sie immer direkt vom Hersteller.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Rosemarie
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3292
Registriert: 10. Dezember 2014, 16:21
Wohnort: 600 üN

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Rosemarie »

Augenweide hat geschrieben:
8. November 2020, 05:24
....
Ich bestelle sie immer direkt vom Hersteller.
Liebe Augenweide,

versendet der Hersteller auch kleine Mengen und wie hoc sind die Versandkosten? :brille:

einen schönen Sonntag wünsche ich dir :sunny:
viele Grüße
Rosemarie

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 574
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Huhu liebe Rosenarie! :hallihallo:
Rosemarie hat geschrieben:
8. November 2020, 06:48
versendet der Hersteller auch kleine Mengen und wie hoc sind die Versandkosten? :brille:
Ja, ich hatte je eine Rolle bestellt. Und im Anschluss kann man immer nur die Nachfüllrollen kaufen (ohne Kunststoffgehäuse). :klimper:

Die nehmen 6,- Versand - dafür sind aber die Rollen halt günstiger als im Handel...

Vielleicht sollten wir einmal eine Sammelbestellung machen?! Würde mich auch bereit erklären, die Koordination zu übernehmen, falls Interesse besteht.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Rosemarie
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3292
Registriert: 10. Dezember 2014, 16:21
Wohnort: 600 üN

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Rosemarie »

Augenweide hat geschrieben:
8. November 2020, 06:56
Ja, ich hatte je eine Rolle bestellt. Und im Anschluss kann man immer nur die Nachfüllrollen kaufen (ohne Kunststoffgehäuse). :klimper:
Danke :blumenfuerdich:
viele Grüße
Rosemarie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 87
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Augenweide hat geschrieben:
8. November 2020, 05:24

Heike empfiehlt übrigens das Anheben mit einer L-Arginin Lösung klick.
Hallo liebe Augenweide,
Danke ! Das habe ich tatsächlich schon mal gelesen und dann ist das schwups wieder in den Tiefen des Universums verschwunden :argverlegen:
Ich bin wirklich froh, dass hier auch noch die hundertste Anfänger- Frage geduldig beantwortet wird :blumenstrauss:
und ich bin mir sicher, das war nicht meine letzte :klimper:

Einen schönen Sonntag !!
Lieben Gruß, Eva


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1259
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Hallo Augenweide,
Ich kann irgendwie keine Preise für die Indikatorrollen entdecken. Was kosten die denn? :lupe:
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 574
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Korsin hat geschrieben:
8. November 2020, 14:40
Was kosten die denn? :lupe:
Huhu Korsin,

hab mal einen Ausschnitt aus der Rechnung angefügt. Preise sind netto - 6,- Versand on Top. Aber bei Vorauskasse kannst nochmal 5% Skonto abziehen. :klimper:

Was die Nachfüller kosten, weiß ich noch nicht. Die 6m reichen eeeeeewig :kicher:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1176
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Augenweide hat geschrieben:
8. November 2020, 14:54
Was die Nachfüller kosten, weiß ich noch nicht. Die 6m reichen eeeeeewig :kicher:
Hi,

Ich liebe die 3,9 bis 6,9er Rollen auch - Rollen im Spender und Nachfüllrollen gibt es auch bei Krumholz. :D

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17001
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Augenweide hat geschrieben:
8. November 2020, 05:24
Heike empfiehlt übrigens das Anheben mit einer L-Arginin Lösung klick.
Die Lösung kann ganz einfach hergestellt werden, wie bei Skin Chakra angeführt: klick
1 Teil L-Arginine + 9 Teile dest. Wasser (habe mir ein Fläschchen voll gemacht).
Nehme ich von dieser Lösung 0,2%, ist - bei mir - der PhWert soweit wieder in Ordnung, so dass ich Milchsäure zugeben kann.

(Anfänger werden sich jetzt fragen worin der Sinn liegt zuerst den Ph-Wert zu erhöhen um dann mit Milchsäure doch wieder zu senken :wink:
Die Antwort lautet, dass ich Urea in meinen Rezepten verwende und dafür ist ein sogenannter "Puffer" notwendig, der aus Milchsäure+Natriumlaktat besteht. Details, warum ein Puffer notwendig ist, hier: klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 574
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Lilli hat geschrieben:
8. November 2020, 15:05
Hi,

Ich liebe die 3,9 bis 6,9er Rollen auch - Rollen im Spender und Nachfüllrollen gibt es auch bei Krumholz. :D
Huch, Sylvia :pfeifen:
Seh ich auch gerade! DAS ist an mir vorbeigegangen...

Danke!

Wobei ich da tatsächlich seit bald 4 Wochen auf eine Lieferung warte :kicher:
Dringend darf‘s halt nicht sein.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1176
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Augenweide hat geschrieben:
8. November 2020, 15:21
Dringend darf‘s halt nicht sein.
Ja, leider ist die Lieferzeit schwer berechenbar :muslima: - bei der letzten Bestellung hatte ich deshalb extra 3 Rollen bestellt und die kamen ratzfatz an. :D

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1259
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Lilli hat geschrieben:
8. November 2020, 15:39
Augenweide hat geschrieben:
8. November 2020, 15:21
Dringend darf‘s halt nicht sein.
Ja, leider ist die Lieferzeit schwer berechenbar :muslima: - bei der letzten Bestellung hatte ich deshalb extra 3 Rollen bestellt und die kamen ratzfatz an. :D
Das ist leider über diesen Lieferanten bekannt. Der ist ein bisschen eigen.....
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Melkmeisje
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 87
Registriert: 17. Oktober 2020, 14:12
Wohnort: Langenfeld

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Melkmeisje »

Helga hat geschrieben:
8. November 2020, 15:14

(Anfänger werden sich jetzt fragen worin der Sinn liegt zuerst den Ph-Wert zu erhöhen um dann mit Milchsäure doch wieder zu senken :wink:
Die Antwort lautet, dass ich Urea in meinen Rezepten verwende ....
Liebe Helga,
danke für die Erklärung und die Links , denn das fragen sich Anfänger tatsächlich :argstverlegen: ...häng ich mir an meine Pinnwand
und da mein fluid mir noch nicht im Gesicht brennt, werde ich das jetzt erstmal benutzen und hoffe, dass sich „Haut spannt unter Öl-Schicht“ bessert
Lieben Gruß, Eva

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1167
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Nine »

Helga hat geschrieben:
8. November 2020, 15:14
...
(Anfänger werden sich jetzt fragen worin der Sinn liegt zuerst den Ph-Wert zu erhöhen um dann mit Milchsäure doch wieder zu senken :wink:
:gruebel:

Liebe Helga, vielleicht stehe ich jetzt völlig auf dem Schlauch oder missverstehe dich total, aber du willst die Milchsäure, die du "puffermäßig" zufügst, mit L-Arginin neutralisieren, also ihrer (Puffer-)Wirkung berauben?!

Bitte hilf mir vom Schlauch runter :D
Grüessli Nine

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17001
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ja, ich weiß, wir haben schon mal darüber gesprochen :wink: klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1167
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Nine »

:gruebel: ich verstehe es immer noch nicht - du machst deinen Pufer unwirksam und beschreibst das als sinnvoll??

Falls wir aneinander vorbeireden und du was ganz anderes sagen wolltest, liebe Helga, bitte ich schon jetzt um Entschuldigung für meine Begriffsstutzigkeit:argstverlegen: , aber natürlich kann man nicht erst den pH mit L-Arginin anheben und dann Milchsäure dazugeben, um ihn wieder abzusenken, bzw. macht es keinen Sinn so zu verfahren (wobei es auf die Reihenfolge der Zugabe nicht ankommt)

Grüessli Nine

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 574
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Nine hat geschrieben:
9. November 2020, 17:25
:gruebel: ich verstehe es immer noch nicht
Ich auch nicht so ganz, liebe Helga :argstverlegen:
Helga hat geschrieben:
8. November 2020, 15:14
Nehme ich von dieser Lösung 0,2%, ist - bei mir - der PhWert soweit wieder in Ordnung, so dass ich Milchsäure zugeben kann.
...
Die Antwort lautet, dass ich Urea in meinen Rezepten verwende und dafür ist ein sogenannter "Puffer" notwendig, der aus Milchsäure+Natriumlaktat besteht.
Wie ich es verstehe:
Du magst den vom Puffer eingestellten pH Wert nicht (der ja uU gut sauer werden kann - ich meine, Nine schrieb mal was von 4,2? :gruebel: ) und neutralisierst das mit L-Arginin?

Ich dachte, man soll dem Puffer keine alkalische Substanz zufügen, weil man so die Pufferwirkung quasi „aufbraucht“ und der Puffer dann nicht mehr wirkt... Sprich: Wenn ich auf 5.0 hebe, brauche ich bei obigem Ausgangswert 0.8 Schritte Pufferwirkung auf, bei 5.5 entsprechend 1.3 Schritte (ich weiß nicht, wie ich es professioneller ausdrücken soll :K )

Oder bin ich da ganz falsch dran?

Deshalb schrieb ich auch, dass ich nur hebe, wenn der Puffer nicht enthalten ist bzw. ich eben kein Urea an Bord habe...

Nu bin ich verwirrt :kicher:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1167
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Nine »

<falsche Taste> ;-)

Benutzeravatar

Leela
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1340
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Leela »

Nine hat geschrieben:
9. November 2020, 17:25
Falls wir aneinander vorbeireden und du was ganz anderes sagen wolltest, liebe Helga, bitte ich schon jetzt um Entschuldigung für meine Begriffsstutzigkeit:argstverlegen: , aber natürlich kann man nicht erst den pH mit L-Arginin anheben und dann Milchsäure dazugeben, um ihn wieder abzusenken, bzw. macht es keinen Sinn so zu verfahren (wobei es auf die Reihenfolge der Zugabe nicht ankommt)
Da muss ich auch einhaken. Die Pufferung von Harnstoff und dessen Herstellung sind mir klar.

in einem PDF zur Stabilität von Individualrezepturen von Apotheken steht:
Um das Zersetzungsminimum möglichst lange aufrechterhalten zu können, sehen Vorschrien im NRF den Zusatz eines Lactat-Puffers vor. Dabei werden jeweils 1% Milchsäure und 4% Natriumlactat-Lösung 50%gemischt (ppH 4,2). Dadurch wird gewährleistet, dass die basischen Artefakte sicher abgefangen werden. Diese stabilisierende Maßnahme sollte auch bei jeder anderen „freien“, wasserhaltigen Rezeptur durchgeführt werden.
Soweit, so klar.

ABER es heißt auch weiter:
Pharmazeutische Hersteller von harnstoaltigen Fertigarzneimitteln bedienen sich ähnlicher Kniffe. Die Fa. Beiersdorf setzt den Produkten der Reihe „Eucerin® trockene Haut“ (früher Laceran®) ebenfalls Milchsäure zu und stellt dann mit Natronlauge auf einen pH von 5–6 ein.
Eigentlich liest sich das für mich genau gleich, nur dass halt nicht mit L-Arginine eingestellt wird, sondern mit einer NaOH Lösung. Und ich denke mal dass Beiersdorf kein Produkt riskiert wo der Puffer versagt.
Magst du das eventuell erklären, liebe Nine? :)
Liebe Grüße, Alexandra

1N73Ll1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4DEP7 70 CH4NG3

573PH3N H4WK1NG

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1167
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Nine »

Leela hat geschrieben:
9. November 2020, 18:34

Magst du das eventuell erklären, liebe Nine? :)
Mögen mag ich (fast) immer, ob ich kann ist die Frage :D

Ich müsste mir dazu das Paper nochmal durchlesen, auch um genau den Kontext zu sehen, aus dem du zitiert hast. Aber nicht mehr heute :D

:hallihallo: Nine

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17001
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Nine hat geschrieben:
9. November 2020, 17:25
.. ich verstehe es immer noch nicht -
Ich habe doch oben schon geschrieben "ich weiß" :) und auf Eure Beiträge (Deinen und Annikas) verlinkt :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1167
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Nine »

Leela hat geschrieben:
9. November 2020, 18:34
ABER es heißt auch weiter:
Pharmazeutische Hersteller von harnstoffhaltigen Fertigarzneimitteln bedienen sich ähnlicher Kniffe. Die Fa. Beiersdorf setzt den Produkten der Reihe „Eucerin® trockene Haut“ (früher Laceran®) ebenfalls Milchsäure zu und stellt dann mit Natronlauge auf einen pH von 5–6 ein.
Eigentlich liest sich das für mich genau gleich, nur dass halt nicht mit L-Arginine eingestellt wird, sondern mit einer NaOH Lösung. Und ich denke mal dass Beiersdorf kein Produkt riskiert wo der Puffer versagt.
Magst du das eventuell erklären, liebe Nine? :)
Liebe Leela,
ich habe mir nun mal das Original durchgelesen (es ist ein Kapitel aus einem Buch mit dem Titel "Rezepturen - Probleme erkennen, lösen, vermeiden" von G. Wolf, Deutscher Apotheker Verlag) und bin zu dem Schluss gekommen, dass die oben zitieret Passage ein Fehler beim Lektorat gewesen sein muss :schock: Der Absatz darüber ist völlig korrekt und nachvollziehbar, aber dann kommt etwas über Fertigarzneimittel und sofort Produkte der Reihe Eucerin? Nach meinem Verständnis handelt es sich dabei um kosmetische Produkte (nämlich Gesichts-, Hand- und Fußcremes, Bodylotions, Waschgel mit Urea-Gehalten von 3 bis 10 %), nicht um "Fertigarzneimittel"?

Zur Hauptaussage
Die Fa. Beiersdorf setzt den Produkten der Reihe „Eucerin® trockene Haut“ (früher Laceran®) ebenfalls Milchsäure zu und stellt dann mit Natronlauge auf einen pH von 5–6 ein.
konnte ich keinen Hinweis finden. Ich habe mir diese Produkte bzw. die INCI-Listen angeschaut, nicht von allen, aber bestimmt 7, 8 Stück. Diese Serie beinhaltet Urea, und in allen (von mir angeguckten) Produkten ist ein Puffer aus Na-Lactat und Milchsäure drin (Sodium Lactate + Lactic Acid), jedoch in keinem Natronlauge (Sodium Hydroxide).

Dann habe ich mir noch die Serie Eucerin pH5 angeschaut, wieder die INCIs mehrerer Produkte. Diese Serie ist ohne Urea und entsprechend auch ohne Na-Lactat/Milchsäure-Puffer, einige jedoch mit Citratpuffer (mit pH-Wert von ungefähr 5). Wiederum in keinem Produkt tauchte Natronlauge auf!

Mein Fazit: Wie auch immer er zustande kam, den oben zitierten Satz aus Gründen fehlender Stichhaltigkeit am besten ersatz- und kommentarlos streichen ;-)

Grüessli Nine

Benutzeravatar

Leela
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1340
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Leela »

Nine hat geschrieben:
10. November 2020, 13:27
Ich habe mir diese Produkte bzw. die INCI-Listen angeschaut, nicht von allen, aber bestimmt 7, 8 Stück. Diese Serie beinhaltet Urea, und in allen (von mir angeguckten) Produkten ist ein Puffer aus Na-Lactat und Milchsäure drin (Sodium Lactate + Lactic Acid), jedoch in keinem Natronlauge (Sodium Hydroxide).
Danke für deine Einschätzung! :)
Ich hätte aber schon wieder ein "ABER" ( :kichern:) :
Das mag wohl richtig sein, dass in den Produkten kein NaOH mehr drinnen ist, hat man hier eventuell die Rezepturen modernisiert?

Jedoch wird in den Urea Produkten Arginin HCL (ich weiß schon dass das an Salzsäure gebundenes Arginin ist, und nicht basisch wie L-Arginin ist), aber wäre damit auch eine pH-Wert Regulierung nach oben möglich? Oder welchen Zweck könnte das noch in diesen Rezepturen haben?

Dankeschön! :blumenfuerdich:
Liebe Grüße, Alexandra

1N73Ll1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4DEP7 70 CH4NG3

573PH3N H4WK1NG

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1167
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Nine »

Leela hat geschrieben:
10. November 2020, 13:55
Danke für deine Einschätzung! :)
Ich hätte aber schon wieder ein "ABER" ( :kichern:) :
Das mag wohl richtig sein, dass in den Produkten kein NaOH mehr drinnen ist, hat man hier eventuell die Rezepturen modernisiert?
Na, hellsehen (oder in die Vergangenheit sehen) kann ich nun auch nicht ;-) Ich sag mal so: Nichts spricht für die Verwendung von NaOH in einer gepufferten Zubereitung, aber sehr, sehr viel dagegen!
Leela hat geschrieben:
10. November 2020, 13:55
Jedoch wird in den Urea Produkten Arginin HCL (ich weiß schon dass das an Salzsäure gebundenes Arginin ist, und nicht basisch wie L-Arginin ist), aber wäre damit auch eine pH-Wert Regulierung nach oben möglich?
Laut Datenblatt von Sigma-Aldrich hat Argininhydrochlorid einen pH-Wert von 5,7 (100 g/l, H₂O, 20 °C), also: nein, damit kann man keinen pH-Wert anheben!
Leela hat geschrieben:
10. November 2020, 13:55
Oder welchen Zweck könnte das noch in diesen Rezepturen haben?
Hier muss ich passen, komplett, keine Ahnung :muslima:
Leela hat geschrieben:
10. November 2020, 13:55
Dankeschön! :blumenfuerdich:
Sehr gerne! (weißde doch ;-))
Nine


Sylvie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 136
Registriert: 25. Februar 2020, 07:32

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Sylvie »

Sorry, habe ich das richtig verstanden: bei Einsatz von Urea puffere ich mit Na-lactat/ Milchsäure und akzeptiere einen PH-Wert von ca. 4,2?
Ich habe es bisher ähnlich wie Helga gemacht und den PH-wert „hautfreundlich „ auf ca. 5 erhöht 🥺
Liebe Grüße
Sylvie

Über die Dauer der Zeit bestimmen die Gedanken die Farbe deiner Seele ( Marc Aurel).

Benutzeravatar

Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 574
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Sylvie hat geschrieben:
10. November 2020, 20:17
Sorry, habe ich das richtig verstanden: bei Einsatz von Urea puffere ich mit Na-lactat/ Milchsäure und akzeptiere einen PH-Wert von ca. 4,2?
Ich habe es bisher ähnlich wie Helga gemacht und den PH-wert „hautfreundlich „ auf ca. 5 erhöht 🥺
Ja, so hatte ich das verstanden...
Im Thread von Helgas Link oben steht das auch so drin - bzw. versteh ich es so: Puffer nicht weiter einstellen, da die Pufferwirkung drunter leidet...

:gruebel:
Nine hat geschrieben:
5. Juni 2020, 10:42
Es ist so: Wenn du den Puffer - also die aufeinander abgestimmte Menge NaLactat plus Milchsäure - zu einem System (Wasserphase, fertige Creme, egal was) gibst, wird sich der pH-Wert auf den Puffer-pH-Wert einstellen, das ist in unserem Fall der Wert 4,2.

Aber:


Wenn vorher der pH-Wert deutlich höher war (z.B. 6), "schafft" der Puffer nicht ganz so viele Basen-Ionen wegzufangen, und man landet zum Beispiel bei pH = 5.
War der pH-Wert vor der Pufferzugabe deutlich niedriger (z.B. 3), passiert das selbe "in Grün": der Puffer kann nicht alle Säure-Ionen wegpuffern und der pH-Wert liegt am Ende vielleicht bei 3,8 (sowas dürfte bei uns allerdings selten vorkommen).

In welcher Reihenfolge du die Substanzen zugibst, spielt keine Rolle!.

Gibst du weniger Milchsäure zu, als es die Pufferkombination verlangt, so ist dann dein pH-Wert vielleicht im gewünschten Bereich von beispielsweise 5,5, aber du hast keine Pufferwirkung mehr, d.h. wenn jetzt durch Zersetzung von Urea Basen-Ionen freigesetzt werden, führen diese sofort zu einem pH-Wert-Anstieg.
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


Sylvie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 136
Registriert: 25. Februar 2020, 07:32

Re: Cranberry Hydrofluid pH-wert zu tief?

Ungelesener Beitrag von Sylvie »

Ok, danke Augenweide 😊
Ich werde probieren, wie meine Haut mit dem niedrigen PH-wert klarkommt. Ein niedriger PH-wert soll bei älterer Haut ohnehin ganz gut sein.
Liebe Grüße
Sylvie

Über die Dauer der Zeit bestimmen die Gedanken die Farbe deiner Seele ( Marc Aurel).

Antworten