Oberflächen desinfizieren - vor Rühren

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1623
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Oberflächen desinfizieren - vor Rühren

Beitrag von Nine »

Anmerkung von Mod.:
Beiträge wurden von einem anderen Thread herausgenommen hier in diesen verpackt.


Kornblume hat geschrieben:
29. Oktober 2021, 13:17
... 96% brauchen wir eh wegen ...
Das ist dann wahrscheinlich das teuerste Desinfektionsmittel der Welt :D - ich empfehle Flächendesinfektionsmittel (z. B. als Tücher) aus der Drogerie - sehr wirksam und deutlich preiswerter ;-)

Grüessli Nine

Benutzeravatar

Kornblume
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 145
Registriert: 22. August 2021, 21:27

Re: Oberflächen desinfizieren - vor Rühren

Beitrag von Kornblume »

Nine hat geschrieben:
29. Oktober 2021, 14:09
Das ist dann wahrscheinlich das teuerste Desinfektionsmittel der Welt :D - ich empfehle Flächendesinfektionsmittel (z. B. als Tücher) aus der Drogerie - sehr wirksam und deutlich preiswerter ;-)

Grüessli Nine
Off-topic
Hast du einen Tipp für zu sprühendes ohne "Parfum"? Solang die Nase nicht sagen kann, was sie juckt, gehen die Normalen nur, wenn der Nasenpapa beim Putzen die Nase hütet. Tücher sind raus wegen Müll :)
Liebe Grüße
Sophia

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1623
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Oberflächen desinfizieren - vor Rühren

Beitrag von Nine »

Kornblume hat geschrieben:
29. Oktober 2021, 14:28
Off-topic
Hast du einen Tipp für zu sprühendes ohne "Parfum"? Solang die Nase nicht sagen kann, was sie juckt, gehen die Normalen nur, wenn der Nasenpapa beim Putzen die Nase hütet. Tücher sind raus wegen Müll :)
Was meinst mit "zu Sprühendes?" Niemals Desinfektionsmittel oder Alkohol sprühen!!! Den Rest des Satzes verstehe ich nicht?

Grüessli Nine

Benutzeravatar

Kornblume
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 145
Registriert: 22. August 2021, 21:27

Re: Oberflächen desinfizieren - vor Rühren

Beitrag von Kornblume »

Nine hat geschrieben:
29. Oktober 2021, 16:00
Kornblume hat geschrieben:
29. Oktober 2021, 14:28
Was meinst mit "zu Sprühendes?" Niemals Desinfektionsmittel oder Alkohol sprühen!!! Den Rest des Satzes verstehe ich nicht?
Flüssig sollte es sein. Sprühen darf man nicht zum Auftragen? (auch nicht direkt ins Tuch?)
Ich Putz oft mit dem kleinen Mensch auf meinem Rücken, weil es anders nicht geht. Da ist Alkohol auch nicht toll, meist geht auch Spülilösung, aber für manche Bereiche hab ich bisher aufgesprüht vorm Abwischen. Ich lern hier noch Dinge, da wird meine Mama Augen machen.
Liebe Grüße
Sophia

Benutzeravatar

Olionerd
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 170
Registriert: 15. Juli 2021, 11:20

Re: Oberflächen desinfizieren - vor Rühren

Beitrag von Olionerd »

I use bio-ethanol for disinfection. For one liter of 96% ethanol I pay €2,- I dilute it with water to a 70% solution, of course...

It's the kind of bio-ethanol you can buy for garden burners in the evening... I don't know if it's pure enough for use in skin care so (I would like to know, but I am too lazy to investigate. So if anyone knows, please let me know) I don't use it in skin care products. Alway's be carefull with open flames :)

Me myself, I buy bio-ethanol at "Action" (the shop: "Action") btw...

Benutzeravatar

Elsa
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 633
Registriert: 2. März 2018, 09:35

Re: welche Rohstoffe habt ihr sowieso schon zu Hause?

Beitrag von Elsa »

Olionerd hat geschrieben:
29. Oktober 2021, 20:44
Me myself, I buy bio-ethanol at "Action" (the shop: "Action")
Ach wirklich? Action hat Bio Ethanol, super muss nächste Woche mal schauen gehen. Danke dir für den Tipp :rosefuerdich:
Schaumal hier, jetzt musst du nur noch die INCI lesen und schauen mit was die 4% vergällt wurden.
Besos Elsa
Jeder Mensch ist sein eigenes Universum. (Bob Marley)

Benutzeravatar

Elsa
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 633
Registriert: 2. März 2018, 09:35

Re: welche Rohstoffe habt ihr sowieso schon zu Hause?

Beitrag von Elsa »

Kornblume hat geschrieben:
29. Oktober 2021, 12:09
Milchsäure kann ich auch nicht genug haben, damit lässt sich das Wasser so schön sauer machen, bevor ich die Nase wasche - besser als Apfelessig, was ich vorher benutzt hab.
Ich nehme an das die "Nase" ein Baby/Kleinkind ist? Haben sie nicht einen höheren PH Wert (mehr ins basische) als Erwachsene mit 5,5?
Besos Elsa
Jeder Mensch ist sein eigenes Universum. (Bob Marley)

Benutzeravatar

Kornblume
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 145
Registriert: 22. August 2021, 21:27

Re: welche Rohstoffe habt ihr sowieso schon zu Hause?

Beitrag von Kornblume »

Elsa hat geschrieben:
29. Oktober 2021, 23:02
Ich nehme an das die "Nase" ein Baby/Kleinkind ist? Haben sie nicht einen höheren PH Wert (mehr ins basische) als Erwachsene mit 5,5?
Das ist nur unmittelbar nach der Geburt so, dann beginnt das Angleichen an den sauren Bereich in den ersten Lebenswochen.
► Text anzeigen
Liebe Grüße
Sophia

Benutzeravatar

Olionerd
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 170
Registriert: 15. Juli 2021, 11:20

Re: welche Rohstoffe habt ihr sowieso schon zu Hause?

Beitrag von Olionerd »

Elsa hat geschrieben:
29. Oktober 2021, 22:46

Ach wirklich? Action hat Bio Ethanol, super muss nächste Woche mal schauen gehen. Danke dir für den Tipp :rosefuerdich:
Schaumal hier, jetzt musst du nur noch die INCI lesen und schauen mit was die 4% vergällt wurden.
You are welcome :). The remaining 4 % is water. That's because ethanol can not be made much more pure then 96%; it's too hygroscopic.

I am worried though that there will be traces of heavy metals in it (or something like that). The exact impurities will probably not be listed, I guess..

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1623
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: welche Rohstoffe habt ihr sowieso schon zu Hause?

Beitrag von Nine »

Dear Elsa, dear Olionerd!
Olionerd hat geschrieben:
30. Oktober 2021, 10:40
Elsa hat geschrieben:
29. Oktober 2021, 22:46

Ach wirklich? Action hat Bio Ethanol, super muss nächste Woche mal schauen gehen. Danke dir für den Tipp :rosefuerdich:
Schaumal hier, jetzt musst du nur noch die INCI lesen und schauen mit was die 4% vergällt wurden.
You are welcome :). The remaining 4 % is water. That's because ethanol can not be made much more pure then 96%; it's too hygroscopic.

I am worried though that there will be traces of heavy metals in it (or something like that). The exact impurities will probably not be listed, I guess..
Some facts have been mixed up a bit ;-) May I :opa: ?

"Normal" Ethanol has a concentration of about 96 % with water as "residual", yes. This is not due to hygroscopy of Ethanol, at least not exactly due to this reason: In destillation process, a mixture of Ethanol and water is heated. The vapor contains more Ethanol (it is more volatile than water), so you harvest the vapor and feed it again into destillation. Thus, step by step, ethanol concentration increases with each destillation loop. But, at a concentration of about 96 %, we reach the so called azeotrope (german: Azeotrop). This is the point, where the ratio of the two components water and Ethanol is the same both in liquid and in vapor phase! So further destillation/up-concentration is not possible ;-)

Now, "pure" Ethanol is subject to alcohol tax law: for one liter of pure alcohol, taxes in the amount of 13,03 € (!) are added. Thus, for technical use (such as garden burners in the evening ;-)), alcohol is denatured (vergällt): additions like Methyl ethyl ketone or Denatonium benzoate :kotz: make the ethanol undrinkable and no tax has to be paid. So you can estimate the ethanol´s quality just by looking on it´s price: below some 25 €/L, you can only get denatured alcohol ;-)

Cheers :bia:
Nine :D

Benutzeravatar

Olionerd
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 170
Registriert: 15. Juli 2021, 11:20

Re: welche Rohstoffe habt ihr sowieso schon zu Hause?

Beitrag von Olionerd »

You are right about the azeotrope thing Nine. I never mixed up facts. I didn't actually say ethanol can be distilled any further. I said: "it can not be made much more pure". It can be ( not much), but in order to do that a hygroscopic chemical can (for example) be used to draw away the rest of the water. But hey..., leave the cap off for a while and it goes back to being an azeotrope again. It will attract water from the air. So unless specifically needed it's not very usefull..

I used make my very own 95% ethanol with a self built fractionating distillation column. It had about 40 pieces soldered on. It took me weeks to built and fine tune. It was for making my own liqueur. Besides that I had built a brewing kettle for making whiskey ;). Man..., those were good times, hahaha. I sold those things at some point. Times were getting too good (just kidding). Now I have to pay taxes again for my alcohol :schocker:

Anyway's, you are right Nine. I should have just looked at the prize and I could have known. Totally forgot about the tax thing. That big cash cow of our governments :undprost:

Benutzeravatar

Sylvie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 362
Registriert: 25. Februar 2020, 07:32

Re: welche Rohstoffe habt ihr sowieso schon zu Hause?

Beitrag von Sylvie »

Nine hat geschrieben:
29. Oktober 2021, 16:00
Was meinst mit "zu Sprühendes?" Niemals Desinfektionsmittel oder Alkohol sprühen!!!

Grüessli Nine
Hallo Nine,
Verstehe ich dich richtig: Desinfektionsmittel oder Alkohol sollen zur Flächendesinfektion nicht aufgesprüht werden?
Die Flächendesinfektion soll mit einem Tuch mit dem gewählten Mittel erfolgen?
Hintergrund meiner Frage:
Ich sprühe meine Glasplatte (= Arbeitsfäche) bevor ich zu Rühren beginne nämlich großzügig mit vergälltem Alkohol ein. Dann warte ich bis alles trocken ist und beginne zu Rühren.
Mache ich damit etwas falsch?...
Schöne Grüße 🧙‍♀️
Sylvie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1623
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: welche Rohstoffe habt ihr sowieso schon zu Hause?

Beitrag von Nine »

Sylvie hat geschrieben:
5. Dezember 2021, 08:46
Hallo Nine,
Verstehe ich dich richtig: Desinfektionsmittel oder Alkohol sollen zur Flächendesinfektion nicht aufgesprüht werden?
...
Mache ich damit etwas falsch?...
Hallo Sylvie :hallihallo:

nee, so richtig falsch machst du nichts! Ich hatte - eventell etwas zu drastisch ;-) - darauf hinweisen wollen, dass aus zwei Gründen niemand, der professionell mit keimarmem/sterilem Arbeiten betraut ist, Alkohol standardmäßig versprühen würde:
  • Der eine Grund ist die Gesundheitsbelastung durch die entstehenden Aerosole, die lungengängig sind und zwangsläufig eingeatmet würden.
  • Der zweite Grund liegt darin, dass durch das Versprühen relativ starke Luftwirbel entstehen, welche grundsätzlich zu vermeiden sind (deshalb auch nicht Lüften beim Arbeiten!), weil dadurch abgesunkener Staub (der soll natürlich im besten Fall überhaupt nicht da sein, klar), der doch für Mikroorganismen ein gewisses Nahrungsangebot darstellt, aufgewirbelt wird und potentiell MOs in unsere schönen Cremes eintragen könnte.
Ein gelegentliches hobbymäßiges "Sprüh-Desinfizieren" ist nun aber auch kein Drama. Andererseits macht es auch nichts, sich eine "richtige" Routine anzugewöhnen, denke ich. Ansonsten bitte mein zuviel-Gesülze einfach ignorieren, ihr kennt mich ja :opa: ;-)
Nine

Benutzeravatar

bibib
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2820
Registriert: 26. März 2015, 13:32
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: welche Rohstoffe habt ihr sowieso schon zu Hause?

Beitrag von bibib »

Nine hat geschrieben:
6. Dezember 2021, 12:00
Ein gelegentliches hobbymäßiges "Sprüh-Desinfizieren" ist nun aber auch kein Drama. Andererseits macht es auch nichts, sich eine "richtige" Routine anzugewöhnen, denke ich. Ansonsten bitte mein zuviel-Gesülze einfach ignorieren, ihr kennt mich ja :opa: ;-)
Nine
Liebe Nine,
ich reihe mich ein in die Hobby-Sprüh-Gruppe, habe zwar an anderer Stelle schon gelesen, dass es nicht gut, aber ausnahmsweise erlaubt ist, aber bei dieser Gelegenheit: wie sieht dann die "richtige" Routine aus? Vielleicht ist die ja für uns machbar?
Liebe Grüße,
bibib

Benutzeravatar

Sylvie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 362
Registriert: 25. Februar 2020, 07:32

Re: welche Rohstoffe habt ihr sowieso schon zu Hause?

Beitrag von Sylvie »

Nine hat geschrieben:
6. Dezember 2021, 12:00
Ein gelegentliches hobbymäßiges "Sprüh-Desinfizieren" ist nun aber auch kein Drama. Andererseits macht es auch nichts, sich eine "richtige" Routine anzugewöhnen, denke ich. Ansonsten bitte mein zuviel-Gesülze einfach ignorieren, ihr kennt mich ja :opa: ;-)
Nine
LIebe Nine,
ganz herzlichen Dank :knuddel: , ich versuche mich ja tatsächlich in eine ordentliche "Hobbychemikerin" zu verwandeln. Bislang mit eher mäßigem Erfolg. Aber deine fundierten Hinweise sind sehr hilfreich! Also bitte weiter so.
Noch eine letzte Frage dazu:
Ich habe noch 4 Flaschen vergällten Alkohol :D im Keller. Wenn ich in Zukunft Haushaltstücher damit tränke und meine Arbeitsflächen etc. damit abwische, würde ich doch den gleichen Effekt wie mit den Desinfektionstüchern erzielen - oder übersehe ich hier etwas?
Schöne Grüße 🧙‍♀️
Sylvie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1623
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: welche Rohstoffe habt ihr sowieso schon zu Hause?

Beitrag von Nine »

Sylvie hat geschrieben:
6. Dezember 2021, 16:46
...
Ich habe noch 4 Flaschen vergällten Alkohol :D im Keller. Wenn ich in Zukunft Haushaltstücher damit tränke und meine Arbeitsflächen etc. damit abwische, würde ich doch den gleichen Effekt wie mit den Desinfektionstüchern erzielen - oder übersehe ich hier etwas?
Hallo Sylvie ;-)

Ja, das passt dann so! Die passende Reinigungsroutine (weil @bibi nochmal danach fragte) ist ja kein Hexenwerk und besteht aus zwei Schritten:
  1. Sauber und trocken machen
  2. desinfizieren
Ich sag´s ja: kein Hexenwerk ;-) Voraussetzung ist natürlich eine geeignete Oberfläche, hier ist Edelstahl das Material der Wahl, zweitbestes: Glas. Irgendwo hier in der Rührkche hatten wir das Thema schon mal, man kann gut mit solchen Edelstahl-Abdeckplatten für den Herd arbeiten.

Nun als Erstes mit Oberflächenreiniger (ich habe Profi-Ware aus dem Gastrobereich, aber ein üblicher Reiniger (zur Not Spüli) aus dem Haushalt tut es auch) gründlich "abseifen", klar nachwischen und (mit einem Mikrofasertuch) gründlich trocknen. Dann (nachdem man sich jetzt mit Mundschutz und Haarhaube ausgestatttet und die Hände gemäß chirurgischer Handdesinfektion vorbereitet hat - also unmittelbar vor dem Cremerühren), die Oberfläche mit einem Tuch mit Desinfektionsmittel/Alkohol bzw. mit einem feuchten Desinfektionstuch abwischen, den dabei kurzzeitig entstehenden Film nicht trocken wischen, sondern abdunsten lassen.

Das 1 x Tuch kann man dann prima zur Ablage der Spatel etc. nutzen. Auf weitere Tücher als "Unterlage" verzichten, unser Labortisch ist jetzt die saubere, keimarme Unterlage! (Bedenke: Anders, als im normalen Haushalt geht es nicht darum, den Tisch vor Verunreinigungen zu schützen, sondern die Arbeitsmittel vor Kontakt mit potentiell keimigen Oberflächen ;-) Muss man sich erst dran gewöhnen ;-)).

So, jetzt habe ich schon wieder so viel geschrieben :blahblah: ...

Grüessli Nine :hallihallo:

Benutzeravatar

Sylvie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 362
Registriert: 25. Februar 2020, 07:32

Re: welche Rohstoffe habt ihr sowieso schon zu Hause?

Beitrag von Sylvie »

Nine hat geschrieben:
9. Dezember 2021, 11:46
Ja, das passt dann so! Die passende Reinigungsroutine (weil @bibi nochmal danach fragte) ist ja kein Hexenwerk und besteht aus zwei Schritten:
  1. Sauber und trocken machen
  2. desinfizieren
Ich sag´s ja: kein Hexenwerk ;-) Voraussetzung ist natürlich eine geeignete Oberfläche, hier ist Edelstahl das Material der Wahl, zweitbestes: Glas.
.......
Hallo Nine,
ich danke dir sehr für die ausführliche Darstellung!
Ich werde deine Tipps beherzigen.
Meine Reinigungsroutine hat dann doch noch massiv Optimierungspotential :D .
( ich ziehe z. B. Kittel und Handschuhe erst nach der Reinigung an.....).

Aber Ardsmuir hat Recht: das ist eigentlich ein anderes Thema. Vielleicht kann unsere liebe Helga deinen Beitrag woanders, prominenter zum Thema Arbeitsflächen vorbereiten, verorten??
Schöne Grüße 🧙‍♀️
Sylvie

Benutzeravatar

Rosemarie
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3630
Registriert: 10. Dezember 2014, 16:21
Wohnort: 600 üN

Re: welche Rohstoffe habt ihr sowieso schon zu Hause?

Beitrag von Rosemarie »

Sylvie hat geschrieben:
12. Dezember 2021, 09:13
Vielleicht kann unsere liebe Helga deinen Beitrag woanders, prominenter zum Thema Arbeitsflächen vorbereiten, verorten??
Ja, Helga bitte. :xmas:
viele Grüße
Rosemarie

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19419
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Oberflächen desinfizieren - vor Rühren

Beitrag von Helga »

.. gerne, erledigt :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1623
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Oberflächen desinfizieren - vor Rühren

Beitrag von Nine »

Helga hat geschrieben:
12. Dezember 2021, 13:34
.. gerne, erledigt :)
Danke dir, liebe Helga!
Big Bussi :bussi: Nine

Benutzeravatar

Sylvie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 362
Registriert: 25. Februar 2020, 07:32

Re: Oberflächen desinfizieren - vor Rühren

Beitrag von Sylvie »

Helga hat geschrieben:
12. Dezember 2021, 13:34
.. gerne, erledigt :)
Liebe Helga,
Vielen Dank! :)
Schöne Grüße 🧙‍♀️
Sylvie

Benutzeravatar

MsHellfire
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 278
Registriert: 6. Oktober 2018, 20:04
Wohnort: NRW

Re: Oberflächen desinfizieren - vor Rühren

Beitrag von MsHellfire »

Ui ui ui, ich habe auch immer großzügig Isopropanol versprüht :argstverlegen: . Und das, obwohl ich bei meiner sonstigen Flächendesinfektion (Rheosept WD+) für das Handy, die Toilette etc. neulich noch über den Hinweis gestolpert bin, dass man es nicht versprühen soll, höchstens schäumen :wall: .

Danke einmal wieder für den Hinweis, Nine! Ich werde damit zukünftig verantwortungsbewusster umgehen :schlaumeier: .
Grüße - MsHellfire
________________
"Every moment, every heartbeat, every breath
Leaves you one less to your last
Still you cherish every second of the game"
AVANTASIA - Let The Storm Descend Upon You


Bambi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 1. Juni 2021, 12:28
Wohnort: Niederbayern

Re: Oberflächen desinfizieren - vor Rühren

Beitrag von Bambi »

Danke für das Erinnern, man hat es schon mal gelesen und macht es aus Gewohnheit dann doch wieder anders. Ich werde meine Sprühflachen sofort ausleeren, damit ich nicht mehr in Versuchung komme.
Liebe Grüße
Bambi

Benutzeravatar

Aloysia
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 20
Registriert: 8. Oktober 2020, 12:55
Wohnort: Niederösterreich

Re: Oberflächen desinfizieren - vor Rühren

Beitrag von Aloysia »

Ich hab das mit dem Versprühen überhaupt noch nie gelesen, danke für den Hinweis!
Viele Grüße, Aloysia

Antworten