Montanov L ersetzen?

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
Trinity

Montanov L ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Trinity » 13. Januar 2009, 18:37

Hallo,

ich würde gerne die Tonerde-Reinigungscreme rühren, habe aber den benötigten Emulgator nicht.

Kann ich Montanov L durch einen anderen Emulgator ersetzen?
Zum Beispiel LL, der bleibt ja auch recht flüssig - dann evtl. ohne Xanthan?

Freue mich über jeden Tipp :)


Mela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 457
Registriert: 11. März 2008, 14:16
Wohnort: Graz Umgebung

Ungelesener Beitrag von Mela » 14. Januar 2009, 08:32

Guten Morgen Trinity,
ich habe Montanov L in der Tonerde-Reinigung von Heike durch Glycerinstearat ersetzt (versucht hab ich es mit verschiedenen Emulgatoren, die anderen habe ich allerdings für mich als ungeeignet empfunden).
Mit GS funktioniert es recht gut, ist auch unproblematisch in der Verarbeitung. Obwohl - mit Montanov L wird sie etwas angenehmer.

Und was ich natürlich erwähnen muss - für mich ist die Tonerde-Reinigung die absolut beste!!!
Liebe Grüße von mela


:: Hat das Thema eröffnet ::
Trinity

Ungelesener Beitrag von Trinity » 14. Januar 2009, 11:54

Ok Glycerinstearat hab ich da - wieviel haste denn davon genommen?

Der Versuch mit LL ging gestern voll in die Hose, musste etliches an Xanthan reingeben, damit das Zeugs überhaupt ansatzweise ne Konsistenz bekommt - hat sich dann aber nicht mehr schön angefühlt :nein:

Naja werds heute nochmal probieren - mit Glycerinstearat :D

Benutzeravatar

Katharina
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10104
Registriert: 22. Oktober 2007, 12:06
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Katharina » 14. Januar 2009, 11:57

Trinity hat geschrieben:Ok Glycerinstearat hab ich da - wieviel haste denn davon genommen?
Du kannst Montanov L 1:1 mit GSE ersetzen :ja:
Freundlich grüßt
Katharina

Nichts ist so gewöhnlich wie der Wunsch bemerkenswert zu sein.
Shakespeare


:: Hat das Thema eröffnet ::
Trinity

Ungelesener Beitrag von Trinity » 14. Januar 2009, 12:15

Fein, dann werd ich mich nachher noch mal an den Herd stellen :)


Danke für eure Antworten ;)


:: Hat das Thema eröffnet ::
Trinity

Ungelesener Beitrag von Trinity » 14. Januar 2009, 22:05

So, hab sie grad gerührt - und diesmal hats auch wunderbar geklappt, ist eine schöne homogene Masse geworden, nicht zu fest...

Gibts eigentlich noch einen Trick, um die Tonerde am Verklumpen zu hindern? :rolleyes:

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29263
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 14. Januar 2009, 22:24

Trinity hat geschrieben:Gibts eigentlich noch einen Trick, um die Tonerde am Verklumpen zu hindern? :rolleyes:
Ich rühre sie in die Wasserphase ein, sie verklumpt nicht … wie machst Du es? :lupe:
Liebe Grüße
Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Trinity

Ungelesener Beitrag von Trinity » 14. Januar 2009, 23:43

Also ich nehm immer einen Teil der Wasserphase ab, rühre da Konservierung, Duft und Wirkstoffe mit ein.

Den Rest der Wasserphase erwärme ich zusammen mit den Ölen im Wasserbad...

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29263
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 15. Januar 2009, 07:46

Trinity hat geschrieben:Also ich nehm immer einen Teil der Wasserphase ab, rühre da Konservierung, Duft und Wirkstoffe mit ein.

Den Rest der Wasserphase erwärme ich zusammen mit den Ölen im Wasserbad...
Die Tonerde sollte in der gesamten heißen Wasserphase gut dispergiert werden. Sorbit und Glycerin sowie Sanfteen können mit in die heiße Wasserphase, das tut ihnen nicht weh. Konservierung gibt man bei Handwärme dazu – genau so habe ich es auch im Rezept beschrieben. Vermutlich klumpt Deine Tonerde, weil sie zu wenig Wasser hat.
Liebe Grüße
Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Evangeline

Ungelesener Beitrag von Evangeline » 15. Januar 2009, 08:31

ich hab gestern auch die tonerdereinigungscreme mit GSSE gerührt. ist von der konsitenz her wirklich sehr schön geworden. hab es auch 1:1 ersetzt. gab überhaupt keine probleme!

ich finde die reinigungscreme übrigens ganz toll, trocknet die haut überhaupt nicht aus. nach genau sowas hab ich zur reinigung gesucht!
vielen dank an heike für das tolle rezept :)

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29263
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 15. Januar 2009, 08:36

Evangeline hat geschrieben:ich finde die reinigungscreme übrigens ganz toll, trocknet die haut überhaupt nicht aus. nach genau sowas hab ich zur reinigung gesucht!
vielen dank an heike für das tolle rezept :)
Ich habe auch viele Jahre nach einer funktionierenden Reinigung gesucht, die mich nicht arm macht (da ich mich im Berufsalltag schminke, brauche ich 100 ml im Monat dicke auf, und meine Lieblingsreinigungsmilch kostete vor Jahren schon 12 Euro/100 ml) und meine Haut nicht austrocknet. Diese Rezeptur ist mittlerweile Standard – ich rühre nur noch diese (an Ölen nehme ich das, was ich gerade habe und in Creme seltener einsetze). ;-)
Ich freue mich, dass so viele mit ihr gut klar kommen. :freude:
Liebe Grüße
Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Evangeline

Ungelesener Beitrag von Evangeline » 15. Januar 2009, 09:09

Heike hat geschrieben: ich rühre nur noch diese (an Ölen nehme ich das, was ich gerade habe und in Creme seltener einsetze). ;-)
:
ich hab auch erstmal mandelöl genommen, weil ich weiß, dass ich das sehr gut vetrage und vom tensid hab ich nur 0,5g genommen, um zu testen, ob ich damit klarkomme, trocknet aber wirklich überhaupt nicht aus. im gegenteil, ist wirklich schön rückfettend. und wie du schon sagst, auch bezahlbar :)


silky
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4713
Registriert: 27. November 2008, 11:54
Wohnort: Süddeutschland

Ungelesener Beitrag von silky » 15. Januar 2009, 10:31

ich habe sie sogar ganz ohne Tensid nachgebaut. Geht auch gut.
Habe mir dennoch bei der letzten Rohstoffbestellung welches mitbestellt und werde sie nochmal mit Sanfteen machen. Bin gespannt auf den Unterschied.
Benutzte vorher immer von Tautropfen die Wascherde mit Wasser vermengt, aber ich denke das ist zu abrasiv 8)
schönen Tag noch wünscht
silky


Travana
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1008
Registriert: 2. Februar 2012, 11:12

Re: Montanov L ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Travana » 31. März 2018, 10:14

Hallo;)

Möchte die Mango-Reinigungscreme heut erstmalig rühren, und habe weiter oben in deinem Kommi gelesen, liebe Heike, dass du auch Sorbit erwähnst....das ist in der Rezeptur nicht drinnen....wieviel davon sollte man dazugeben?
Danke und frohe Ostern euch allen!!!!!!


Schmunzelsonne
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 843
Registriert: 7. Juli 2014, 20:35

Re: Montanov L ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Schmunzelsonne » 30. Mai 2018, 21:27

Travana, hast du für Dich eine gute Kombi mit Sorbit gefunden?

Benutzeravatar

Kati
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 412
Registriert: 4. März 2010, 21:04
Wohnort: Allgäu

Re: Montanov L ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Kati » 31. Mai 2018, 18:58

Hallo,
ich habe schon die Reinigungscreme mit Xyliance gerührt, aber es war die aus dem Buch mit dem Kameliensamenöl im Original. Auch sehr sehr schön, allerdings weiß ich nicht in wie fern sich die beiden Reinigungscremen ähneln von der Konsistenz her. Aber mit Xyliance auch schwer zu empfehlen.
Grüße von Kati

Antworten