Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2222
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Pan hat geschrieben:
22. Juli 2020, 10:18
Habe nun ein Fluid mit Aprikosenkernöl 6%, Traubenkernöl 6% und Jojobaöl 5% gerührt.
PhytMac habe ich komplett rausgelassen und Emulprot 2% + PHP 1% verwendet.
Das ist aber nicht das komplette Rezept oder?
Für Empfehlungen von Verbesserungen wäre dies nötig...
LG - Beauté
Carpe diem!


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Beauté hat geschrieben:
22. Juli 2020, 18:46
Das ist aber nicht das komplette Rezept oder?
Für Empfehlungen von Verbesserungen wäre dies nötig...
Ups, natürlich.

Emulprot+PHP (30 g)
Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:

20 % Fettphase (6 g)
Öle, Buttern und Wachse (5.1 g | 17 %):
1.8 g Aprikosenkernöl (6 %)
1.8 g Traubenkernöl (6 %)
1.5 g Jojoba (5 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (0.9 g | 3 % | 15 % der Fettphase¹)
0.6 g Emulprot (2 %)
0.3 g PHP (1 %)

80 % Wasserphase (24 g)
Wirkstoffe (1.8 g | 6 %):
0.6 g Glycerin (2 %)
0.6 g Natriumlaktat (2 %)
0.6 g Sodium PCA (2 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (1.56 g | 5.2 %):
1.5 g Pentylene Glycol (5 %)
0.06 g Magnolia Extract (0.2 %)
20.64 g Wasser (68.8 %)

Die Lotion ist noch immer etwas zu abdichtend und ich denke es fehlt noch an Feuchtigkeit.

Was vielleicht noch für andere mit Akne-Haut interessant sein könnte:
Seitdem ich meine selbstgerührten Lotionen benutze, habe ich fast gar keine Pickel/Pusteln mehr.
Wahrscheinlich aufgrund des Magnolia Extraktes!
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1581
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen »

Pan hat geschrieben:
23. Juli 2020, 13:28
Die Lotion ist noch immer etwas zu abdichtend und ich denke es fehlt noch an Feuchtigkeit.
Ich denke, ich würde an Deiner Stelle das PHP 80H auf 0,5 % reduzieren oder sogar ganz weglassen und evtl. das Glycerin auf 3 % erhöhen. Möglicherweise auch das Jojoba zugunsten des Traubenkernöls etwas reduzieren.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Fragolinchen hat geschrieben:
23. Juli 2020, 16:18
Pan hat geschrieben:
23. Juli 2020, 13:28
Die Lotion ist noch immer etwas zu abdichtend und ich denke es fehlt noch an Feuchtigkeit.
Ich denke, ich würde an Deiner Stelle das PHP 80H auf 0,5 % reduzieren oder sogar ganz weglassen und evtl. das Glycerin auf 3 % erhöhen. Möglicherweise auch das Jojoba zugunsten des Traubenkernöls etwas reduzieren.
Das klingt vernünftig. Durch welchen Emulgator soll ich das PHP ersetzen?
Hat vielleicht jemand Erfahrung mit 2% Emulprot und 1% Tego Care CG90?
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1581
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen »

Du kannst Emulprot meines Wissens auch als alleinigen Emulgator nehmen, es muss nicht zwingend ein Co-Emulgator dazu.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2222
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Vielleicht ist auch das Aprikosenöl nicht ganz geeignet, weil es eher nicht so tief in die Haut einzieht. Ev. kombiniert Du es mit einem linolensäurehaltigen Öl; das hilft bei trockener Haut. Du kannst es ja testen; einfach zur Lotion ein paar Tropfen dazu mischen in der Hand.
Genau, Phospholipon 80H auf 0.5% und diese aufs Emulprot aufschlagen geht gut!
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1581
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen »

Beauté hat geschrieben:
23. Juli 2020, 23:24
Evtl. kombiniert Du es mit einem linolensäurehaltigen Öl
Dann aber gerade im Sommer lieber nicht als Tages-, sondern Nachtpflege nutzen. Einzig Preiselbeersamenöl ist, meine ich, auch für untertags möglich.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16340
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Pan hat geschrieben:
23. Juli 2020, 18:10
Durch welchen Emulgator soll ich das PHP ersetzen?
Hat vielleicht jemand Erfahrung mit 2% Emulprot und 1% Tego Care CG90?
PHP würde ich nicht ersetzen da es auch Wirkstoff ist und der Hautbarriere gut tut :), wenn schon dann versuchsweise
reduzieren auf 0,5%.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Kraeutersusi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 36
Registriert: 25. Juni 2020, 13:32

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Kraeutersusi »

danke für den Verweis, leider habe ich noch nicht die Berechtigung, um auf diesen Thread zuzugreifen. :warten:

Grüße,
Pan


Danke Carmen, ich würde mir diesen Thread auch gerne ansehen, bin aber auch nicht berechtigt. Ich würde gerne wissen wie ich diese Berechtigung bekommen kann.
You've got to stop and smell the roses

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 352
Registriert: 3. März 2020, 22:18
Wohnort: München

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Pan hat geschrieben:
22. Juli 2020, 10:18
Aber was kann ich noch hinzufügen, damit ich noch mehr Feuchtigkeit habe und sich meine Haut richtig versorgt anfühlt, nicht mehr spannt, aber die Creme gleichzeitig leicht und nicht fettend ist?
Ich habe noch mehrere Wirkstoffe da: Bisabolol, Allantoin, Niacinamide, Panthenol, Lipodermin
Hallo Pan,

ich könnte mir vorstellen, dass Du Deine Creme noch mit Lipodermin anreichern könntest, denn dies nimmt die Wirkstoffe quasi tiefer mit in die Haut und reguliert auch Verhornungen. 3% sollten hier als Wirkstoff gut sein.
Herzliche Grüße
Lavande


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Beauté hat geschrieben:
23. Juli 2020, 23:24
Vielleicht ist auch das Aprikosenöl nicht ganz geeignet, weil es eher nicht so tief in die Haut einzieht. Ev. kombiniert Du es mit einem linolensäurehaltigen Öl; das hilft bei trockener Haut. Du kannst es ja testen; einfach zur Lotion ein paar Tropfen dazu mischen in der Hand.
Genau, Phospholipon 80H auf 0.5% und diese aufs Emulprot aufschlagen geht gut!
2,5% Emulprot und Php auf 0,5% klingt für mich gut. Hoffe, dass das nicht zu mattierend für meine Haut ist (wie bei Bergamuls), deswegen dachte ich noch an einen Co-Emulgator wie Imwitor oder Tego GC90.
Ich habe noch offenes Hanföl da, das ist mir aber zur Zeit zu viel in der Kombination mit der Lotion, da das Gesicht komplett glänzt und gefühlt nichts einzieht.
Fragolinchen hat geschrieben:
24. Juli 2020, 06:58
Dann aber gerade im Sommer lieber nicht als Tages-, sondern Nachtpflege nutzen. Einzig Preiselbeersamenöl ist, meine ich, auch für untertags möglich.
Preiselbeersamenöl klingt sehr interessant! Danke für den Tipp!
Helga hat geschrieben:
24. Juli 2020, 11:14
PHP würde ich nicht ersetzen da es auch Wirkstoff ist und der Hautbarriere gut tut , wenn schon dann versuchsweise
reduzieren auf 0,5%.
Genau, teste nochmal mit 0,5% und berichte dann :)
Lavande hat geschrieben:
24. Juli 2020, 14:18
ich könnte mir vorstellen, dass Du Deine Creme noch mit Lipodermin anreichern könntest, denn dies nimmt die Wirkstoffe quasi tiefer mit in die Haut und reguliert auch Verhornungen. 3% sollten hier als Wirkstoff gut sein.
Genau das waren die Hintergedanken beim Kauf, vor allem wegen der Verhornungsstörung :) Damit warte ich aber noch etwas, bis ich die passenden Emulgatoren gefunden habe :)
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16340
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Pan hat geschrieben:
23. Juli 2020, 13:28
Die Lotion ist noch immer etwas zu abdichtend und ich denke es fehlt noch an Feuchtigkeit.
Ich würde noch 2% D-Panthenol und 2% Urea dazu nehmen (Natriumlaktat ist ja bereits im Rezept enthalten).
Du wirst erstaunt sein, wie anders es sich anfühlt :wink:
Was vielleicht noch für andere mit Akne-Haut interessant sein könnte:
Seitdem ich meine selbstgerührten Lotionen benutze, habe ich fast gar keine Pickel/Pusteln mehr.
Wahrscheinlich aufgrund des Magnolia Extraktes!
Ich würde sagen es ist das Gesamtkonzept :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Helga hat geschrieben:
24. Juli 2020, 23:33
Ich würde noch 2% D-Panthenol und 2% Urea dazu nehmen (Natriumlaktat ist ja bereits im Rezept enthalten).
Du wirst erstaunt sein, wie anders es sich anfühlt
Hallo Helga, Panthenol und Urea klingt auch gut.
Jetzt hab ich aber noch eine Frage. Mal angenommen die Rezeptur, zusätzlich mit 2% D-Panthenol und Urea, versorgt mich genau mit der Feuchtigkeit, die ich brauche. Wie kann ich meine anderen Hautprobleme angehen (Rötungen, verstopfte Poren), wenn ich bereits die empfohlenen 10% an Wirkstoffen erreicht habe?
Oder wechselt man in so einem Fall zwischen 2 Cremes, zB morgens eine Creme mit Niacinamide, Allantoin und Lipodermin für meine rötliche, unreine Haut und abends dann die "Feuchtigkeitsbombe"?
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1581
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen »

Pan hat geschrieben:
25. Juli 2020, 19:14
Wie kann ich meine anderen Hautprobleme angehen (Rötungen, verstopfte Poren), wenn ich bereits die empfohlenen 10% an Wirkstoffen erreicht habe?
Oder wechselt man in so einem Fall zwischen 2 Cremes, zB morgens eine Creme [...] und abends
Zwischen zwei Cremes zu wechseln ist die eine Möglichkeit oder - allerdings habe ich Dein Rezept jetzt nicht im Kopf - Du schraubst an der Ölmischung Deiner Rezeptur: möglichst wenig Stearin- und Palmitinsäure, viel Linolsäure. Wobei Du jedoch v.a. im Sommer bei Cremes für untertags mit dem Anteil der Linolsäure nicht übertreiben solltest.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)


Kraeutersusi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 36
Registriert: 25. Juni 2020, 13:32

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Kraeutersusi »

Pan hat geschrieben:Hallo Helga, Panthenol und Urea klingt auch gut.
Jetzt hab ich aber noch eine Frage. Mal angenommen die Rezeptur, zusätzlich mit 2% D-Panthenol und Urea, versorgt mich genau mit der Feuchtigkeit, die ich brauche. Wie kann ich meine anderen Hautprobleme angehen (Rötungen, verstopfte Poren), wenn ich bereits die empfohlenen 10% an Wirkstoffen erreicht habe?
Oder wechselt man in so einem Fall zwischen 2 Cremes, zB morgens eine Creme mit Niacinamide, Allantoin und Lipodermin für meine rötliche, unreine Haut und abends dann die "Feuchtigkeitsbombe"?
Sollte man bei Rötungen nicht Niacinamide weglassen?
Zuletzt geändert von Pialina am 29. Juli 2020, 08:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat korrigiert
You've got to stop and smell the roses

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16340
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Erstes Rezept - Tagespflege für gerötete und unreine Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Kraeutersusi hat geschrieben:
26. Juli 2020, 21:46
Hallo Helga, Panthenol und Urea klingt auch gut.
Jetzt hab ich aber noch eine Frage. Mal angenommen die Rezeptur, zusätzlich mit 2% D-Panthenol und Urea, versorgt mich genau mit der Feuchtigkeit, die ich brauche. Wie kann ich meine anderen Hautprobleme angehen (Rötungen, verstopfte Poren), wenn ich bereits die empfohlenen 10% an Wirkstoffen erreicht habe?
Nach meiner Erfahrung geben sich die Rötungen, verstopften Poren von alleine, ohne dass man jetzt extra Wirkstoffe dagegen einsetzt. Rötungen können z. B. von zu saurem Ph-Wert kommen, von Mangel an essentiellen Fettsäuren und/oder von zu wenig hoher Fettphase. Verstopfte Poren, dagegen hilft etwas Lipodermin, das man sogar in ein Gesichtswasser einarbeiten kann, wenig Buttern verwenden (Stearinsäure) und wenig Fettalkohole. Ich hatte vor ca. 2 Jahren übrigens ein Erlebnis, dem ich nicht auf die Spur gekommen bin: Ich hatte ein Rezept mit dem ich nicht ganz zufrieden war (große Poren) verändert, aber nur ein paar Öle bzw. deren Anteile, keine Wirkstoffe. Aufgetragen hatte ich diesmal sehr kleine Poren. Leider kann ich es nicht nachvollziehen, da ich ausgerechnet dieses Mal das Rezept überschrieben habe ....... Doch es ist schon mal wichtig zu wissen: Es liegt nicht an den Wirkstoffen, sondern an den Ölen :)
Oder wechselt man in so einem Fall zwischen 2 Cremes, zB morgens eine Creme mit Niacinamide, Allantoin und Lipodermin für meine rötliche, unreine Haut und abends dann die "Feuchtigkeitsbombe"?
Mir persönlich wären das zu viele Wirkstoffe :) und Allantoin würde ich im Gesicht nicht verwenden. Die meisten Probleme gehen von alleine weg mit einem passenden Gesamtkonzept (inkl. Reinigung), bei dem in erster Linie die in den Lipiden enthaltenen Fettsäuren wirken, der passenden Höhe an Fettphase, etc. Abends würde ich z. B. keine "Feuchtigkeitsbombe" verwenden, sondern mich mit all den schönen (kurzlebigen, oxidationsanfälligen) Ölen verwöhnen, die ich untertags nicht verwenden darf. Versuch mal abends 2, 3 Tropfen Nachtkerzenöl pur aufzutragen oder Traubenkernöl - und betaste morgens Deine Haut, das ist ein ziemlich gutes Gefühl :)
Die Feuchtigkeitsbomben bewähren sich aber im Winter während der Heizperiode :), Vorarbeit mit der BSB macht sie vielleicht aber auch unnötig :).
Sollte man bei Rötungen nicht Niacinamide weglassen?
Kann man so nicht pauschal sagen :). Richtig ist, dass nicht alle eine höhere Einsatzkonzentration vertragen, es kann zu einem Flush kommen, ich würde es zu Beginn nicht zu hoch einsetzen und erst bei Verträglichkeit steigern. Auch habe ich vor kurzem geschrieben, dass ich gelesen habe, dass bei zu saurem Ph-Wert (unter 4,5) das Niacinamid zu Nicotinsäure wird, das ruft dann brennen und Rötung hervor. Siehe hier: klick Den sauren Wert von unter 4,5 stellt man natürlich nicht freiwillig ein, aber es kann unbeabsichtigt schon mal passieren :wink: durch falsches ablesen eines Messtreifens oder ähnliches.

In jedem Fall - und das hat sich bisher beim selber Rühren immer wieder bestätigt: "Weniger ist Mehr" :) und "Viel hilft nicht viel"
Wichtig ist nicht wie viele Rohstoffe ich verarbeite, lieber weniger und dafür ausgesuchte, zusammen passende; nicht 5 verschiedene mit Einsatzkonzentration von je 0,1%, sonder lieber ein einziger mit 0,5%, man kann ja bei der nächsten Charge wechseln. Nicht 3 Hydrolate, sondern ein einziges oder überhaupt nur dest. Wasser und das Hydrolat als Tonic pur verwenden. Ich kriege die Krise, wenn ich Rezepte mit 25 bis 30 verschiedenen Rohstoffen sehe :), das_ist_nicht_nötig und hilft auch nicht mehr als ein reduziertes Rezept, kostet aber mehr. Apropos, noch eines: Bitte nicht sparen beim Kauf eines Emulgators :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Antworten